Zum Inhalt springen

Omas Vogelbeermarmelade (Eberesche)

Vogelbeermarmelade ist eine Vitaminbombe, denn die sauren Früchtchen sind voller Vitamin C. Dieser tolle Aufstrich ist eine altdeutsche Spezialität, die noch selten gekocht wird. Belebe dieses leckere Rezept wieder.

Omas Vogelbeermarmelade (Eberesche) 1

Vogelbeeren sind nicht giftig!

Entgegen einer, aus irgendeinem Grund, weit verbreiteten Meinung sind Vogelbeeren nicht giftig. Sie sind roh unverträglich und sorgen, in größeren Mengen gegessen, für Übelkeit (durch Parasorbinsäure). Das ist aber auch schon alles. Durch das viele Vitamin C sind sie wahre Vitaminbomben und sollten schonend verarbeitet werden.

Vogelbeermarmelade erhält durch das lange Kochen trotzdem noch einen Teil der Vitamine. Wenn du die volle Ladung willst, probiere Vogelbeerenkompott oder Vogelbeerensaft.

Vogelbeeren-eberesche

Saison

Von August bis Oktober findest du die knall-orangenen Beeren an unseren heimischen Ebereschen. Ernte die Früchte richtig reif. Am besten ist es, wenn die Früchte schon Frost bekommen haben.

Zubehör

Haltbarkeit

Heiß in richtig saubere Gläser abgefüllt ist deine tolle Marmelade bis zu einem Jahr haltbar. Offene Gläser sollten innerhalb von 2-3 Wochen verbraucht werden und immer mit sauberem Besteck entnommen werden.

vogelbeermarmelade-rezept

Probiere auch Vogelbeersaft, Vogelbeerkompott oder eines unserer anderen Vergessenen Köstlichkeiten.

vogelbeermarmelade-oma-rezept

Omas Vogelbeermarmelade (Eberesche)

Noch keine Bewertung
Portionen 4 Gläser
Kalorien 250 kcal
Gesamtzeit 45 Minuten

Zutaten

  • 1 kg Vogelbeeren, Eberesche
  • ½ Liter Apfelsaft
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 1 Prise Zimt

Anleitungen
 

  • Vogelbeeren enthalten viel Säure, die sie sehr bitter machen. Sie müssen deshalb mindestens 1 Monat eingefroren werden, besser sind 3, noch besser 6 Monate. Ernte sie also im Herbst, entferne Stiele und wasche sie. Friere sie dann bis zum Winter oder Frühjahr ein.
  • Taue sie dann auf. Gib sie mit dem naturtrüben Apfelsaft in einen großen Topf und koche alles auf. Lasse die Vogelbeeren auf mittlerer Hitze köcheln, bis sie richtig weich sind.
  • Püriere deine Vogelbeeren einmal kurz durch oder lasse alles sehr stückig, ganz wie du magst.
  • Gib nun den Gelierzucker und den Zimt hinzu und rühre gut um. Koche die Mischung auf uns lasse sie für etwa 4 Minuten sprudelnd kochen. Rühre dabei ständig um, damit nichts anbrennt.
    Mache die Gelierprobe auf einem kalten Teller.
  • Fülle die noch heiße Vogelbeermarmelade in gut gesäuberte Schraub- oder Bügelgläser. Verschließe sie sofort und lasse sie an einem kühlen Ort schnell herunterkühlen. So entsteht ein besonders festes Vakuum.
Omas Vogelbeermarmelade (Eberesche) 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Topf*
  • Einkochgläser

Aktualisiert: 27. Okt 2023

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.