Zum Inhalt springen

Schokoladige Kastanienkugeln

Diese kleinen Trüffel mit Maronenpüree und Schokolade sind der Hit auf dem Süßigkeitenteller. Nicht nur zu Weihnachten, aber besonders dann, verwöhnt du damit deine Lieben. Du mußt hier nichts backen, einfach die Zutaten mischen und ab in den Kühlschrank damit.

Schokoladige Kastanienkugeln 1

Tipps für Kastanienpüree

Für unser Rezept brauchst du Kastanienpüree ohne Zusätze wie Zucker oder Ähnliches. Du bekommst es, besonders im Herbst, in gut sortierten Supermärkten oder Bioläden. Du kannst es natürlich auch selbst machen. Dafür bäckst du frische, reife Kastanien im Ofen, bis sie richtig weich sind. Schäle die Kastanien und püriere das Innere mit dem Pürierstab einmal gut durch.

kastanienpuree auf teller

Lagerung deiner Maronikugeln

Da die Trüffel durch die gehärtete Butter zusammengehalten werden, sollten sie gekühlt aufbewahrt werden. Verpacke sie deshalb gut und bewahre sie im Kühlschrank auf. Bei Zimmertemperatur werden

Selbstgemachte Trüffel halten sich gut verpackt etwa 1 Monat. Am besten schmecken sie aber, wenn sie innerhalb von 2 Wochen nach Herstellung verzehrt werden. Wenn sie komplett mit Kuvertüre umhüllt sind, sogar noch länger. Du kannst sie auch einfrieren. Lasse sie dann im Kühlschrank auftauen.

Du magst Kastanien? Dann probiere auch unseren Kastanienkuchen mit Kakao oder Rosenkohl mit Maronen.

Kastanienkugeln in Schuessel

Omas leckere Kastanientrüffel (Maronikugeln)

Noch keine Bewertung
Portionen 40 Stück
Kalorien 110 kcal
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten

Zutaten

  • 500 g Kastanienpüree
  • 100 g geriebene Blockschokolade
  • 1,5 EL Backkakao
  • 140 g weiche Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Fläschchen Rumaroma, optional
  • 200 g Kuvertüre

Anleitungen
 

  • Nimm die Butter etwa eine halbe Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank, sie soll weich sein. Lege ein Backblech oder eine Auflaufform mit Backpapier aus. Mache ausreichend Platz im Kühlschrank, damit diese dann auch hineinpasst.
  • Vermische alle Zutaten bis auf die Kuvertüre in einer Schüssel miteinander. Das geht am besten mit einem Rührgerät. Der Teig soll relativ fest sein und gut formbar sein. Wenn er dennoch zu fest ist, gib ein ganz klein wenig Wasser hinzu oder mehr Butter. Ist er zu weich, gib mehr Puderzucker oder Backkakao hinein.
  • Gib die Kuvertüre in ein Wasserbad oder in die Mikrowelle und schmilz sie unter mehrmaligem Umrühren auf kleiner Flamme.
  • Forme währenddessen aus dem Teig mit den Händen kleine Kugeln.
  • Tauche sie direkt danach in die Kuvertüre und setze sie auf das vorbereitete Backblech oder in die Auflaufform.
  • Wenn du alle Kastanientrüffel so fertig hast, stelle sie zum Kühlen für 2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Dann sind sie verzehrbereit.

Notizen

Blockschokolade ersetzen: Du kannst die Blockschokolade auch durch Kuvertüre oder normale Schokolade ersetzen. Da diese aber oftmals einen höheren Fettgehalt haben, reduziere dann den Butteranteil etwas. 
Schokoladige Kastanienkugeln 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Aktualisiert: 15. Dez 2023

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.