Oma kocht Graupeneintopf mit Pökelfleisch

Ein typisches Gericht aus Omas Zeiten ist Graupeneintopf. Besonders gut schmeckt er mit Pökelrippchen oder Schälrippchen, aber auch anderes Fleisch wie Rindfleisch schmeckt gut. Graupensuppe von Oma ist deftig, sättigend, gesund und immer ein wahres Festmahl.

Oma kocht Graupeneintopf mit Pökelfleisch 1

Pökelrippchen sind meistens recht salzig, daher solltest du Salz erst zum Schluss nach dem Abschmecken zugeben. Nach diesem kräftigen Eintopf empfehle ich ein leichtes Dessert.

Wie lange brauchen Graupen bis sie gar sind?

Nach dem Waschen brauchen Graupen je nach Größe etwa 25 bis 30 Minuten Garzeit. Sie brauchen dabei etwa 3 Mal soviel Wasser, da sie stark aufsaugen.

Was sind Graupen eigentlich genau?

Die kleinen, nussigen Körner werden meist aus Gerstenkörnern hergestellt, manchmal aus Weizen. Die Körner werden dazu geschält und poliert. Dadurch sind sie besonders gut verdaulich. Wir nehmen Perlgraupen, diese sind kleiner und in jedem Supermarkt erhältlich.

graupen

Warum muss man Graupen waschen?

Durch das vorherige Waschen wird der Stärkegehalt reduziert. Dadurch bleiben die Graupen kompakter und die Suppe wird weniger gebunden, bleibt also klarer. Wenn du sie sehr sämig möchtest, wasche die Graupen vorher nicht.

Variationen

Du kannst deiner Graupensuppe auch Kartoffeln, Würstchen, verschiedenes Gemüse oder auch Kohl hinzugeben.

Probiere auch unseren klassischen Linseneintopf, Wirsingkohleintopf oder unsere berühmte Käse-Lauchsuppe.

Graupeneintopf wie von Oma

Omas Graupeneintopf mit Pökelrippchen

4.5 von 4 Bewertungen
Portionen 4 Personen
Kalorien 80
Arbeitszeit 1 Std. 50 Min.

Das brauchst du:

Zutaten
 

  • 1000 g Pökelrippchen
  • 2 L Fleischbrühe
  • 200 g feine Perlgraupen
  • 250 g Kartoffeln
  • 250 g Sellerieknolle
  • 250 g Karotten
  • 1 Stück Petersilienwurzel
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 1 TL Pfefferkörner

Anleitungen
 

  • Die Pökelrippchen in einem Topf mit der Brühe geben und kurz aufkochen. Bei mittlerer Hitze 60 Minuten köcheln lassen.
  • In einem anderen Topf bedeckst du nun die Graupen mit kaltem Wasser. Kurz aufkochen und dann durch ein Sieb mit kaltem Wasser abspülen. Stelle die Graupen für etwa eine Stunde beiseite.
  • In der Zwischenzeit Kartoffeln, Sellerie, Zwiebeln, Petersilienwurzel und Möhren putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Vom Lauch das äußere Grün entfernen und in zarte Ringe schneiden.
  • Das Gemüse und die Graupen gibst du nach 60 Minuten Kochzeit zu den Rippchen und lässt alles für 25 Minuten weitergaren. Schaue ab und zu nach, ob ausreichend Wasser im Topf ist, Graupen saugen sehr stark auf.
    Nur der Lauch kommt erst zum Schluss hinein und wird nur kurz mitgekocht. Gare das Gemüse nicht zu lange, sonst wird es matschig.
  • Danach die Rippchen aus der Suppe nehmen, die Knochen lösen und das Fleisch in Portionen schneiden, wieder in die Suppe geben und servieren.

Nährwerte

Serving: 100ml | Kalorien: 80kcal | Kohlenhydrate: 10g | Fett: 2g
Keywords Traditionell, Winter
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 551 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*