Zum Inhalt springen

Alles rund um Kartoffelknödel

Omas Kartoffelknödel, oder auch Kartoffelklöße genannt, sind ein Klassiker, der auf keinem Weihnachtstisch fehlen darf. Aber eigentlich passen sie das ganze Jahr über zu deftigen Fleischgerichten. Knödel selbst zu machen ist gar nicht so schwer, du mußt nicht auf die fertigen Pulver aus dem Supermarkt zurückgreifen. Probiere Omas Rezept für Knödel gleich mal aus.

Alles rund um Kartoffelknödel 1

Kochzeit

Je nach Größe müssen Knödel aus komplett gekochten Kartoffeln, wie in diesem Fall, ca. 15 – 20 Minuten in sehr heißem Wasser, kurz vor dem Siedepunkt, ziehen. Wenn du andere Knödel, zum Beispiel Thüringer Kartoffelklöße teilweise oder komplett aus rohen Kartoffeln machst, verlängert sich die Ziehzeit um ein paar Minuten.

Kartoffelknödel fallen auseinander

Wenn die Klöße im Wasser auseinanderfallen, haben sie nicht genug Bindung. Das kann 1. durch die Verarbeitung von erkalteten gekochten Kartoffeln oder 2. durch zu wenig Kartoffelmehl / Stärkemehl verursacht werden. Wenn du dir unsicher bist, mache erst einmal einen Testknödel. Ist dieser nicht fest genug, füge noch etwas mehr Stärkemehl zu dem Teig hinzu.

Tipp: Es ist sehr wichtig, dass bei Knödeln, die komplett aus gekochten Kartoffeln bestehen, die Pellkartoffeln heiß verarbeitet werden. Schäle sie also, sobald du sie einigermaßen händeln kannst und stampfe sie gleich.

Knoefdel mit speck
Knödel mit Speckfüllung

Kartoffelknödel einen Tag vorher zubereiten?

Du kannst sie auch am Vortag zubereiten und sie im Kühlschrank aufheben. Am nächsten Tag brauchst du sie nur für etwa 5–10 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. Wenn du die Knödel braten willst, musst du sie sogar am Tag vorher vorbereiten. Dann kannst du sie in etwas Fett schön kross braten.

Wie lagere ich die Reste?

Du kannst gekochte Knödel ganz einfach aufheben. Gib sie in eine Schüssel und hebe sie abgedeckt bis zu 3-4 Tagen im Kühlschrank auf. Du kannst sie auch ohne Probleme einfrieren und bis zu mehreren Monaten aufheben.

Wie wärme ich Klöße wieder auf?

Du kannst übriggebliebene Knödel ganz einfach wieder aufwärmen. Lagere sie kühl und gib sie zum Essen entweder für ein paar Minuten in heißes, ganz leicht siedendes Wasser oder brate sie an. Du kannst sie auch in Scheiben schneiden und über Wasserdampf etwa 10 Minuten dämpfen.

Kann man sie im Wasser lassen?

Wenn die Klöße fertig gezogen sind (wichtig: nicht kochen lassen, nur ziehen!), schütte das Wasser ab oder nimm sie einzeln mit dem Schöpflöffel aus dem Wasser. Lasse sie nicht im Wasser liegen, sie erhalten dadurch eine unangenehm teigige Konsistenz und fallen dann auseinander.

Bei allen Knödelrezepten ist es wichtig, den rohen Teig nicht in kochendes Wasser zu geben, sondern in heißes Wasser, das nur einmal kurz aufgekocht ist. Danach regelst du den Herd auf eine sehr kleine Stufe herunter, sodass das Wasser noch gut dampft, aber nicht mehr siedet oder gar kocht. Da hinein gibst du die Knödel.

In der Mikrowelle aufwärmen

Das kannst du unbedenklich machen. Wichtig ist es, sie in etwas Wasser hineinzugeben. Am besten nimmst du einen leicht tiefen Teller und legst die Klöße in einen kleinen Wasserspiegel. Dann wärmst du sie bei etwa 750 Watt für 1-3 Minuten auf. Teste zwischendurch ab und zu einmal.

Warmhalten

Du kannst fertig gekochte Kartoffelklöße im Dampf warmhalten oder auch schnell wieder aufwärmen. So trocknen sie nicht aus und zerfallen nicht. Auf Dauer verlieren sie jedoch an Geschmack.

Rezepte für Kartoffelknödel

Klassische, weiche Kartoffelknödel
Zum Rezept
kloesse-knoedel-gekocht
Thüringer Klösse – hausgemacht und lecker
Zum Rezept
kloesse-halb-halb

Was dazu essen?

Die runden Köstlichkeiten passen hervorragend zu allen deftigen Gerichten mit Fleisch, aber auch zu vegetarischen Gerichten. Wichtig ist, dass genug Soße zum Aufsaugen da ist, sonst können die Knödel leicht zu trocken sein.

Rezepte zu Kartoffelknödeln

Ungarisches Gulasch wie von Oma
Zum Rezept
Ungarisches Gulasch Rezept
Omas Rezept für Ente mit Honig
Zum Rezept
Ente gebraten
Omas pikant gefüllte Ente mit Apfel
Zum Rezept
Ente gefullt apfel leber bratwurst2
Omas einfache Weihnachtsgans
Zum Rezept
Gänsebraten zu Weihnachten Rezept von Oma
Omas deftiges Rotkohl-Rezept mit Apfel
Zum Rezept
Alles rund um Kartoffelknödel 2
Omas klassisches Rezept für Grünkohl mit Speck
Zum Rezept
Grünkohl mit bauspeck klassisch
Rinderschmorbraten nach Omas einfacher Art
Zum Rezept
rinderschmorbraten-rezept
Omas gefüllte Rinderrouladen
Zum Rezept
Rezept für große Rinderourlade Familieroulade

Aktualisiert: 17. Jan 2024

Ein Gedanke zu „Alles rund um Kartoffelknödel“

  1. Vielen Dank für die leckeren Rezepte,aber mein Mann ist immer noch auf der Suche nach dem Rezept“ Kartoffelklöße halb und halb nach nordhessischer Art“.Da ist ein Stück Hartwurst drin und man isst die Brühe,angereichert mit Milch und gerösteten Zwiebeln,aber so genau weiß er es nicht mehr,kann uns jemand das Rezept verraten?

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.