Tsoureki-Rezept: Griechisches Osterbrot

Das leckere Osterbrot Tsoureki hat einen ganz besonderen Geschmack. Es sollte möglichst frisch zubereitet und gegessen werden. Du kannst unser Original Tsoureki-Rezept in verschiedenen Formen backen. Typisch ist ein Zopf, aber es findet sich auch als Kranz oder Kringel. Die rotgefärbten Ostereier jedoch sind traditionell ein Muss. Probiere unser einfaches Rezept.

Tsoureki-Rezept: Griechisches Osterbrot 1

Die Troureki-Tradition

In orthodox-christlichen Ländern wird dieses leckere süße Osterbrot traditionell am Ende der Fastenzeit, am Ostersonntag verzehrt und verschenkt. Es ist in Griechenland, aber auch in anderen osteuropäischen Ländern verbreitet. So findet sich diese Art von Osterbrot als choreg oder chorek (Armenisch չորեկ), çörək (Aserbaidschanisch), kozunak (Bulgarisch), cozonac (Rumänisch) oder çörek (Türkisch) auch in anderen Ländern.

rote-ostereier

Die roten Ostereier repräsentieren dabei das Blut Christi, aber auch den Frühlingsanfang oder Wiedergeburt.

Ostereier färben

Du kannst deine Eier ganz einfach mit Ostereierfarbe färben. Koche sie hart und färbe sie nach Anleitung. Wenn du sie lieber mit natürlichen Mitteln färben willst, probiere es mit einem Sud von Roter Bete oder roten Zwiebeln. Um ein kräftiges Farbergebnis zu erhalten müssen die Eier im heißen Sud ca. eine Stunde lang ziehen.

Bestreiche sie danach mit Olivenöl und reibe sie ab. So werden sie glänzend und halten länger, denn Öl konserviert.

Zopf-Backform für Faule (ohne zu flechten)

Angebot
Original Kaiser Hefezopf Backform 38 cm, antihaftbeschichtet,...
  • Inhalt: 1x Zopfbackform (Länge 38 cm, Füllmenge 1,7l) - Artikelnummer:...

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die typischen Gewürze für Tsoureki

Ein großer Unterschied zu anderen Osterzöpfen sind zwei Gewürze, die ihm einen einzigartigen Geschmack verleihen. Das muss man probiert haben!

Die zwei Gewürze, die für den typischen Geschmack sorgen, sind Machlepi und Mastix.

  • Machlepi (μαχλέπι), auch Mahlep oder Mahlepi:
    Keimlinge aus den Kernen der Felsenkirsche. Diese sind im Handel grob oder gemahlen zu kaufen. Sie müssen ggf. vor dem Backen im Mörser fein gemahlen werden. Das Aroma von Mahlepi ist süß-sauer mit einer nussigen Note.
    Ersatz sind geriebene Muskatnuss und etwas Vanille.
  • Mastix (μαστιχάω):
    das in Kügelchen getrocknete Harz der Mastixpistazie von der griechischen Insel Chios. Das Aroma ist harzig und leicht herb. Es gibt Gebäck eine blumig-zitronige Note.
    Ersatz ist ein sehr feiner Abrieb einer Bio-Zitrone an.

Übrigens:
Mastix wird auch zur Herstellung von Ouzo und anderem Likör verwendet.

Mahlep und Mastix im Set

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

tsoureki-rezept-scheiben

Einen Kranz machen

Wenn du statt der klassischen, länglichen Osterzopfform lieber einen Osterkranz machen möchtest, flechte den Teig wie in der Beschreibung und lege diesen dann rund zu einem Kranz. Stecke die Enden fest, damit er nicht aufgeht.

Deinen Pasxalino Tsoureki aufbewahren

Am besten schmeckt der griechische Hefezopf frisch gebacken. Du kannst ihn aber auch gut eine Woche aufbewahren. Wichtig ist es, ihn möglichst luftdicht in mehrere Lagen Pergamentpapier einzuschlagen und ihn kühl und dunkel zu lagern. Verpacke ihn zusätzlich locker in einer Plastiktüte.

Probiere auch Omas Hefezopf mit Rosinen oder traditioneller Hefezopf.

osterbrot-griechenland-formen

Traditioneller griechischer Osterzopf, Tsoureki

Noch keine Bewertung
Portionen 1 großer Zopf
Gesamtzeit 3 Stdn. 30 Min.

Zutaten
 

  • 500 g Mehl
  • 21 g frische Hefe, bzw. 1 Päckchen Trockenhefe
  • 180 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Orange, bio
  • 2 grüne Kardamomkapseln, zermahlen, optional
  • ½ TL Machlepi, gerieben
  • ½ TL Mastix, gemahlen

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Mandelblättchen
  • 5 gekochte rote Eier

Anleitungen
 

  • Nimm alle Zutaten vor dem Backen unbedingt aus dem Kühlschrank, sie müssen zimmerwarm sein.
  • Wenn du Trockenhefe nimmst, kannst du direkt mit dem übernächsten Schritt weiter machen.
  • Mit frischer Hefe:
    Gib das gesiebte Mehl in eine Schüssel und drücke eine Mulde in die Mitte.
    Wärme die Milch mit 3 EL des Zuckers auf. Sie darf nicht zu heiß sein, nur handwarm. Löse darin deine Hefe auf, bis alle Klümpchen weg sind. Gib diese Mischung in die Mehlmulde und streue vom Rand her etwas Mehl über das Milchgemisch.
    Decke die Schüssel ab und lasse sie an einem warmen, geschützten Ort für 20 Minuten gehen. Die Hefemischung soll schön "blubbern".
  • Gib alle restlichen trockenen Zutaten (eventuell auch die Trockenhefe) auf den Mehlrand und verteile die Butter in Flöckchen darauf. Verquirle die Eier gut und gib sie dazu.
    Vermische jetzt alles zu einem weichen Teig. Das geht entweder mit dem Knethaken eines Rührgerätes für 10 Minuten (nicht länger) oder mit einem Holzlöffel.
  • Jetzt kommt der Teig auf eine bemehlte Oberfläche und wird einmal kurz mit den Händen geknetet und dann als Kugel in einer Schüssel mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt mindestens 1 Stunde, besser sind 2 Stunden, gehen lassen. Er soll sein Volumen merklich vergrößert haben.
  • Danach noch einmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 3 gleiche Teile teilen und zu einer Kugel formen. Nun jede Kugel zu gleichlangen Strängen ausrollen und diese nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Jetzt zu einem Zopf flechten, indem du jeden Strang abwechselnd über den Mittelstrang legst. Drücke zum Schluss beide Endstücke etwas zusammen.
  • Setze jeweils ein gekochtes, rotgefärbtes Ei in die Mulden zwischen den Strängen. Decke alles mit einem Handtuch ab und lasse deinen Osterzopf noch einmal 20 Minuten lang gehen.
  • Heize in der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vor.
  • Trenne ein Ei und vermische das Eigelb und die Milch. Bepinsele den Zopf damit vor dem Backen rundherum und streue die Mandelblättchen darauf.
  • Backe ihn für 30 bis 35 Minuten, bis die Oberfläche goldbraun ist. Decke ihn eventuell mit Backpapier ab, wenn er schon zu dunkel wird, aber noch nicht durchgebacken ist. Die Stäbchenprobe hilft hier.
  • Lasse ihn auf einem Rost abkühlen.
Keywords Hefezopf, Ostern
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht


© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Über Redaktion 759 Artikel
Bei Oma Kocht sorgt unsere 4-köpfige Redaktion dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir auch unseren Pinterest- und Instagram-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*