Marzipankartoffeln auf dem teller

Marzipankartoffeln dürfen Weihnachten für Marzipanliebhaber auf keinen bunten Teller fehlen. Sie gehören dazu wie Weihnachtskekse und andere Süßigkeiten. Mit diesem Rezept kannst du Marzipankartoffeln schnell und einfach selber herstellen.

Alternativ zu den Mandeln kannst du auch feines Mandelmehl nehmen. Aber dann noch einmal fein mahlen. Je feiner das Mandelmehl, desto kulinarischer werden die Marzipankartoffeln. Selbst hergestelltes Marzipan ist garantiert ohne künstliche Geschmacksverstärker. So weißt du, was du hast.

Marzipankartoffeln macht Oma selber

5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 250 kcal

Zutaten
  

  • 250 g süsse Mandeln oder gemahlene Mandeln (NICHT entölt)
  • 250 g Puderzucker
  • 5 g weiche Butter
  • 6 EL Rosenwasser
  • 20 g Kakao zum Kochen

Anleitungen
 

  • Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze auf den Herd ziehen lassen, damit sich die Haut auf den Mandeln löst.
  • Danach kalt abbrausen, dann flutscht die Schale von alleine ab. Die Mandeln trocken und anschließend zweimal durch die Mandelmühle drehen. Wenn du etwas geschickt bist, kannst du mit natürlicher Lebensmittelfarbe jedes selbst gemachte Marzipan einfärben und schöne Figuren kneten. Feucht dazu deine Hände an, dann bleibt nichts kleben.
  • Gib das Mandelmehl mit dem Puderzucker und der Butter in eine Schüssel. Gut durchkneten.
  • Nun kommt das Rosenwasser dazu. Nimm zuerst nur 4 EL und knete alles gut durch. Ist das Marzipan zu fest, gib noch Rosenwasser dazu, bis es die Festigkeit hat, wie du möchtest.
  • Ist dein Marzipan fertig, rolle kleine Kugeln und wälze sie im Kakao. Noch schöner sehen die Kartoffeln aus, wenn du sie anschließend an einer Stelle dreieckig einschneidest.

Nährwerte

Serving: 100g | Calories: 250kcal | Carbohydrates: 20g | Fat: 13g
Keywords Weihnachten
Hast du unser Rezept probiert? Teile dein Ergebnis mit uns! Verlinke uns mit @omakocht oder tagge #omakocht!

Verfasst von

Redaktion

Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen.

Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.