Zum Inhalt springen

Tipps für dein Herbstpicknick

Der Herbst ist da und mit ihm die perfekte Gelegenheit für ein gemütliches Picknick in der Natur. Um die letzten schönen Tage zu nutzen, bietet sich ein Herbstpicknick an. Nimm ein paar wärmere Jacken mit und genieße die frische Luft und leckere Snacks, vielleicht schon am kommenden Wochenende?

Tipps für dein Herbstpicknick 1

Packe Freunde, Partner oder Familie ein und los geht’s! Checkt aber vorher unbedingt den Wetterbericht! Ein sonniger Tag ist ideal, aber auch leicht bewölktes Wetter kann eine stimmungsvolle Atmosphäre schaffen.

Der perfekte Picknickplatz

Die Natur bietet im Herbst eine beeindruckende Farbpalette. Wähle für dein Herbstpicknick am besten einen schönen Ort, wie Parks, Wälder, einen See oder eine Weingegend. Aber auch der heimische Garten kann einen tollen Picknickplatz ergeben.

Für Windfeste bieten auch Seen und Flussufer einen schönen Ort. Hier solltet ihr allerdings mit Mücken rechnen, besser ist ein geschützter Platz. Besonders schön, besonders für romantische Picknicks sind Orte wie gepflegte, öffentliche Gärten, historische Gebäude oder in der Nähe von Skulpturen.

picknick-herbst-tisch
Solche Tische in der Natur sind perfekt für ein herbstliches Picknick.

Entfernung und Erreichbarkeit: Überlegt, wie weit ihr fahren wollt, ein Picknickplatz in der Nähe des Wohnorts ist spontaner, während ein weiter entfernter Ort gleichzeitig ein kleiner Ausflug ist, bei dem man etwas Neues sieht.

Privatsphäre und Ruhe: Sucht nach einem ruhigen Ort, fernab von stark befahrenen Straßen oder Lärm. Ein Picknick mitten in der Natur sollte eine friedliche Sache sein. Wenn Spiele oder Aktivitäten geplant sind, achtet darauf, dass der ausgewählte Ort ausreichend Platz bietet, um euch auszubreiten und zu spielen.

Übrigens: Outdoor-Spiele sind nicht nur etwas für Kinder. Tolle Spiele für alle sind Kartenspiele, Holzturm bauen mit Jenga XXL*, Frisby, Spikeball oder Boulè/Boccia*.

picknick-park-herbst

Darf man überall ein Picknick machen?

Grundsätzlich sind in Deutschland Picknicke auf den meisten öffentlichen Grünflächen und Parks erlaubt. Ausgenommen sind hier Naturschutzflächen und blütenreiche Wiesen sowie alle anders gekennzeichneten Flächen. Diese Regel gilt übrigens nicht für das Grillen. Achte hier auf eine gesonderte Beschilderung, die das Grillen erlaubt und, vor allem an heißen Tagen, auf die Brandgefahr.

Eine Karte mit schönen Picknickplätzen findest du hier.

grillen-picknick
Wenn du auch grillen willst, prüfe vorher, ob dies an dem Ort deiner Wahl erlaubt ist.

Ausrüstung und Kleidung

Für ein Picknick brauchst du neben dem Essen und Trinken noch weitere Gegenstände.

  • Picknickdecke und Halter/Tisch: Eine bequeme, feuchtigkeitsblockende Decke ist perfekt, um auf dem Boden zu sitzen. Ein faltbarer Tisch mit Haltern für Gläser kann ebenfalls nützlich sein, vor allem bei unebenem Untergrund.
  • Geschirr: Denke auch an Besteck, Servietten und Behälter. Gläser und Teller sind am besten aus Plastik oder Pappe.
  • Müllbeutel: Vergiss nicht, dich um die Müllentsorgung danach zu kümmern. Es dient nicht nur dem Erhalt der Natur, sondern wird sogar mit Bußgeldern geahndet.
  • Verschließbare Behälter für Snacks und Essen sind das A und O. Es soll schließlich auf dem Weg nichts auslaufen.

Es gibt heutzutage fertige Picknicksets jeder Größe und Preisklasse, die alles Nötige enthalten.

Wichtig für den Herbst: Packt warme Kleidung ein, im Herbst gilt das Zwiebelprinzip. Beachte, dass es zum Abend hin schnell kühl werden kann. Auch Mützen und Schals sind Kleidungsstücke für alle Fälle.

Herbstliche Leckereien

Der Schlüssel zu einem gelungenen Herbstpicknick liegt natürlich im Essen und den Getränken. Der Herbst mit seinen etwas kühleren Tagen hat den Vorteil, dass du bei der Auswahl der Speisen nicht so stark auf die Kühlung achten musst, wie im Sommer.

decke-picknick-.herbst

Snacks

Perfekts Snacks für ein Picknick knabbern sich so weg. Hier eignen sich geröstete Nüsse, Trockenobst, Knabbereien, wie Erdnussflips, Süßkartoffelchips oder Salzstangen sowie Gemüsesticks oder gebackene Blätterteigstangen.

Dips

Verpacke deine Dips gut, am besten in kleinen Schüsseln, die du nur hinstellen brauchst. Es eignen sich zum Beispiel

Ajvar
Knoblauchpaste mit Thymian
Bärlauch-Honig-Pesto
Roquefort-Käsedipp
Tzaziki

Entdecke weitere Dips und Chutneys.

Deftige Gerichte

Im Herbst kannst du saisonale Köstlichkeiten wie Kürbis, Äpfel und Nüsse gut zu Picknickfood verarbeiten. Besonders gut geeignet sind alle Gerichte, die sich mit der Hand essen lassen und am besten schon portioniert sind. Probiere es mit:

Auch Salat jeder Art ist passend für ein Picknick, zum Beispiel Kartoffelsalat, Eiersalat, Nudelsalat oder Gemüsesalat. Entdecke unsere Salatrezepte.

Eine Käseplatte ist der Picknickklassiker schlechthin. Besorge einfach verschiedene Käsesorten, Weintrauben, Marmelade (wie Feigenmarmelade), frisches Brot und nimm ein Brett sowie ein Messer mit. Erweitern kannst du die Platte auch um kalten Aufschnitt.
Drapiere die Käsesorten ansprechend und schon haben du und deine Gesellschaft eine leckere Mahlzeit.

kaesplatte-picknick-herbst

Süße Snacks

Bei einem gelungenen Picknick darf natürlich das Süße nicht fehlen. Frisches, gewaschenes Obst sind immer gern gesehen. Ebenso kannst du alles mitnehmen, das sich gut transportieren und mit der Hand essen lässt.

Zimtschnecken, Kekse, Mini-Törtchen, herbstliche Kürbiswaffeln oder Süßigkeiten passen auch gut. Weniger geeignet sind hohe Kuchen oder Torten, da diese schnell in sich zusammenfallen und im Sitzen auf dem Boden schlechter zu essen sind.

getraenke-picknick

Getränke

Zu einem Picknick gehören natürlich auch Getränke. Neben ausreichend Wasser, Säften oder anderen nichtalkoholischen Getränken sind Wein, Sekt und Bier Klassiker. Nimm diese am besten in einer separaten Kühlbox mit.

Für kühlere Herbsttage bieten sich warme Getränke an, die in Isolierflaschen warm bleiben. roter oder weißer Glühwein, Tee oder heiße Schokolade sind hier tolle Varianten.

Mit diesen Tipps steht deinem Herbstpicknick nichts mehr im Wege! Viel Spaß und Guten Appetit!

Aktualisiert: 22. Nov 2023

Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.