So kocht Oma geschmorte Hochrippe

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
1000 g Hochrippe
Salz & Pfeffer
¼ Teelöffel Thymian
40 g Butterschmalz
50 g durchwachsener Räucherspeck
1 Zehe Knoblauch
2 Stück Zwiebeln
20 g Tomatenmark
20 g Weizenmehl
250 ml Rotwein
250 ml gekörnte Fleischbrühe
5 g Estragon
50 g Steinpilze getrocknet
125 ml saure Sahne
15 ml Weinbrand

Infos zum Nährwert

2456
Kalorien
68
KH
146 g
Fett

So kocht Oma geschmorte Hochrippe

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Die #Hochrippe aus dem vorderen Rückenbereich des Rindes gehört ohne Zweifel nicht zu den teuersten Fleischteilen vom Rind. Allerdings eignet sie sich hervorragend zum Schmoren und schmeckt wegen des guten Fettanteiles besonders aromatisch. Beim Einkauf solltest du darauf achten ein Stück Fleisch von kräftiger Farbe, durchzogen mit feinen Fettäderchen zu bekommen. Diese machen die Hochrippe zu einem sehr saftigen Braten. Bei der klassischen Hochrippe sind eine Fettseite und der Knochen vorhanden und werden mit zubereitet, was du bei diesem Rezept benötigst. Mit etwas Zeit und hochwertige Zutaten zauberst du aus der preiswerten Hochrippe ein köstliches Schmorgericht. Die Hochrippe wird auch als Suppenfleisch verkauft. Du kannst es aber für viele Gerichte verwenden. Ideal für Gulasch, Eintöpfe oder vom Knochen ausgelöst als saftiges Steak.

Zubereitung

1
Fertig

Zuerst musst du die Hochrippe unter kaltem Wasser spülen, trockentupfen und anschließend nach individuellem Geschmack mit Salz, Pfeffer und Thymian einreiben. Den Speck würfeln, die Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen, fein hacken und beiseite stellen.

2
Fertig

Anschließend erhitze das Butterschmalz in einem Topf. Brate das Fleisch rundherum braun an. Nimm es aus dem Topf und lege das Fleisch auf einen Teller. Nun gibst du zu dem Bratenfett den Speck und lasse es bei kleiner Temperatur glasig werden. Erst jetzt gibst du Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazu lasse alles einige Minuten dünsten. Es darf aber nicht verbrennen, sonst wird der Knoblauch bitter.

3
Fertig

Das Tomatenmark hinzufügen, alles gut verrühren und mit etwas Mehl bestäuben. Erhöhen etwas die Temperatur und halte sie unter dem Siedepunkt. Dabei weiterrühren, mit Rotwein und Fleischbrühe auffüllen und alles kurz aufkochen. Ziehe den Topf vom Herd, lege das Fleisch wieder hinein und gib die Steinpilze und Estragon dazu.

4
Fertig

Die Hochrippe kann nun zugedeckt etwa anderthalb Stunden schmoren. Ist das Fleisch gar, nimm es aus den Topf und halte es warm. Gieße die Soße durch ein Sieb in einen sauberen Topf. Die saure Sahne vermische mit etwas warmer Soße damit sie nicht flockt. Nun füge die Sahne unter Rühren in die Soße und lasse alles aufkochen. Schmecke mit etwas Weinbrand ab und lasse die Soße jetzt nicht mehr kochen. Das gegarte Fleisch in Scheiben schneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Etwas Soße über das Fleisch geben und den Rest der Soße getrennt dazu reichen.




AlmaMarianne

Jahrgang 1946, aus Herzberg am Harz. Die Kochleidenschaft liegt ihr im Blut: Ihr Vater war ein ungarischer Meisterkoch, sie veröffentlichte bereits mehrere Koch- und Sachbücher und präsentierte ihre Kochkunst im NDR-Fernsehen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, sieben Enkelkinder und sechs Urenkel!

Gefüllte Walnüsse auf dem Teller
zurück
Omas gefüllte Walnüsse schmecken nicht nur zu Weihnachten
Beeftea kräftige Suppe in der Tasse
weiter
Beeftea- eine kräftige Suppe zur Genesung
Gefüllte Walnüsse auf dem Teller
zurück
Omas gefüllte Walnüsse schmecken nicht nur zu Weihnachten
Beeftea kräftige Suppe in der Tasse
weiter
Beeftea- eine kräftige Suppe zur Genesung

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept