Lebkuchengewürz selbst machen

Das tolle Neunerlei-Gewürz, wie Lebkuchengewürz eigentlich heißt, ist vielseitig einsetzbar. Natürlich ist es, wie der Name sagt, wesentlicher Bestandteil von Lebkuchen und Honigkuchen jeder Art. Du kannst es aber für Marinaden, Gebäck und Desserts verwenden.

Lebkuchengewürz selbst machen 1

Am aromatischsten wird dein Lebkuchengewürz, wenn du die Zutaten frisch mahlst. Das geht am besten mit einem Mörser und einer Kaffeemühle (für Zimt und Anissterne).

Besonders gut passt es zu wild mit Rotweinsoße. Auch Schokolade jeder Art erhält damit einen tollen Touch. Versuche es auch mal in Schokoladenkuchen oder Schokoladeneis. Alles mit Apfel erhält einen weihnachtlichen Touch, zum Beispiel Apfelstrudel oder saftiger Apfelkuchen.

lebkuchengewurz

Selbstgemachtes Lebkuchengewürz

5 von 1 Bewertung
Portionen 1 kleine Dose
Arbeitszeit 5 Min.

Zutaten
 

  • 8 Teelöffel Zimt
  • 1 große Messerspitze Nelken
  • 1 große Messerspitze Anis
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Koriander
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Teelöffel Piment
  • 1 Teelöffel Muskat

Anleitungen
 

  • Vermische die gemahlenen Gewürze miteinander und fülle sie in ein lichtundurchlässiges Glas oder Blechdose ab.

Notizen

Alle Gewürze sind gemahlen zu verwenden.
Keywords Weihnachten
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 597 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*