Zum Inhalt springen

Selbstgemachte Heidelbeermarmelade

Von Juni bis September, wenn Heidel- und Blaubeeren in unseren Breitengraden Saison haben, schmecken die leckeren Beeren am besten. Als Marmelade kannst du sie zum Frühstück genießen oder als Topping auf Desserts.

Selbstgemachte Heidelbeermarmelade 1

Du kannst deine Blaubeermarmelade mit Stückchen oder fein zubereiten. Um sie stückig zu bekommen, koche die Früchte einfach so auf und fülle sie gleich ab. Wenn du deine Konfitüre lieber fein magst, streiche sie nach dem Kochen durch ein feines Küchensieb und koche sie dann erst mit dem Gelierzucker auf.

Dazu passt Heidelbeermarmelade

Die selbstgemachte Köstlichkeit passt hervorragend zu Desserts, wie Cremes, oder Pfannkuchen, aber ebenso zu Eiscreme. Auch als Füllung setzt sie in Kuchen oder Gebäck eine tolle Geschmacksnuance. Erwärme sie leicht, bevor du sie servierst, so entfaltet sich der süße Geschmack voll. Nicht zu vergessen ist natürlich das Frühstücksbrötchen oder der Toast.

close-blaubeermarmelade

Probiere auch andere Marmeladenrezepte oder unseren beliebten Heidelbeerkuchen mit Streuseln.

heidelbeermarmelade glas

Selbstgemachte Heidelbeermarmelade

Noch keine Bewertung
Portionen 6 Gläser (250 ml)
Kalorien 275 kcal
Gesamtzeit 15 Minuten

Zutaten

  • 1 kg Heidelbeeren, frisch oder tiefgekühlt
  • 300 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Vanilleschote, angeritzt
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Sterilisiere die Gläser, indem du sie entweder heiß in der Spülmaschine wäschst oder für ein paar Minuten in kochendem Wasser auskochst. Lasse sie danach auf einem sauberen Küchentuch kopfüber trocknen.
  • Wasche die frischen Heidelbeeren gründlich und entferne dabei Stiele und Blätter. Gib die Heidelbeeren in einen großen Topf. Wenn du magst, kannst du die Beeren mit einem Kartoffelstampfer leicht zerdrücken oder mit einem Pürierstab kurz pürieren, um eine gleichmäßigere Konsistenz zu erreichen. Du kannst die Beeren aber auch ganz lassen, falls du stückige Marmelade bevorzugst.
  • Schneide die Vanilleschote längs auf und kratze das Mark mit einem Messer heraus. Gib sowohl das Vanillemark als auch die ausgekratzte Schote zu den Heidelbeeren im Topf. Gib zwei Esslöffel kaltes Wasser und den frischen Zitronensaft hinzu und koche alles auf. Lasse die Beeren für 5 Minuten leicht köcheln.
  • Mische nun den Gelierzucker 2:1 unter die Heidelbeeren und nimm die Vanilleschote heraus. Erhitze und rühre die Mischung um, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Bringe dann alles auf großer Hitze zum Kochen und lasse es sprudelnd 3 bis 4 Minuten lang sprudelnd kochen, während du weiter umrührst.
  • Mache jetzt die Gelierprobe: Um die Konsistenz zu prüfen, nimm einen kleinen Löffel Marmelade und gib sie auf einen kalten Teller (z. B. aus dem Kühlschrank). Wenn die Marmelade nach kurzem Abkühlen eine Haut bildet und nicht mehr verläuft, ist deine Marmelade fertig. Falls nicht, lasse sie noch ein oder zwei Minuten weiterkochen und wiederhole die Probe.
  • Nimm den Topf vom Herd. Fülle die heiße Marmelade sofort mit einer kleinen Kelle oder einem Einmachtrichter, um Kleckereien zu vermeiden. Fülle die Gläser bis zum Rand und schraube die Deckel fest zu. Lasse die Gläser an einem kühlen Ort abkühlen und lagere sie dann dunkel.
Selbstgemachte Heidelbeermarmelade 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • 6 Einkochgläser 250 ml

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 23. Jun 2024

.
Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.