Zum Inhalt springen

Marinierter Kartoffelsalat mit Kräutern

Omas klar marinierter Kartoffelsalat mit Kräutern ist der Renner bei Groß und Klein. Dieses vegetarische Rezept für klassischen Kartoffelsalat ohne Mayonnaise ist so lecker, dass nichts übrig bleiben wird. Die frischen Gartenkräuter sorgen für Abwechslung! 

Marinierter Kartoffelsalat mit Kräutern 1

Welche Kräuter passen?

Du kannst fast alles nehmen, was schmeckt. Probiere es hiermit:

  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Dill
  • Oregano
  • Majoran
  • Zitronenmelisse (in Maßen)
  • Bärlauch
  • Basilikum
kraeuter-kartoffelsalat-teller-oben

Variationen

Unser kalter Kartoffelsalat ist eine super Beilage zum Grillen, aber auch zu Silvester oder auf deiner Party. Bei den Zutaten kannst du variieren und auch noch frisches Gemüse hinzufügen, ganz wie du magst. Es passen beispielsweise:

  • Paprikawürfel
  • Erbsen und Möhrchen
  • Grüne Gurken
  • Pilze, frisch oder aus der Dose
  • Schafskäsewürfel
  • Frühlingszwiebelringe
  • gekochte Eier

Üblicherweise werden die Kartoffeln für Salat in dünne Scheiben geschnitten. Wenn du deinen Kartoffelsalat von Oma aber rustikaler magst, zum Beispiel zum Grillen, kannst du auch Babykartoffeln nehmen, diese mit Schale kochen und dann einfach halbieren oder vierteln.

Tipps für einen aromatischen Kartoffelsalat

  1. Gib frisches Gemüse und die Kräuter immer erst kurz vor dem Servieren hinzu. Wenn du diese schon von Anfang an dazu geben würdest, verlören sie an Biss und der Salat wird schneller schlecht.
  2. Die Brühe für deine Kartoffeln ist die Basis des Geschmacks. Sie sollte sehr kräftig sein, denn der Geschmack relativiert sich mit der Zeit. Damit diese Marinade bestmöglich in die Kartoffeln einzieht, sollten sowohl die Kartoffeln selbst, als auch die Marinade heiß sein. Dies sorgt außerdem für eine feuchte Konsistenz des Salates.

Probiere auch unsere Rezepte für Kartoffelsalat mit Bohnen oder weitere Partyrezepte.

.
Kartoffelsalat-kraeuter

Omas Kartoffelsalat mit Kräutern

4.89 von 9 Bewertungen
Portionen 6 Personen
Kalorien 350 kcal
Gesamtzeit 2 Stunden 45 Minuten

Zutaten

  • 1000 g festkochende Kartoffeln
  • ½ TL Kümmel, ganz
  • 500 ml Gemüsebrühe, alternativ Fleischbrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Senf, mild
  • 1 Prise Zucker
  • Küchenkräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Gewürzgurken, klein bis mittelgroß
  • 1 EL Speiseöl, z.B. Olivenöl

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln mit der Schale in reichlich Wasser, dem der Kümmel beigegeben wurde, in etwa 20 Minuten gar kochen. Wenn du keinen Kümmel magst, kannst du ihn auch weglassen.
  • In der Zwischenzeit bereiten wir die Marinade vor: die Zwiebel in sehr kleine Stückchen schneiden und die Brühe in einer Pfanne oder kleinem Topf aufwärmen. Gib die rohe Zwiebel hinzu, ebenso den Senf, den Essig, Salz, Pfeffer und Zucker. Alles gut verrühren, damit sich die Zutaten auflösen. Entnimm 2 EL Gurkenwasser aus dem Gurkenglas und gib dies auch hinzu. Schmecke die Brühe kräftig ab. Lasse alles 3 Minuten lang kochen. Vom Herd nehmen.
  • Wenn die Kartoffeln gar sind (mit einem kleinen Messer in die Mitte der größten stechen zum Prüfen) das Wasser abgießen und die Kartoffeln pellen. Schneide sie in dünne Scheiben oder Würfel und gieße die heiße Brühe über die noch warmen Kartoffeln. Vermische sie vorsichtig mit zwei Löffeln und lasse den Kartoffelsalat nun abgedeckt bei Zimmertemperatur mindestens zwei Stunden lang durchziehen. Am besten schmeckt es, wenn der Salat über Nacht durchziehen darf.
  • Die Kartoffeln sollten die Marinade dann ganz aufgesogen haben. Wenn nicht, gieße den Rest ab. Der Salat soll aber feucht sein.
  • Vor dem Servieren die Küchenkräuter (zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch, Oregano, Dill oder Basilikum) waschen, trocken tupfen, klein hacken und mit dem Salat vermischen. Jetzt auch die Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden und dazu geben sowie das Öl darüber geben und gut vermengen.
    Guten Appetit!
Marinierter Kartoffelsalat mit Kräutern 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Topf
  • Küchenbrett
  • Küchenmesser

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 20. Nov 2023

4.89 from 9 votes (9 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.