Zum Inhalt springen

Omas liebstes Waldmeistereis

Dieses feine Waldmeister-Sahneeis mit frisch gepflücktem Waldmeister gehört zu Omas Lieblingsrezepten. Ich bereite es schon seit fünfzig Jahren zu und meine große Familie und meine Gäste sind immer noch jedes Mal begeistert. Du kannst auch Waldmeistersirup nehmen, mehr dazu weiter unten.

Omas liebstes Waldmeistereis 1

Handarbeit vs. Eismaschine

Ich mache mein Eis gerne noch altmodisch und rühre es händisch so lange um, bis er fertig gefroren ist. Ich mache aber auch relativ selten Eis. Wenn dir das zu umständlich ist und du öfters Eis zauberst, kannst du unser Waldmeistereis auch in der Eismaschine* machen.

Mit einer Eismaschine muss die Schlagsahne vor dem Gefrieren nicht geschlagen werden. Dies ist nämlich dazu da, kleine Luftbläschen einzuschließen und das Eis damit feiner zu machen. Genau das nimmt dir eine Eismaschine aber ab und rührt ständig um. Deshalb kannst du dir das Aufschlagen von Sahne und Eigelb hier sparen.

Warum ist das Eis ohne Sirup weiß?

Gerichte mit Waldmeister kennen wir alle knallgrün. Die Wahrheit ist, dass frischer Waldmeister nur einen leicht gelblichen Farbton erzeugt. Die kräftig grüne Farbe in Desserts, Eis etc. wird industriell durch Lebensmittelfarbe erzeugt! Sogar der Waldmeistersirup ist eingefärbt.

Deshalb ist unser Eis nach diesem Rezept, wenn du es mit frischem Waldmeister machst, auch weißlich, wie Vanilleeis. Das tut dem Aroma aber keinen Abbruch und ist viel gesünder. Im Gegenteil, es schmeckt einfach himmlisch und weniger chemisch!

.
Waldmeister-sahneeis
Waldmeistereis, wie es hausgemacht und ohne Farbstoffe aussieht 🙂

Waldmeistereis mit Sirup

Wenn du die bekannte, grüne Farbe erzeugen willst (wie in unserem Artikelbild), ersetze den frischen Waldmeister und den Zucker durch 140 ml Waldmeistersirup. Das Aufkochen der Milch entfällt dabei und die ZUbereitszeit verkürzt sich.

Sieh dir auch unsere anderen Ideen für leckeres Speiseeis an, zum Beispiel Blaubeer-Limetteneis, Waldmeistersorbet oder ausgefallenes Veilcheneis.

Waldmeistereis Rezept

Omas handgemachtes Waldmeister-Sahneeis

4.85 von 33 Bewertungen
Portionen 8 Personen
Kalorien 190 kcal
Gesamtzeit 6 Stunden 35 Minuten

Zutaten

Eis mit frischem Waldmeister

  • 2 Handvoll frischer Waldmeister
  • 500 ml süße Sahne
  • 250 ml Milch
  • 1 Stück Eigelb
  • 150 g Zucker
  • 8 g Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz

Eis mit Waldmeistersirup

  • 140 ml Waldmeistersirup, ersetze die 150 g Zucker und den frischen Waldmeister damit

Anleitungen
 

Nur bei frischem Waldmeister:

  • Lasse den Waldmeister nach dem Ernten (am besten vor der Blüte) zuerst für 1 Tag in der Sonne welken, damit er Aroma entwickelt.
  • Gib die Milch zusammen mit der Prise Salz und dem Waldmeister in einen Topf und lasse alles heiß werden. Bevor es anfängt zu kochen, schalte den Herd ab und lasse die Waldmeistermilch abkühlen. Lasse sie weitere 2 h lang stehen.
    Nimm den Waldmeister dann heraus.

Eiszubereitung:

  • Schlage in einer Schüssel die Sahne steif. In einer separaten großen Schüssel schlägst du das Eigelb mit dem Zucker (nur bei frischem Waldmeister) und Vanillinzucker schaumig. Dort hinein rührst du anschließend die Waldmeistermilch und hebst dann vorsichtig die geschlagene Sahne unter. Wenn du mit Waldmeistersirup arbeitest, rühre nur diesen unter Milch und Sahne und lasse den Zucker weg.
  • Fülle das Waldmeister-Sahneeis nun in ein gefriergeeignetes Gefäß. Stelle das Gefäß in den Gefrierschrank und lasse die Sahne zu cremigem Eis gefrieren. Zwischendurch musst du das Eis ein paar Mal umrühren, damit sich das Eigelb nicht absetzt. Nach etwa 4 h sollte es durchgefroren sein.
Omas liebstes Waldmeistereis 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Topf*
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 10. Nov 2023

Schlagwörter:

2 Gedanken zu „Omas liebstes Waldmeistereis“

4.85 from 33 votes (32 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.