Klassisch-fruchtige Kürbissuppe mit Kartoffeln

Unsere einfache Kürbissuppe mit Hokkaido, Kartoffeln und Möhren ist ein Klassiker. Sie ist vegan. kalorienarm und sättigend, dabei kommt der deftige Geschmack aber nicht zu kurz. Ein Schuss Orangensaft und Apfel geben ihr einen fein-fruchtigen Touch, der perfekt mit dem Kürbis harmoniert.

Klassisch-fruchtige Kürbissuppe mit Kartoffeln 1

Kartoffel-Kürbissuppe – schnell gemacht

Die Kartoffel macht die Suppe sehr sättigend und gibt ihr eine Basis. Für eine noch reichhaltigere Suppe kannst du die Anzahl der Kartoffeln auch erhöhen und etwas mehr Brühe zugeben.

Kürbissuppe mit Kartoffeln ist eine klassische Variante, da beide Sorten in Herbst und Winter schon immer verfügbar waren.

Hookaidokürbis schälen?

Hokkaidokurbis

Der Hokkaidokürbis hat eine sehr dünne Schale, die du ohne Bedenken mitessen kannst. Du brauchst ihn vor dem Kochen also eigentlich nur gut von aussen waschen, halbieren, mit einem Esslöffel das Kerngehäuse und die Fäden entfernen und in Stücke schneiden.

Wenn du ihn dennoch schälen möchtest, eignet sich ein Sparschäler dafür perfekt.

Was passt dazu?

Zum Servieren passt hervorragend ein Klecks (evtl. vegane) Sahne, geröstete Kürbiskerne oder gebackene, dünne Kartoffelscheiben. Selbstgebackenes Weissbrot oder Laugenbrötchen als Beilage machen unsere Kürbissuppe einfach gut.

Streue ein paar Kräuter nach Geschmack darüber, besonders gut passen Petersilie, Basilikum oder Schnittlauch.

Aber jetzt: Gutes Gelingen und guten Appetit!

Kürbissuppe-kartoffeln-teller

Koche auch mal unsere anderen Kürbisrezepte, wie den Kürbis-Linsen-Salat mit Feta, Aromatisches Kürbispüree oder Butternut Kürbiskuchen.

fruchtige-kuerbissuppe-kartoffeln-möhren-apfel

Klassisch-fruchtige Kürbissuppe mit Kartoffeln & Apfel

4.64 von 22 Bewertungen
Portionen 4 Portionen
Kalorien 35
Arbeitszeit 35 Min.

Das brauchst du:

Zutaten
 

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 1,5 kg) Andere Kürbissorten gehen auch
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten mittelgroß
  • 1 Apfel säuerlich
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat gerieben
  • etwas Orangensaft

Anleitungen
 

  • Schäle den Kürbis, die Zwiebel, die Kartoffeln, den Apfel und die Karotten, schneide sie in Stücke.
  • In etwas Öl in einem großen Topf wie folgt anbraten: Zuerst den Kürbis, Kartoffeln und Karotten hineingeben, nach etwa 5 Minuten erst die Zwiebel. Wenn die Zwiebel Farbe gezogen hat, die Brühe und die Apfelstückchen hinzugeben.
  • Alles für etwa 20 Minuten kochen, testen ob alles weich ist und danach mit dem Pürierstab pürieren.
  • Mit etwas Orangensaft fruchtig abschmecken, du kannst auch etwas süsse Sahne hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen. Fertig!

Nährwerte

Serving: 100ml | Kalorien: 35kcal
Keywords Herbst, Kurbis, lowcarb, vegan, Vegetarisch
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 597 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*