Foodtrends 2021: Baskischer Käsekuchen (Gazta Tarta)

Der baskische Käsekuchen Gazta Tarta macht Weltkarriere. Was es mit dem wohl hässlichsten aller Kuchen auf sich hat und wie du ihn zu Hause selbst backen kannst, erfährst du hier. Käsekuchen ist ein sehr beliebter und wandelbarer Klassiker, der weltweit in zahlreichen Varianten auf die Kuchen- oder Dessertteller kommt.

Foodtrends 2021: Baskischer Käsekuchen (Gazta Tarta) 1

Das ursprüngliche Rezept haben die Griechen in der Antike erfunden. Als es die alten Römer dann in die Welt hinausgetragen haben, hätten sie sich bestimmt nicht träumen lassen, was eine halbe Ewigkeit später passiert ist: Ein baskischer Käsekuchen wurde zum Foodtrend 2021 erkoren.

Der dunkel gebackene Käsekuchen besticht mit karamellisierter Oberfläche und weichem, wackligen Inneren.

Baskischer-käsekuchen-stück

Über Geschmack lässt sich nicht streiten

Ausgerechnet die renommierte „New York Times“ hat vor ein paar Monaten den Käsekuchen aus dem Baskenland, einer autonomen Region Spaniens, zum Geschmack des Jahres 2021 ausgerufen.

Das soll etwas heißen. Denn die Menschen in New York sind sehr stolz auf ihren sehr zarten New York Cheesecake, den sie für den besten Käsekuchen der Welt halten. Sie müssen sich jetzt warm anziehen.

Die europäische Konkurrenz hat es in sich und läuft dem New York Cheesecake den Rang ab. Gazta Tarta hat einen legendären Ruf und gilt als bester Käsekuchen in Europa.

Baskischer Käsekuchen ganz

Ein rissiger, bodenloser Kuchen der Extraklasse

Der Kuchen wird schon seit dreißig Jahren in dem kleinen Lokal „La Viña“ in der Innenstadt von San Sebastián serviert. Neben Einheimischen stehen auch viele Touristen Schlange für die Köstlichkeit. Er kommt ganz ohne Teig und Boden aus.

Das Äußere der sehr cremigen Masse im Inneren wird beim Backen zu einer braunen, fast verbrannten Karamellschicht, die dem Kuchen Halt verleiht. Das Innere bleibt dagegen eher weich und wabbelig.

Geschmacklich ist er eine Mischung aus Käsekuchen und Flan beziehungsweise Pudding mit einem Hauch Karamell. Daher ist er auch als Dessert eine Offenbarung.

Käsekuchen-san-sebstaian

Der baskische Käsekuchen hat seine inneren Werte

Bei einem Schönheitswettbewerb würde es die baskische Variante des Käsekuchens wohl eher nicht aufs Siegerpodest schaffen. Aber er schmeckt himmlisch und ist so unkompliziert zuzubereiten, dass er auch Anfängern gelingt.

Es kann eigentlich nichts schiefgehen. Sechs einfache Zutaten genügen für den Genuss, der auf der Zunge vergeht. Da der Käsekuchen sehr heiß gebacken wird, ist er außerdem bereits nach etwa einer knappen Stunde fertig.

Probiere auch unseren saftigen Apfelkuchen, den traditionellen Quarkkuchen mit Pudding oder unseren Kirsch-Käsekuchen.

baskischer-kaesekuchen-gazta-tarta-burned-cheesecake-san-sebastian

Cremiger Baskischer Käsekuchen (Gazta Tarta)

Noch keine Bewertung
Portionen 8 Personen
Kalorien 250
Arbeitszeit 1 Std.

Zutaten
 

  • 850 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 400 ml Sahne
  • 5 Eier
  • 300 g Zucker
  • 35 g Mehl Type 405
  • ½ Vanilleschote, ausgekratzt oder 1 Tropfen Vanillearoma
  • 20 g Zucker für die Kruste

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200° C vorheizen und eine Springform mit 26 cm Durchmesser großzügig mit Backpapier auslegen. Die Ränder sollten bis über die Backform hinausreichen.
  • Den Frischkäse mit der Prise Salz und dem Zucker so lange mit einem Schneebesen oder Mixer verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Eier einzeln dazugeben und unterrühren. Dann die Sahne dazugeben und einarbeiten. Schließlich vorsichtig das Mehl unterheben.
  • Zum Schluss gibst du die Frischkäsemasse in die Springform. Streue die 20 g Zucker gleichmäßig auf die Oberfläche und stelle den Käsekuchen für rund 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Die genaue Backzeit hängt vom jeweiligen Backofen ab.
    In jedem Fall sollte die Oberseite fast verbrannt sein und beim Wackeln an der Backform sollte das Innere noch wabbelig sein. Dann ist er perfekt!
  • Falls das Innere für dich noch eine zu weiche Konsistenz hat: mach dir keine Sorgen: Beim Abkühlen wird die Masse fester.
    Nun muss der baskische Käsekuchen gut abkühlen. Dabei fällt er ein – ein gewünschter Effekt – und die Oberseite kann einbrechen. Wenn er ausgekühlt ist, nimmst du ihn aus der Form, entfernst das Backpapier und kannst ihn schon anschneiden.

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 250kcal
Keywords Käsekuchen
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 551 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*