Zum Inhalt springen

Cremiger Frischkäse, selbstgemacht

Du kannst deinen Frischkäse, natur oder mit Kräutern, ganz einfach zu Hause selber machen. Es sind nur ein paar Zutaten und ein wenig Geduld nötig. Wenn du also Milch im Haus hast, steht deinem eigenen Frischkäse nichts mehr im Weg.

Cremiger Frischkäse, selbstgemacht 1

Du kannst ihn sahnig oder mager machen und ganz nach dem eigenen Geschmack würzen. Im Folgenden findest du ein einfaches Rezept für selbstgemachten Frischkäse.

Den Fettanteil bestimmen

Es versteht sich von selbst: Je fetthaltiger deine Milch oder Sahne sind, desto fetter wird dein Frischkäse.

  • Fettarmer Frischkäse: Nimm nur Milch mit einem Fettanteil von 1,5%
  • Normale Frischkäse: Nimm Milch mit 3,5 % Fett
  • Einfache Rahmstufe: Mische 1L Milch und mit 100 ml süße Sahne
  • Doppelrahmstufe: Nimm Milch und Sahne jeweils zur Hälfte

Um Milch und Sahne zum Ausflocken zu bekommen und so die Molke zu trennen, ist Säure nötig. Wir nehmen in unserem Rezept Zitrone. Du kannst aber auch andere Säuren benutzen, zum Beispiel Essig oder Lab.

Variationen

Mit klein geschnittenen Lauchzwiebeln oder Kräutern wie Schnittlauch, Bärlauch oder Petersilie sowie weiteren Gewürzen kannst du den sahnigen Frischkäse verfeinern. Je nach Geschmack kannst du ihn auch mit klein geschnittenen Pilzen, Gurken oder Radieschen veredeln.

.

Als frischer Dip, beispielsweise zu Folienkartoffeln oder als gesunder und pikanter Brotaufstrich schmeckt er besonders lecker. Für zusätzliche Geschmacksvarianten kannst du Knoblauch, Paprika oder Chili zum Öl hinzufügen.

frischkaese-brot

Aufbewahrung

Generell hält sich Frischkäse im Kühlschrank etwa 5–7 Tage, wenn er in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt wird. Achte auf gut sterilisierte Behälter oder Glas. Wenn du Kräuter oder andere frische Zutaten beigibst, verkürzt sich die Haltbarkeit auf etwa 3 Tage.

Probiere auch Quark, Naturjoghurt, Skyr oder entdecke unsere Rezepte für andere, selbstgemachte Frischkäsesorten.

frischkaese-selbstgemacht

Frischkäse selber machen

4.80 von 39 Bewertungen
Portionen 250 g
Kalorien 200 kcal
Gesamtzeit 2 Stunden

Zutaten

  • 1 Liter frische Vollmilch
  • 100 g Sahne, optional für Sahnefrischkäse
  • 3 EL Zitronensaft, zum Säuern
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Presse eine halbe Zitrone aus und fange den Saft auf.
  • Gebe Milch und eventuell Sahne in einen Topf und verrühre beides mit dem Holzkochlöffel gut miteinander. Erhitze die Milchsahnemischung und nimm den Topf vom Herd, wenn sie zu dampfen beginnt.
    Rühre jetzt langsam den Zitronensaft unter die Mischung, sie wird sofort zu klumpen anfangen.
  • Lasse sie bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde, mit einem Küchentuch abgedeckt, ruhen. Rühre etwas Salz unter, wenn die Mischung eingedickt ist.
  • Stelle ein großes Sieb in eine Schüssel und kleide es mit einem Käsetuch (oder sauberem Geschirrtuch) aus.
    Gieße den Inhalt des Topfs durch das Sieb und lasse die Molke etwa eine Stunde lang vom Käsebruch abtropfen. Je cremiger du deinen Frischkäse magst, desto kürzer muss er abtropfen.
  • Wenn die Molke vollständig abgetropft ist, drückst du das Tuch gut aus, damit auch noch der Rest der Flüssigkeit abtropft. Dann ist dein Frischkäse fertig.

Notizen

Übrigens: Die in der Schüssel aufgefangene Molke kannst du trinken oder beispielsweise für selbstgemachten Ricotta verwenden.
Cremiger Frischkäse, selbstgemacht 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Passiertuch/Käsetuch
  • Rührschüssel

Verwendung

Du kannst deinen Frischkäse vielseitig verwenden. Neben einem tollen Aufstrich unter Wurst, Käse und Marmelade, macht er auch beim Backen und als Dessert eine gute Figur.

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 10. Nov 2023

Schlagwörter:
4.80 from 39 votes (39 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.