Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Kroketten aus Kartoffelbrei sind eine der beliebtesten Beilagen und das aus gutem Grund! Die kleinen Leckerbissen passen zu vielen Gerichten, sind auch alleine lecker und dazu noch im Handumdrehen selbst gemacht. Probiere unser Rezept für Kroketten aus.

Selbstgemachte Kartoffelkroketten 1

Kroketten aus Kartoffelresten

Du kannst deine Kartoffelkroketten entweder mit frisch gekochten Kartoffeln machen oder aus Resten von Kartoffelpüree oder anderen Kartoffelgerichten.

Am besten geeignet ist Kartoffelpüree vom Vortag. Hier ist die Bindung durch die Stärke höher und die Konsistenz damit besser. Aber auch mit frisch gekochten Kartoffeln kannst du tolle Kartoffelkroketten zaubern.

kartoffel-rohmasse

Achte auf 4 einfache Dinge:

  • Nutze nur mehlig kochende Kartoffeln.
  • Lasse die gestampfte Kartoffelmasse vor der Weiterverarbeitung gut abkühlen. Sonst platzen deine Kroketten später leichter auf.
  • Lasse die fertige Kartoffelmasse etwa 10 Minuten lang ruhen.
  • Lasse Fett oder Ofen vor dem Backen richtig heiß werden.

Verschiedene Formen

Du kannst aus der gleichen Kartoffelmasse noch verschiedene andere leckere Beilagen zaubern. Probiere es mal in runder Form als Kartoffelbällchen, mit Mandeln als Mandelkroketten oder mit der Tülle gespritzt als Herzoginkartoffeln.

runde-kartoffelbaellchen
Genauso lecker als Bällchen.

Kroketten in der Heißluftfritteuse

Du kannst deine Kroketten auch fettsparend in der Heißluftfritteuse backen. Heize diese dazu auf 180° C vor, lege die Kroketten in den Korb und backe sie für etwa 10 bis 12 Minuten. Beachte aber, dass die Kroketten dabei nicht so kross werden, wie in Fett gebacken.

Warum platzen Kroketten auf?

1 .
Wenn deine Kroketten beim Frittieren aufplatzen, kann dies mehrere Gründe haben. Entweder ist der Paniermantel nicht gleichmäßig dick und hat Risse.

2.
Es kann auch sein, dass das Öl nicht heiß genug war oder du zu viele Kroketten auf einmal in das Frittieröl gegeben hast. Das kühlt das Öl zu stark ab.

3.
Die Kartoffelmasse war vor der Weiterverarbeitung nicht richtig abgekühlt. Es ist wichtig, dass das enthaltene Wasser so gut wie möglich abdampft. Sonst verdunsten die Wassertröpfchen beim Frittieren und sorgen für ein Aufplatzen der Krokette.

Zum Frittieren

Letzte Aktualisierung am 8.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie viele Kroketten pro Person?

Als Beilage sind Kroketten vielseitig und super, um Soße aufzusaugen. Serviere als Hauptgericht 3 bis 5 Kroketten pro Person. Die kleinen Leckerbissen sehen nicht nach viel aus, aber sättigen stark.

Das richtige Öl

Zum Frittieren musst du hitzebeständiges und möglichst geschmacksneutrales Öl nehmen. Am besten geeignet sind hier Sonnenblumen, Rapsöl oder Erdnussöl.

Variationen

Du kannst deiner Kartoffelmasse nach Geschmack noch andere Zutaten beimengen Probiere es mal mit:

  • kleingewürfeltem Käse, wie Mozzarella oder Edamer
  • gehackten Mandeln in der Panade
  • gehackten Kräutern
kroketten-kaese
Unwiderstehlich mit Mozzarella.

Kroketten wieder aufwärmen

Fertig gebackene Kroketten kannst du ohne Weiteres mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren oder sie einfrieren. Zum Aufwärmen lasse sie entweder bei Zimmertemperatur auftauen oder hilf mit der Mikrowelle nach.

Nun kannst du sie entweder in der Bratpfanne mit etwas Fett oder im Ofen wieder knusprig backen.

Probiere auch andere Beilagen, wie Kartoffelgratin, Kartoffelknödel, Rösti oder Kartoffel-Mohnnocken.

kartoffelkroketten-rezept

Selbstgemachte Kartoffelkroketten

4.67 von 3 Bewertungen
Portionen 25 Stück
Kalorien 47
Gesamtzeit 45 Min.

Zutaten
 

  • 800 g Kartoffeln, mehlig kochend oder 850 g Püree
  • 20 g Butter
  • 2 Eigelbe
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • ¼ TL Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 L Öl zum Frittieren

Für die Panade:

  • Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g Paniermehl, oder Pankomehl

Anleitungen
 

  • Wenn du das Kartoffelpüree frisch machst koche zuerst die Kartoffeln, mit Schale, in einem großen Topf mit Salzwasser. Das dauert etwa 20 Minuten. Schrecke sie mit kalten Wasser ab und schäle sie mit einem kleinen, spitzen Messer.
  • Stampfe sie dann gleich fein oder nutze eine Kartoffelpresse. Die Masse soll sehr fein werden. Gib die Butter unter die Masse, sodass sie schmilzt und vermische alles gut. Lasse die gestampften Kartoffeln richtig auskühlen.
  • Mische erst dann Eigelb, Mehl, Stärke unter und würze alles mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss nach Geschmack. Würze eher kräftig. Die Masse soll richtig dick sein, gib eventuell noch etwas mehr Mehl hinzu.
    Wenn du Rest-Kartoffelpüree nutzt, vermische dieses nur noch mit den Eigelben, Mehl und Stärke.
    Lasse die Masse 10 Minuten lang ruhen.
  • Erhitze nun in einem großen Topf mindestens 1 Liter Frittieröl auf 180° C oder heize die Fritteuse vor. Zum Prüfen der Öl-Temperatur halte ein Holzstäbchen hinein, es soll es am Stäbchen entlang perlen.
    Alternativ heize den Backofen (220° C Ober-/Unterhitze) vor.
  • Gib nun Mehl, verquirlte Eier und Paniermehl/Pankomehl auf jeweils einen Teller. Mit Pankomehl werden die Kroketten übrigens noch knuspriger.
  • Forme nun mit der Hand kleine Kroketten und wälze diese zuerst in dem Mehl, dann in dem verquirlten Ei und dann im Paniermehl/Pankomehl.
    Wenn du dich damit schwer tust, lege die geformten Kroketten für 15 Minuten ins Gefrierfach. Sie lassen sich danach einfacher panieren, weil sie fester sind.

Im Topf / Fritteuse frittieren:

  • Gib nun die Kroketten portionsweise (etwa 4 bis 5 Stück) in das Öl. Sie sollen noch schwimmen und sich nicht gegenseitig berühren. Frittiere sie etwa 4 bis 5 Minuten lang, drehe sie eventuell einmal um.
  • In der Fritteuse kannst du eine etwas größere Menge auf einmal Frittieren, da die Temperatur stabiler gehalten wird.

Kroketten im Backofen:

  • Lege die Kroketten in etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie in etwa 20 Minuten fertig, bis die goldbraun sind.
  • Serviere sie in jedem Fall sofort nachdem alle fertig gebacken sind.

Nährwerte

Serving: 1Stück | Kalorien: 47kcal | Kohlenhydrate: 7g | Eiweiß: 2g | Fett: 1g | Saturated Fat: 1g | Polyunsaturated Fat: 0.2g | Monounsaturated Fat: 0.4g | Trans Fat: 0.02g | Cholesterol: 25mg | Sodium: 38mg | Potassium: 124mg | Fiber: 1g | Sugar: 0.4g | Vitamin A: 50IU | Vitamin C: 5mg | Calcium: 13mg | Iron: 0.5mg
Keywords Kartoffeln
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht


© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Über Redaktion 780 Artikel
Bei Oma Kocht sorgt unsere Redaktion dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir auch unseren Pinterest- und Instagram-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*