Zum Inhalt springen

Leckere Korinthenplätzchen

Zarte Plätzchen mit Korinthen schmecken nicht nur in der Weihnachtszeit oder zu Ostern. Sie sind das ganze Jahr über ein Gedicht. Mit unserem Rezept zauberst du diese süße Köstlichkeit in deiner eigenen Küche.

Leckere Korinthenplätzchen 1

Du kannst die Korinthen auch mit Rosinen oder Sultaninen ersetzen. Korinthen schmecken allerdings viel fruchtiger und intensiver als die anderen getrockneten Traubensorten.

Übrigens: Die Weinrebsorte von Korinthen heißt auf griechisch “Korinthiaki”. Sie ist nach der gleichnamigen Stadt Korinth in Griechenland benannt. Seit dem 15. Jahrhundert sind sie auch in Deutschland und verbreitet.

Lagerung deiner Plätzchen

Die mürben Korinthenkekse ziehen leicht Feuchtigkeit. Bewahre sie deshalb am besten in luftdicht verschlossenen Metalldosen auf. So halten sie sich wochenlang mürbe und knackig. Du kannst den ungebackenen Teig auch problemlos einfrieren.

Wenn du deine fertig gebackenen und abgekühlten Plätzchen komplett mit Schokolade überziehst, bleiben sie ebenfalls schön zart mürbe.

.

Probiere auch unsere leckeren Haferflockenkekse, ZitronenplätzchenIngwer-Kekse oder Schnelle Nougatplätzchen mit weichem KernAlle Plätzchen und Kekse findest du hier.

Korinthenkekse

Leckere Korinthenplätzchen

4.75 von 12 Bewertungen
Portionen 12 Kekse
Kalorien 230 kcal
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • ½ Fläschchen Rumaroma
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Ei
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 75 g Korinthen
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Zuerst legst du ein Backblech mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 180°C vor.
    Nimm die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank.
  • Für den Teig trennst du zuerst das Ei. Das Eigelb, die zimmerwarme Butter oder Margarine, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver, Zimt, Rumaroma, Korinthen und eine Prise Salz gibst du in eine Rührschüssel und verknetest alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts.
    Wickele den Teig in Folie und lasse ihn eine Stunde lang im Kühlschrank ziehen.
  • Den Teig teilst du in kleine Portionen und rollst ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, bis er etwa 2 mm dick ist.
  • Stich mit einer runden Plätzchenform mit etwa 5 cm Durchmesser die einzelnen Kekse aus. Du kannst sie auch mit der Hand formen.
    Die Korinthenplätzchen legst du auf das Backblech und backst sie etwa 10 Minuten.
Leckere Korinthenplätzchen 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Backblech*
  • Backpapier

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 29. Sep 2023

Schlagwörter:
4.75 from 12 votes (12 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.