Zum Inhalt springen

Frische Pistazien-Cupcakes

Pistazien-Cupcakes bestechen mit einem feinen Aroma, denn die grünen Nüsse schmecken passen besonders gut zu süßem Gebäck. Die schokoladige Note des Teiges geht eine tolle Verbindung mit den Pistazien ein. Probiere das Rezept gleich aus.

Frische Pistazien-Cupcakes 1

Muffins mit Pistaziencreme sind schnell gemacht. Stelle alle Zutaten vor dem Backen aus dem Kühlschrank, sodass sie warm werden. So gelingen die kleinen Tassenkuchen am besten.

Wie kann ich die Cupcakes vor dem Verzieren glatt streichen?

Der beste Weg, Cupcakes vor dem Verzieren mit dem Frosting glatt zu bekommen, ist der sogenannte “Crumb Coat”. Dazu nimmst du einfach etwas fertige Glasur und streichst sie dünn auf den gebackenen, abgekühlten Cupcake, bis alle Krümel bedeckt sind. Anschließend lässt du die Glasur erstarren und streichst dann eine zweite Schicht mit der Spritztülle auf.

pistaziencupcakes-rezept

Können Pistazien-Cupcakes auch als Torte gemacht werden?

Pistazien-Cupcakes können auch als Torte gemacht werden, allerdings ist die Zubereitung dafür etwas aufwändiger. Du kannst entweder einen Biskuittortenboden backen und diese dann der Pistaziencreme bestreichen oder anderer Glasur überziehen . Du kannst auch eine Rolle backen und füllst sie dann mit Pistaziencreme.

Wie lange halten sich Pistazien-Cupcakes frisch?

Pistazien-Cupcakes halten sich ungefähr 3-4 Tage frisch, wenn sie richtig gelagert werden. Am besten bewahrst du sie in einer luftdicht verschlossenen Dose oder einem Glas bei Zimmertemperatur auf, damit sie nicht austrocknen.

.

Cupcakes ohne Frosting kannst du auch ohne Probleme für mehrere Monate einfrieren.

Probiere auch Süße Dattel-Pistazien Energy Balls oder Rhabarber-Kuchen mit Pistazien-Nusscreme.

Sicherer Transport

Mit diesen Boxen bekommst du deine Kunstwerke sicher ans Ziel.

Frische Pistazien-Cupcakes 2

Feine Pistazien-Cupcakes

4.75 von 4 Bewertungen
Portionen 6 Cupcakes
Kalorien 400 kcal
Gesamtzeit 30 Minuten

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Esslöffel Back-Kakaopulver
  • 50 g frische Pistazien

Für die Glasur

  • 180 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 2 Esslöffel Pistazienpaste
  • Grüne Lebensmittelfarbe, optional

Anleitungen
 

  • Heize den Ofen auf 180 °C (oder Stufe 6) vor.
  • Gib zunächst den Zucker zur zimmerwarmen Butter und rühre diese schaumig. Füge dann beide Eier nacheinander hinzu. Vermenge das Backpulver, den Kakao und das Mehl und gib es zum Butter-Gemisch hinzu. Durchmische als nächstes die Pistazien vorsichtig mit dem Teig. Es soll sich alles nur lose vermischen, nicht zu lange rühren.
  • Falls du Papiermanschetten verwendest, setzte diese in 6 feste Muffinformen. Dann befüllst du die Papierförmchen zu zwei Drittel mit dem Teig.
  • Backe die Cupcakes für 20 Minuten. Sie sind perfekt, wenn die Messerspitze bei einer Garprobe sauber bleibt. Lasse sie anschließend auf einem Rost kälter werden.
  • In der Zwischenzeit kannst du die Glasur anrühren. Dafür rührst du erst die zimmerwarme Butter mit dem Mixer schaumig und lässt dann langsam den Puderzucker und die Pistazienpaste hineinrieseln. Gib nach Bedarf soviel grüne Lebensmittelfarbe hinzu, bis das Frosting kräftg grün ist.
    Verwende einen Spritzbeutel mit Garniertülle, um die Cupcakes mit der Glasur zu dekorieren.
Frische Pistazien-Cupcakes 3 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Muffinbackblech
  • Spritztüte

Weitere Tipps für Cupcakes

Wie kannst du Cupcakes und Muffins am besten aufbewahren?
Welches Mehl ist für Cupcakes oder Muffins am besten geeignet?
Cupcakes und Muffins unbeschadet transportieren
Wie lange sind Cupcakes und Muffins haltbar?
Wann Cupcakes am besten dekorieren?
Welches Cupcake-Topping hält am besten?

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 6. Feb 2024

4.75 from 4 votes (4 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.