Aromatischer Schokopudding

Schokopudding selber machen ist gar nicht so schwer. Das kriegst du ganz einfach hin. Muskat und Zimt verleihen der leckeren Süßspeise einen komplexen Touch. Omas Schokoladenpudding ist bei Jung und Alt beliebt. Probiere es selbst einmal aus. Du musst nie wieder zu Schokopudding aus der Tüte greifen!

Aromatischer Schokopudding 1

Welche Schokolade für deinen Schokopudding?

Für ein reichhaltiges Ergebnis nimm dunkle Schokolade mit möglichst hohem Kakaoanteil. Wir nehmen der Einfachheit halber Kakaopulver, aber einen richtig schokoladigen Geschmack bekommst du mit Kuvertüre, die du im Wasserbad schmilzt. Mit weißer Schokolade stellst du helleres und süßeres Dessert her.

Pudding-Dessert für Erwachsene

Wenn du dieses kleine Desserts ein wenig aufwerten willst, versuche es doch mal mit etwas beigebenem Cointreau oder Sahnelikör. Oder streue einige getrocknete rosa Pfefferkörner als Garnierung darüber. Auch eine Prise Chillipulver verleiht dem Schokopudding einen Kick von Schärfe.

Dekoration für deinen Schokopudding

Mit ein paar leckeren Zutaten machst du deinen selbstgemachten Schokoladenpudding zu einem Highlight. Probiere es doch mal mit folgenden Toppings:

  • ein paar Schokosplitter es zu einem perfekten Vergnügen für Kinder, aber nicht nur ;-).
  • Bunte Streusel, Krokant oder Schokonibs
  • Frische Früchte wie Erdbeeren oder Bananen in Scheiben
  • Geschlagene Sahne oder Vanilleeiscreme

Wie lange ist der Schokopudding haltbar?

Du kannst ruhig einen großen Topf zubereiten und ihn im Kühlschrank etwa 3 Tage aufbewahren. Wenn du kein Eigelb hinzugibst ist er noch länger haltbar. Auch eingefroren lässt er sich aufbewahren und ist hier für einige Monate haltbar.

Geht schnell, ist reichhaltig und schokoladig, Was will man mehr?!

Probiere auch unseren Vanillepudding, Grießpudding mit Aprikosen oder Sago-Pudding.

Schokopudding-blancmange

Omas Schokoladen-Pudding für besondere Anlässe

Noch keine Bewertung
Portionen 4 Portionen
Kalorien 150
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten
 

  • 550 ml Milch
  • 2 Eigelbe
  • 50 g Stärkemehl Maismehl oder Kartoffelmehl
  • 50 g Kakaopulver ohne Zucker
  • 110 g Puderzucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • ½ Messerspitze gemahlene Muskatnuss optional

Anleitungen
 

  • Siebe Stärkemehl, Muskatnuss, Kakaopulver, Zimt und Zucker in eine Schüssel. Gib etwa 2 Esslöffel der Milch mit in die Schüssel und verrühre, bis du einen glatten Teig erhältst. Trenne die Eier und gib auch die Eigelbe dazu und rühre sie gut unter.
  • Die restliche Milch in einem Topf erhitzen, bis sie gerade zu kochen beginnt. Vom Herd nehmen und unter Rühren zu Stärkemischung geben, bis sie gut eingearbeitet ist.
  • Gib die Mischung wieder in den Topf und lasse sie bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren weiterkochen, bis die Mischung dickflüssig und glänzend ist.
  • Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, bevor du sie in Ihre Gläser oder Schalen füllst.
  • Lasse die Mischung vor dem Servieren etwa 2 Stunden in der Küche oder im Kühlschrank vollständig abkühlen.

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 150kcal
Keywords blancmange, glutenfrei
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 564 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*