Klassische Linsen mit Spätzle

Spätzle mit Linsen und Würstchen sind ein schwäbischer Klassiker, den auch Kochanfänger gut hinbekommen. Du kannst die Spätzle von Hand selber machen oder, im Notfall, auch Fertigspätzle benutzen. Am besten schmeckt dieses Gericht aber natürlich mit frischen Spätzlen.

Klassische Linsen mit Spätzle 2

Bildnachweis: shutterstock.com/denio109

Ursprünglich wurde dieses Gericht als vegetarisches Gericht gegessen, welches auch fastenzeittauglich war und eher ein Arme-Leute-Essen. Heutzutage ist es mit Fleisch oder Würstchen zu einem vollwertigen Gericht geworden.

Variationen

Wie bei vielen klassischen Gerichten gilt: Jeder Haushalt hat sein eigenes Rezept. Du kannst das Rezept unten so abwandeln, wie es dir am besten schmeckt. Grundlegend sollen die Linsen säuerlich abgeschmeckt sein und die Spätzle schön buttrig.

linsen-und-spaetzle
Vegetarisch ohne Fleisch

Du kannst den Schinkenspeck aus unserem Rezept weglassen und hast so ein vegetarisches Gericht. Und da es sich um einen schwäbischen Klassiker handelt, macht sich ein wenig Rotwein auch gut in dem Gericht. Lasse ihn mitköcheln, damit sich der Alkoholgehalt verringert.

Hin und wieder trifft man dieses Gericht auch mit gepökeltem Schmorfleisch an. Du kannst es mit den Linsen mitschmoren oder separat zubereiten.

spaetzle-schaben
Spätzleteig in das kochende Wasser schaben.

Reste aufheben

Übriggebliebenes kannst du ohne Probleme für ein paar Tage im Kühlschrank aufheben. Spätzle schmecken am besten, wenn du sie in einer Pfanne mit etwas Fett aufbrätst.

Auch zum Einfrieren eigenen sich Linsen mit Spätzle. So sind sie mehrere Monate lang haltbar. Verpacke sie am besten separat in gefriergeeigneten Gefäßen oder Tüten und wärme sie getrennt auf.

Entdecke alle unsere Spätzlegerichte.

Probiere auch vegetarischer Linseneintopf, Kürbis-Linsen-Salat mit Feta oder Käsespätzle.

Das Rezept

spaetzle-linsen-wurstchen-rezept

Klassische Linsen mit Spätzle und Würstchen

Noch keine Bewertung
Portionen 4 Portionen
Kalorien 885 kcal
Gesamtzeit 1 Stunde

Zutaten
 

Für die Spätzle:

  • 200  g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Schwapp Wasser, oder Milch, optional
  • ½ TL Salz

Für die Linsen:

  • 200  g Berglinsen, oder Alblinsen
  • 1 Zwiebel
  • 1  EL Butterschmalz
  • 600  ml Gemüsebrühe
  • 100 g geräucherter Speck, optional
  • 100  g Suppengemüse, Knollensellerie, Möhre, Lauch
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2  EL Butter
  • Pfeffer
  • 2  EL Rotweinessig
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Butter
  • 8 Wiener Würstchen, Saitenwürstchen

Anleitungen
 

  • Weiche die Linsen etwa 1 Stunde lang in reichlich kaltem Wasser ein.
  • Schäle in der Zwischenzeit die Zwiebel und hacke sie in kleine Würfel. Schneide auch den Schinkenspeck in kleine Würfel. Schäle und würfele inzwischen das Suppengemüse in mundgerechte Stückchen.
  • Brate Schinkenspeck und Zwiebeln in einem Topf mit etwas Butter an.
  • Tropfe die Linsen nach der Einweichzeit durch ein Sieb ab und gib sie zu Zwiebeln und Speck in den Topf. Gieße alles mit der Gemüsebrühe auf. Gib den Lorbeer und Thymian hinein. Koche die Linsen für 30 Minuten auf kleiner Flamme.
  • Bereite in der Zwischenzeit den Spätzleteig vor. Gib das Mehl in eine ausreichend große Schüssel und schlage die Eier, eventuell den Schwapp Wasser, und das Salz in eine Mulde in der Mitte. Vermische die Zutaten und schlage sie mit einem Holzkochlöffel etwas 5 Minuten lang gut durch. Der Teig soll sämig am Löffel herablaufen und kleine Bläschen schlagen. Decke die Schüssel dann ab und lasse den Teig 15 bis 20 Minuten lang gehen.
  • Gib nach der Kochzeit das kleingeschnittene Suppengemüse zu den Linsen und lasse alles nochmals 20 Minuten lang köcheln.
  • Setze in der Zwischenzeit für die Spätzle einen großen Topf mit viel gesalzenem Wasser auf und bringe ihn zum Kochen. Reibe den Spätzleteig nun portionsweise mit einem Spätzlehobel oder einer Kartoffelpresse in das kochende Wasser. Die Spätzle kochen etwas eine Minute und sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Hole sie mit einem Schaumlöffel heraus und tropfe sie gut ab.
    Sammele so alle Spätzle in einer Schüssel. Gib ein wenig Butter auf die noch heißen Spätzle und vermenge sie gut.
  • Mache dann zügig in einem kleinen Topf aus dem Mehl und der Butter eine Mehlschwitze. Gib etwas Linsenkochwasser hinzu und rühre dann den so entstehenden Soßenbinder in die Linsen im großen Topf ein. Lasse noch einmal aufkochen.
  • Schmecke die Linsen mit dem Tomatenmark, Essig, Salz und Pfeffer ab. Erwärme die Würstchen entweder separat in Wasser oder einfach mit im Linsentopf.
  • Serviere die Linsen zusammen mit den Spätzle auf einem Teller und lege jeweils ein Paar Saitenwürstchen (Wiener Würstchen) dekorativ auf den Teller. Guten Appetit!

Das brauchst du:

TagsLinsen, Schwäbisch, Winter
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht
Hefe und Sauerteige selber machenEntdecke unser E-Book auf Amazon oder in unserem Shop als ePub und PDF.

Unsere Texte sind 100% menschlich verfasst! Copyright©Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Original auf www.oma-kocht.de. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt. Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet:©Susanne Queck oder ©Pro Stock Media via Canva.com. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*