Zum Inhalt springen

Omas Heidelbeerkuchen mit Streuseln

Blaubeerkuchen mit leckerem Hefeteig und frischen Heidelbeeren ist im Sommer ein Klassiker. Du kannst den tollen Blechkuchen ganz einfach selbst backen. Probiere unser Blaubeerkuchen-Rezept gleich aus.

Omas Heidelbeerkuchen mit Streuseln 1

Variationen

Du kannst deinen Heidelbeerkuchen mit Streuseln abwandeln, so wie du ihn am liebsten magst. Probiere es doch mal mit einer Schicht Vanillepudding oder Schmand unter den Blaubeeren. Koche den Pudding dazu nach Anleitung, benutze aber weniger Milch. Lasse ihn komplett abkühlen, bevor du ihn auf dem Teig verteilst. Beachte dabei, dass die Backzeit sich um etwa 10 Minuten verlängert.

Tipps für gelungenen Hefeteig

Achte auf Frische:
Hefe ist der Schlüssel zu gutem Hefeteig. Du kannst sowohl frische als auch Trockenhefe benutzen. Das Verhältnis ist hier 1:3, also 1 g Trockenhefe = 3 g frische Hefe. Da Hefe quasi lebt, sollte sie zu lange nach dem Ablaufdatum nicht mehr verwendet werden.

blaubeerkuchen-blech

Optimale Temperatur:
Hefe braucht Wärme, um aufzugehen, aber zu viel kann sie gären lassen. Verwende lauwarme Flüssigkeiten (wie Milch), um die Hefe zu aktivieren. Die perfekte Temperatur liegt bei etwa 27-32° C.

Genug Ruhezeit:
Einer der häufigsten Fehler bei Hefeteig ist, ihn nicht lange genug gehen zu lassen. Gib dem Teig Zeit, um aufzugehen und sein Volumen zu verdoppeln.

Was passt dazu?

Serviere deinen tollen, saftigen Blaubeerkuchen mit Streuseln, mit Vanilleeis, geschlagener Sahne oder einer Vanillesauce. Reste des Kuchens kannst du bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufheben. Auch einfrieren lässt sich der Kuchen gut.

Probiere auch Blaubeermuffins, Blaubeer-Thymian-Tartelettes oder Omas Blaubeer-Marmorkuchen.

heidelbeer-blaubeerkuchen-streusel-rezept

Omas Heidelbeerkuchen mit Streuseln

Noch keine Bewertung
Portionen 12 Stücke
Kalorien 391 kcal
Gesamtzeit 2 Stunden

Zutaten

  • 750 g Heidelbeeren
  • 500 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 75 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Stück Eier
  • 40 g frische Hefe, frisch
  • 1 TL Zimt

Für die Streusel

  • 150 g Weizenmehl, gesiebt
  • 100 g Butter
  • 75 g Rohrzucker

Anleitungen
 

  • Nimm alle Zutaten ca. 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank.
  • Gib das Mehl mit einem Sieb in eine große Teigschüssel und forme eine kleine Mulde in der Mitte. Krümele dort die frische Hefe mit deinen Händen hinein. Erwärme die Milch, bis sie Handwärme erreicht hat, sie sollte nicht kochen. Gieße sie nun vorsichtig über die Hefe und rühre etwas mit einer Gabel, bis die Hefe sich mit der Milch vermischt hat. Stelle die übrige Milch beiseite.
  • Sobald die Hefe sich aufgelöst hat, gib etwas Mehl vom Rand darüber und bedecke die Schüssel mit einem sauberen Tuch oder dem Deckel. Lasse deine Hefe nun an einem gleichmäßig warmen Platz für 30 bis 60 Minuten gehen. Die Teigmenge sollte sich verdoppelt haben.
  • Erwärme die Butter etwas, aber sei vorsichtig, sie sollte nicht zu flüssig werden. Füge die Butter zu der Hefemischung hinzu, ebenso das Ei und die verschiedenen Zuckerarten. Gieße die restliche Milch allmählich dazu und rühre dabei von der Mitte der Schüssel zum Rand. Füge so nach und nach das Mehl in die Mitte hinzu und knete dann alles zu einem geschmeidigen Teig.
  • Forme den Teig zu einer Kugel, lege diese in die Teigschüssel und bestäube sie mit Mehl. Lasse den Teig wieder für 30 Minuten aufgehen.
  • Heize den Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) bzw. 160°C (Umluft) vor.
  • Nutze die Aufgehzeit des Teiges, um die Heidelbeeren vorzubereiten und die Streusel zu machen. Wasche die Beeren sorgfältig und entferne kleine Stiele.
  • Streuselvorbereitung: Gib die Zutaten für die Streusel (kalte Butter) in eine Schüssel und vermenge sie mit einem Handrührgerät oder den Fingern zu einer krümeligen Masse. Decke die Schüssel ab und stelle sie bis zur Verwendung in den Kühlschrank.
  • Stäube dann eine Arbeitsfläche großzügig mit Mehl aus und rolle den Teig aus. Gib ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gefettetes Backblech und drücke ihn auch gut in jede Ecke. Bedecke das Blech erneut mit einem sauberen Tuch und lassen den Teig weitere 20 Minuten gehen.
  • Jetzt ist der Hefeteig fertig und bereit, belegt zu werden. Gib die Heidelbeeren gleichmäßig auf den Teig. Streue ein wenig Zimt über die Beeren. Zerbrösele jetzt die Streusel gleichmäßig mit den Fingern über die Beeren. Sie sollen gleichmäßig bedeckt sein.
  • Gib das Backblech auf die mittlere Stufe im Ofen und backe deinen Heidelbeerkuchen mit Streuseln für 35 Minuten.
    Teste dann, ob er schon fertig ist und mache eine Stäbchenprobe.
  • Lass den Kuchen dann kurz außerhalb des Ofens abkühlen und serviere ihn noch warm.
Omas Heidelbeerkuchen mit Streuseln 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Hefeteigschüssel
  • Backpapier

Aktualisiert: 17. Jul 2023

Wieviele Stücke ergibt dein Kuchen?

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.