Unwiderstehlicher laktosefreier Hefezopf

Aussen knusprig, innen fluffig – so muß ein Sonntagszopf sein. Dieser wunderbare laktosefreie Butterzopf wird ohne herkömmliche Milch zubereitet und kann auch ganz einfach zu einer veganen Variante gemacht werden. 

Unwiderstehlicher laktosefreier Hefezopf 1


Der berühmte Sonntagszopf schmeckt aber nicht nur am Sonntag. Er ist ein weicher Genuss die ganze Woche über.  Wenn du auf der Suche nach Rezepten ohne Milchprodukte bist, liegst du mit diesem Hefezopf genau richtig. 

Zopf ohne Butter

Unser Zopf-Rezept kommt ohne Butter und Milch aus. Er ist also laktosefrei und gut bekömmlich. Alternativ zur Margarine kannst du auch laktosefreie Butter nutzen. Damit erhältst du den typisch buttrigen Geschmack. 

Sonntagszopf-butterzopf-brunch-rezept-hefezopf2
©istock/FORGEM

Mach ihn glutenfrei

Du kannst für diesen Zopf ohne Milch auch glutenfreies Mehl nutzen und ihn so ganz einfach glutenfrei machen. Ersetze dabei die gleiche Menge Mehl mit der glutenfreien Mehlmischung und gib etwas mehr von der Pflanzenmilch zum Teig. 

Glutenfreies Mehl kannst du in grösseren Supermärkten kaufen oder sie selbst herstellen.  Beachte die Hinweise zur veränderten Flüssigkeitsmenge auf den Verpackungen.

Für eine vollständig vegane Variante kannst du das Eigelb durch Hafermilch ersetzen und den Zopf vor dem Backen damit bestreichen.

Hier geht’s zum Rezept für einen herkömmlichen Hefezopf, hier zum Hefezopf mit Rosinen oder zum Rezept für Nusszopf.

Wie den Butterzopf flechten?

Um diesen leckeren Butterzopf zu flechten, legst du einfach die drei Stränge nebeneinander und schlägst sie dann wie den Haar-Zopf übereinander. Mit nur ein wenig Übung wirst du schnell den Dreh heraus haben. 

Guten Appetit!

Sonntagszopf butterzopf brunch rezept hefezopf

Laktosefreier Hefezopf

4.42 von 12 Bewertungen
Portionen 8 Personen
Kalorien 280
Arbeitszeit 1 Std. 55 Min.

Das brauchst du:

Zutaten
 

  • 500 g Weizenmehl (Type 405) oder glutenfreies Mehl
  • 50 g Margarine oder 60 ml Pflanzenöl
  • 350 ml Reismilch, Hafermilch oder Sojamilch
  • 1 Pckg Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanilleschote
  • 1 TL Salz
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Anleitungen
 

  • Erwärme zuerst die Milch (nicht kochen, nur so, dass sie leicht dampft) und löse die Hefe darin.
  • Gib das Öl oder die Margarine dazu sowie die Vanille und vermische alles.
  • Fülle alles in eine hohe Schüssel um und gib die restlichen Zutaten dabei. Knete einen Teig daraus. Decke die Schüssel mit einem Küchentuch ab und lasse den Teig etwa 1 h aufgehen. Der Teig muß die das doppelte Volumen haben und kleine Blasen schlagen. 
  • Knete den Teig noch einmal durch. Der Teig ist perfekt, wenn er sich leicht vom Schüsselrand löst.
    Heize jetzt den Ofen auf 200°C (180° Umluft) vor.
  • Forme den Zopf:
    Teile den Teig in 3 Drittel und forme drei lange Stränge. Diese sollten jeweils ca. 40 cm Länge haben. Flechte diese drei Stränge nun zu einem lockeren Hefezopf.
  • Vor dem Backen im Ofen den Zopf mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200° etwa 25 Minuten in der Mitte backen.

Notizen

Tipp: Damit er schöner aufgeht: 100 ml Soja- oder Reis-Milch durch 100 ml Weisswein ersetzten.

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 280kcal | Kohlenhydrate: 45g | Fett: 7g
Keywords butterzopf, Hefezopf, laktosefrei
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 539 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*