0 0
Eingelegte Bratheringe nach Omas altem Rezept

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
8 Stück grüne Heringe
100 g Mehl
2 Stück Zwiebeln
250 ml Weinessig
250 ml Wasser
10 Stück Pfefferkönıer
1 EL Senfkörner

Infos zum Nährwert

1533
Kalorien
67
KH
75 g
Fett

Eingelegte Bratheringe nach Omas altem Rezept

  • 40 Minuten
  • Serves 4
  • Einfach zum Nachkochen

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

#Eingelegte Bratheringe kannst du selber machen, es ist nicht schwer. Die Heringe werden erst gebraten und anschließend eingelegt. Dazu kaufst du grüne Heringe. Das sind frische Heringe, die weder gesalzen noch geräuchert sind. Fische sollten grundsätzlich sofort zubereitet werden. Übrigens: Frischer Fisch riecht nicht. Möchtest du Fischgeruch vermeiden, reibe den Hering nach dem Waschen mit einem Essigtuch ab.

Zubereitung

1
Fertig

Entferne den Kopf von den Heringen. Anschließend waschen, abtrocknen und mit Salz innen und außen einreiben. Nimm einen großen Teller und gib das Mehl darauf. Zum Braten benutze eine Pfanne, an dem am Boden nichts kleben bleibt. Jede Hausfrau hat ihre Lieblingspfanne. Gib etwas Öl hinein und lass es richtig heiß werden. Während das Öl erhitzt, wende die Heringe nacheinander in dem Mehl und lege sie beiseite. Vergieß nicht das überschüssige Mehl abzuklopfen. Die Heringe sollen nur dünn eingepudert werden.

2
Fertig

Ist das Öl heiß genug, lass die Heringe vorsichtig in die Pfanne gleiten und brate sie goldbraun. Nach etwa fünf Minuten, die Hälfte der Bratzeit, wende sie vorsichtig und vermeide dabei die Haut zu beschädigen. Sind die Heringe gar, lege sie auf eine große Platte zum Abkühlen.

3
Fertig

Während die Heringe abkühlen, kannst du die Zwiebeln abpellen und in dünne Scheiben schneiden. Mit einem Gurkenhobel funktioniert das prima. In einem Topf füllst du kaltes Wasser mit dem Essig. Jetzt brauchst du ein Gefäß mit Deckel. Am besten geeignet sind Steingut- oder Glasschüsseln. Da hinein legst du die abgekühlten Heringe und verteile darüber die Gewürze und Zwiebelscheiben. Mit dem Essigwasser übergießen und bis zum Verzehr lass die Bratheringe etwa 2 3 Tage ziehen.

Alma-Marianne

Jahrgang 1946, aus Herzberg am Harz. Die Kochleidenschaft liegt ihr im Blut: Ihr Vater war ein ungarischer Meisterkoch, sie veröffentlichte bereits mehrere Koch- und Sachbücher und präsentierte ihre Kochkunst im NDR-Fernsehen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, sieben Enkelkinder und fünf Urenkel!

Krebsschwänze Salat mit Marinade
zurück
Krebssalat – aus Omas Rezeptesammlung
Kroketten fertig auf dem Teller
weiter
Räucherfischkroketten
Krebsschwänze Salat mit Marinade
zurück
Krebssalat – aus Omas Rezeptesammlung
Kroketten fertig auf dem Teller
weiter
Räucherfischkroketten

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept