Omas Kartoffelsalat mit Ei und Gurke

Omas Kartoffelsalat ist immer der beste! Dabei unterscheidet sich die Zubereitungsart, je nachdem, woher du und deine Oma stammen. Einer der Klassiker ist aber ohne Frage der Kartoffelsalat mit Mayo, Ei Gewürzgurke und Würstchen. Und das nicht nur an Weihnachten.

Omas Kartoffelsalat mit Ei und Gurke 1

Bildnachweis: shutterstock.com/stockcreations

Welche Kartoffeln sind die richtigen?

Je nachdem, welche Art von Salat du machen willst, eignen sich verschiedene Arten von Kartoffeln. Für diesen Salat nimmst du am besten rein festkochende Kartoffeln. Diese bleiben fester.

Hier gibt es weitere Tipps für den perfekten Kartoffelsalat.

Für besonders feste Kartoffeln koche sie am besten schon am Vortag. So bleiben sie bissfester.

Die richtige Würze

Das Geheimnis des deftigen Geschmacks ist ganz klassisch ist das Marinieren der noch heißen Kartoffelscheiben in einem warmen Gewürzsud. Dieser soll kräftig gewürzt sein, da er später milder wird. Hier kommen Essig, Senf, Brühe, Salz und Pfeffer zum Einsatz. Bei Kartoffelsalat mit Brühe kann wenig schief gehen.

Kartoffelsalat

Was mache ich wenn der Kartoffelsalat zu sauer geworden ist?

Milchprodukte, wie Saure Sahne, süße Sahne oder Schmand mildern Säure gut ab. Gib einfach etwas davon zum Salat. Das gleiche hilft übrigens auch, wenn er mal zu salzig geworden ist.

Reste aufheben

Kartoffelsalate mit Mayonnaise sollten innerhalb eines Tages verzehrt werden. Mayonnaise besteht, frisch gemacht oder in guter Qualität gekauft, aus rohem Eigelb, das schnell verdirbt. Wenn du ein industriell stark verarbeitetes Produkt nimmst, ist er etwas länger haltbar, bis zu 2 Tagen. Kartoffelsalat eignet sich nicht zum Einfrieren.

omas-kartoffelsalat

Probiere auch Kartoffelsalat mit Bärlauch-Pesto, Kartoffelsalat mit grünen Bohnen, Schwäbischer Kartoffelsalat, lauwarm oder Marinierter Kartoffelsalat mit Kräutern.

Kartoffelsalat mayonnaise ei gurke

Omas Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Ei und Würstchen

4.7 von 10 Bewertungen
Portionen 4 Portionen
Kalorien 828
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.

Zutaten
 

  • 1 kg Kartoffeln, festkochend
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Öl
  • 1 Esslöffel Essig
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Teelöffel Senf, mittelscharf
  • 1 Zwiebel
  • 5 Gewürzgurken
  • 2 EL Gewürzgurkenwasser
  • 3 Eier
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 g Mayonnaise
  • 8 Wiener Würstchen

Anleitungen
 

  • Koche die ungeschälten Kartoffeln als Pellkartoffeln mit Schale in viel Wasser in ca. 20 Minuten gar.
  • Hacke in der Zwischenzeit die geschälte Zwiebel klein und gib sie zusammen mit der Gemüsebrühe, Essig, dem Salz, Pfeffer, Zucker und Senf in einen kleinen Topf. Der Sud soll kräftig gewürzt sein, viel hilft in diesem Fall viel. Koche alles zusammen einmal auf und stelle den Topf dann beiseite, halte ihn aber warm. Koche auch die Eier hart und schäle sie. Schneide die Gewürzgurken in Stücke.
  • Wenn die Kartoffeln fertig gekocht sind (ein Stich mit einem kleinen Messer in die Mitte bringt Klarheit), gieße sie ab und schäle sie heiß. Schneide sie in dünne Scheiben und gib diese in eine große Schüssel. Jetzt kommt der warme Gewürzsud darüber und wird vorsichtig mit den Kartoffeln vermischt. Lasse alles etwa 1,5 Stunden, besser 2 oder 3, abgedeckt marinieren.
  • Gib dann das Öl darüber sowie den Gewürzgurkensud und die Mayonnaise. Vermische alles gut miteinander. Lasse den Omas Kartoffelsalat etwas abkühlen und hebe erst dann das Öl und die kleingehackte Petersilie unter.
  • Wärme die Wiener Würstchen in sehr warmem Wasser langsam auf (nicht zu heiß, sonst platzen sie) und schneide die gekochten Eier in Scheiben.
  • Serviere den Kartoffelsalat mit jeweils ein paar Scheiben Ei und zwei Wiener Würstchen an der Seite. Ein oder zwei extra Gewürzgurken können auch nicht schaden.

Nährwerte

Serving: 1Portion | Kalorien: 828kcal | Kohlenhydrate: 66g | Eiweiß: 20g | Fett: 55g | Saturated Fat: 12g | Polyunsaturated Fat: 25g | Monounsaturated Fat: 16g | Trans Fat: 1g | Cholesterol: 184mg | Sodium: 1863mg | Potassium: 1360mg | Fiber: 7g | Sugar: 6g | Vitamin A: 442IU | Vitamin C: 52mg | Calcium: 116mg | Iron: 5mg
Keywords Grillen, Wurst
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht


© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt und wird rechtlich verfolgt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 718 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*