Ingwer-Kekse dekoriert

Lust auf Ingwer-Kekse? Ingwer ist aromatisch und hat eine leichte Schärfe, die sich herrlich mit der Süße des Zuckers ergänzt. In den Ingwer-Keksen ist davon aber nichts mehr zu spüren.

Ingwer eine gesunde, magenstärkende Pflanze und fördert zudem noch die Verdauung. Unser Rezept für Ingwerplätzchen ist ein ideales Weihnachtsgebäck. Dieser Teig wird im Wasserbad hergestellt, was ihn besonders fluffig macht.

Ingwer-Kekse schmecken immer

0 von 0 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 165 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Mehl
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Stück Eier
  • 2 Stück Eigelb
  • 2 TL Ingwerpulver

Anleitungen
 

  • Bereite ein Wasserbad vor. Dazu nimmst du einen großen Topf und füllst ihn mit etwas Wasser. Darüber kommt ein separater Topf, ohne das Wasser im unterem Topf zu berühren. Erhitze das Wasser, aber nicht kochen lassen.
  • Den oberen Topf stellst du noch nicht in das heiße Wasser damit das Ei nicht gerinnt. Gib in den oberen Topf die Eigelbe und das ganze Ei. Kurz schaumig aufschlagen, jetzt in das Wasserbad stellen und den Puderzucker langsam unter Rühren zugeben, bis alles cremig ist.
  • Gieße die Creme zum Abkühlen in eine separate Schüssel und rühre ab und zu um.
  • Wenn die Creme abgekühlt ist, füge das Mehl und den Ingwer dazu. Zu einem festen Teig verkneten und etwa 30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.
  • Nach der Ruhezeit kannst du den Teig ausrollen und ausstechen. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und verteile die Kekse darauf. Aber nicht zu eng, sie gehen stark auseinander. Noch einmal 30 Minuten ruhen lassen und dann kannst du die Kekse backen.
    Etwa 12 Minuten bei 160° Umluft (180°C Elektro) backen.
    Kekse ausstechen

Nährwerte

Serving: 100gCalories: 165kcalCarbohydrates: 30gFat: 1g
Keyword Plätzchen
Hast du unser Rezept probiert? Teile dein Ergebnis mit uns! Verlinke uns mit @omakocht oder tagge #omakocht!

Verfasst von

Redaktion

Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen.

Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.