Feines Butter-Spritzgebäck, Grundrezept

Butter-Spritzgebäck lässt sich nicht nur schnell und einfach backen, sondern auch wunderbar variieren und eindrucksvoll auf dem Plätzchenteller präsentieren. Besonders wenn du das knusprige und zarte Weihnachtsgebäck kunstvoll formst und zum Schluss mit Schokoladenglasur oder Zuckerguss, Mandeln, Pistazien, Schokostreuseln, Zuckerperlen oder Kakaonibs verzierst. Unser Rezept für einfaches Butter-Spritzgebäck ist gelingsicher. Probiere es gleich aus.

Feines Butter-Spritzgebäck, Grundrezept 1

Welcher Teig für Spritzgebäck?

Spritzgebäck gehört zum Mürbegebäck, du brauchst also nur ein paar wenige Zutaten wie Mehl, Butter und Zucker. Damit der Teig weich bleibt, sollte das Mehl erst ganz zum Schluss nur kurz untergehoben werden.

E-Book: Omas süße Adventsrezepte

33 süße Weihnachtsleckereien zum Nachbacken, Schritt für Schritt.

Zum E-Book Shop
ebook weihnachtsgeback

Wie bei allen Mürbeteigen ist eine zügige Verarbeitung wichtig, damit der Teig später nicht zerläuft. Deshalb solltest du die Zutaten zügig mit einem Handrührgerät vermengen und anschließend nur noch kurz mit den Händen kneten. Stelle den Teig vor dem Backen für eine Stunde als Kugel in den Kühlschrank und bringe ihn dann zügig auf das Backblech.

Tipp: Verarbeite die Butter unbedingt kühlschrankkalt, denn sonst verlaufen die Plätzchen später beim Backen.

mürberteig-kugel

Hier geht’s zu Rezepten für Mürbeteigboden für Kuchen, Spitzbuben oder Omas klassische Weihnachtsplätzchen.

Eine Fülle von Variationsmöglichkeiten

Dem einfachen Spritzgebäck-Grundrezept lassen sich mit Veilchenzucker, Gewürzen oder Zitronensaft, Kakao, Orangenaroma oder Kaffee immer wieder neue Geschmacksnoten verleihen. Oder du backst Spritzgebäck mit Nüssen, indem du dem Grundteig gemahlene Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse hinzufügst. Mit Zutaten wie Marzipan, Nougat oder Kokosflocken kannst du darüber hinaus unzählige neue Sorten kreieren.

spritzgebäck-u

So einfach landet das Spritzgebäck auf dem Backblech

Den Teig spritzt du einfach auf das Backblech, statt die Plätzchen auszustechen. Dafür brauchst du lediglich einen Spritzbeutel mit den entsprechenden Aufsätzen, zum Beispiel einem Sternaufsatz. Dadurch erhält das Gebäck die typischen keilförmigen Vertiefungen.

Du kannst auch wie früher für das Spritzgebäck den Fleischwolf verwenden und mit verschiedenen Plätzchen-Aufsätzen gleichmäßig geformte Plätzchen zaubern.

Formen des Spritzgebäcks

spritzgebäck rund

Du kannst für das Spritzen der Kekse entweder einen Fleischwolf nehmen oder einen Spritzbeutel. MIt letzerem bist du weitaus flexibler und kannst verschiedene Formen spritzen. Klassische Formen stellen die Buchstaben O, S, I und C dar.

Butter-spritzgebaeck-rezept

Feines Butter-Spritzgebäck wie von Oma

Noch keine Bewertung
Portionen 30 Plätzchen
Kalorien 150
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.

Zutaten
 

  • 500 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker*
  • 1 großes Ei oder 2 sehr kleine
  • 1 TL Zitronenschale Abrieb, Bio
  • 200 g Kuvertüre dunkel
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Gib das Mehl, die kalte Butter in Stückchen, den Zucker, das Salz, Vanillezucker, die fein geriebene Bio-Zitronenschale und die Eier in eine Schüssel. Verknete sie mit dem Teighaken des Handrührgerätes zügig zu einem glatten Teig.
  • Stelle diesen abgedeckt für 1 h in den Kühlschrank. Knete ihn danach nur noch einmal sehr kurz durch und fülle ihn dann gleich in einen Spritzbeutel mit großer Tülle oder den Fleischwolf.
  • Bereite ein oder mehrere Backbleche vor und lege sie mit Backpapier aus.
  • Mit dem Fleischwolf: Drehe den Teig jetzt durch den Wolf und teile die entstehenden länglichen Plätzchen in ca. 8 cm Abstand ab.
  • Mit dem Spritzbeutel: Spritze die plätzchen in verschiedene Formen auf das Backpapier, lasse aber genug Abstand. Du kannst sie klassisch länglich machen oder rund, S-förmig oder L-förmig. Lasse deiner Fantasie freien Lauf.
  • Danach wird das Spritzgebäck bei 180° C Ober-/Unterhitze (160° C Umluft) für 10 Minuten gebacken.
  • Nimm sie danach raus und lasse sie auf den Blechen abkühlen. In der Zwischenzeit wird die Kuvertüre vorbereitet.
  • Hacke die Schokoladenblöcke klein und gib sie in eine kleine Metallschüssel oder kleinen Topf, den du zu etwa ⅔ in einen größeren Topf mit Wasser hängst. Erhitze nun den großen Topf sanft und schmilz die darin hängende Kuvertüre langsam unter Rühren. Wenn sie glänzt, ist sie bereit. Wenn es schneller gehen soll, kannst du sie auch in der Mikrowelle schmelzen.
  • Jetzt wird das abgekühlte Spritzgebäck mit der Kuvertüre verziert. Du kannst die Enden hineindippen, kleine Linien zeichnen oder Kleckse darauf machen. Lege die Gebäckstücke zum Abkühlen wieder auf das kalte Backbleck oder ein Gitter.

Nährwerte

Serving: 1Stück | Kalorien: 150kcal
Keywords Mürbeteig, Plätzchen, Weihnachten
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 597 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

2 Kommentare

    • Hallo Sonia, danke für deinen Kommentar. Es ist wichtig, dass die Butter wirklich kühlschrankkalt verarbeitet wird und der Teig vor dem Backen richtig durchkühlt. Auch ein zu grosses Ei kann dahinterstecken. Wir werden das Rezept dahingehend noch mehr konkretisieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*