Zum Inhalt springen

Unwiderstehlicher Hefezopf mit Nussfüllung

Unser Rezept für Hefe-Nuss-Zopf ist nicht nur zu Ostern lecker. Die süße Köstlichkeit kannst du das ganze Jahr über zubereiten. Die saftig-buttrige Nussfüllung im Hefezopf kannst du mit verschiedenen Nusssorten machen. Probiere unser klassisches Rezept gleich mal aus.

Unwiderstehlicher Hefezopf mit Nussfüllung 1

Die perfekte Füllung

Die Nussfüllung für unseren Zopf kannst du schnell und einfach herstellen. Das Geheimnis ist genug Butter sowie eine Prise Zimt. Basis sind natürlich frisch gemahlene oder gehackte Nüsse. Sie dürfen nicht zu alt sein und vielleicht sogar ranzig schmecken.

Wichtig sind zimmerwarme Zutaten, nimm alles also rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Die Butter kannst du sogar geschmolzen verarbeiten. Und: lasse den Hefeteig beim Gehen in Ruhe, länger ist besser, desto fluffiger wird dein Zopf.

Du kannst jede Sorte nehmen, die dir schmeckt. Besonders gut passen Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse oder Pistazien. Für Erwachsene kannst du einen Schuss Amaretto in die Füllung geben.

Weitere Alternativen für Füllungen (einfach die Nüsse ganz oder teilweise ersetzen): Mohn, Rum-Rosinen, Schokostückchen und Dattelstückchen.

.

Den Hefeteig kannst du sowohl mit frischer, als auch mit Trockenhefe zubereiten (Hefe-Umrechnung).

nusszopf_ganz

Hier findest du einen Hefezopf ohne Füllung oder auch einen Osterzopf mit Rosinen.

Flechten des Nusszopfes

Die Herausforderung bei jedem Hefezopf ist ohne Zweifel das Flechten der einzelnen Teigstränge. Noch einfacher wird das Backen eines Hefezopfs, wenn du eine spezielle Zopf-Backform* verwendest. In diesem Fall füllst du einfach den Teig in die Form – ohne zu flechten.

Eine kleine Anleitung zum Flechten siehst du in unserem Video.

Reste aufheben

Einen Hefeteig kannst du gut vorbereiten, er lässt sich sogar einfrieren und ist in diesem Zustand etwa ein halbes Jahr haltbar. Wenn von dem Nuss-Hefezopf noch Reste übrig sind, dann bleibt der Kuchen in einer Plastiktüte oder einem Gefäß mit Deckel zwei bis drei Tage frisch.

Probiere doch auch mal unseren leckeren Apfelkuchen.

Nusszopf

Omas saftig gefüllter Nusszopf

4.94 von 224 Bewertungen
Portionen 12 Stücke
Kalorien 320 kcal
Gesamtzeit 3 Stunden 20 Minuten

Zutaten

Der Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 140 ml Milch, mind. 3,5 % Fett
  • 1 Päckchen Trockenhefe, oder 21 g frische Hefe (½ Würfel)
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zitronenabrieb, von Bio-Zitrone
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb

Die Nussfüllung:

  • 80 g Gehackte Haselnüsse
  • 80 g Gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Gemahlene Mandeln, kein Mandelmehl!
  • 50 g Puderzucker
  • 125 g Butter
  • 1 EL Back-Kakaopulver
  • 1 Messerspitze Zimt, gemahlen

Die Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Zuerst stellst du den Hefeteig her. Dafür erwärmst du die Milch, bis sie lauwarm ist. Das kannst du gut am Handballen testen. Nimm den Topf vom Herd und gib die Hefe in die Milch. Rühre solange um, bis sich die Hefe vollkommen aufgelöst hat.
  • Jetzt vermischst du die Hefe-Milch mit den übrigen Zutaten für den Teig und knetest die Masse ordentlich durch (etwa 15 Minuten). Falls dir das zu anstrengend ist, kannst du dafür eine Küchenmaschine oder einen Handmixer mit Knethaken (ca. 7 Minuten) verwenden.
    Der Teig ist fertig, wenn er nicht mehr klebt und sich durch eine gute Elastizität auszeichnet.
  • Anschließend forme eine Kugel und lasse deinen Hefeteig etwa 1 h abgedeckt an einem warmen Ort ruhen. In diesem Zeitraum soll der Hefeteig schön aufgehen.
  • Um die Nussfüllung zuzubereiten, brauchst du nur die trockenen Lebensmittel zu vermengen. Schmilz die Butter (ein paar Sekunden (!) in der Mikrowelle). Gib sie zu den Nüssen und vermische alles gut. Lasse die Nussfüllung draußen stehen, bis du sie brauchst.
  • Danach rolle den Hefeteig aus und passe ihn in ein Standard-Backblech mit Backpapier ein. Drücke auch die Ecken etwas fest. Darauf verteilst du nun die Nussfüllung gleichmäßig mit einem Teigschaber. Auf einer Seite müssen ungefähr 4 Zentimeter frei bleiben.
    Nun formst du den Teig mit der Nussfüllung von der langen Seite her zu einer Rolle und drückst die Enden gut zusammen.
  • Flechten: Je nachdem, ob du deinen Zopf mit zwei oder drei Strängen flechten willst, schneidest du die Zopfrolle mittig einmal oder zweimal zu gleichlangen Strängen durch.
    Nimm jetzt die entstehenden Teigstränge und drücke die Enden zusammen. Flechte die Stränge nun durch übereinanderlegen immer im Wechsel übereinander, bis du einen gleichmäßigen Zopf hast.
    Damit sich der Zopf nicht öffnet, wenn der Teig gebacken wird, drückst du die verbliebenen Endstücke zusammen und schiebst den Rest unter die Rückseite. Lasse den Nusszopf wieder 1 h ruhen.
    In der Zwischenzeit kannst du den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    nusszopf-flechten
  • Verquirle das Eigelb und bestreiche den Nusszopf außen damit.
    nusszopf-bestreichen
  • Backe deinen Hefe-Nuss-Zopf im Ofen auf der mittleren Schiene für etwa 35 bis 40 Minuten, bis er eine schöne Bräune hat.
  • Nimm ihn aus dem Ofen und lasse ihn ein wenig abkühlen. Verrühre nun für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft und verteile sie gleichmäßig mit der Rückseite eines Löffels oder einem Pinsel überall. Jetzt kann der Nusszopf ganz auskühlen und die Glasur zieht schön ein.

Notizen

Hinweis: Benutze zimmerwarme Zutaten und sie rechtzeitig aus dem Kühlschrank (mind. 30 Minuten vorher). Lasse deinen Hefeteig in Ruhe aufgehen, je länger, desto fluffiger wird dein Zopf.
Unwiderstehlicher Hefezopf mit Nussfüllung 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Backblech*
  • Backpapier
  • Backpinsel
  • Teigschaber

Traditionell zu Ostern

Es ist ein alter Brauch, einen Nuss-Hefezopf nach für das Osterfest herzustellen. In einigen Gegenden wird der Hefezopf, mit oder ohne Füllung, vor dem Backen auch zu einem Osterkranz geformt, in das anschließend bunt gefärbte Eier gesteckt werden.

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 13. Feb 2024

Schlagwörter:

7 Gedanken zu „Unwiderstehlicher Hefezopf mit Nussfüllung“

  1. Hallo – ich finde es nicht…
    „Eine kleine Anleitung zum Flechten siehst du im Video.“
    Wo finde ich das Video. Ich kann keinen youtube-Kanal „Oma kocht“ finden.
    Könnt ihr mit einen Tipp geben?
    Danke schön!

      1. Ich kann das Video leider auch nicht sehen. Auf dem Bild sieht es aus als ob mit drei Strängen geflochten wurde.
        In der Anleitung steht einmal durchschneiden. Dann wären es zwei Stränge🤔

        1. Hallo Iris, das Video ist im Text über dem Rezept. Du kannst den Zopf mit 2 oder 3 Strängen flechten. Je nachdem schneidest du die Rolle dann zu zwei oder drei gleichlangen Strängen. Gutes Gelingen! 🙂

      1. Liebe Miri, wenn Hefeteig nicht aufgeht kann das vielerlei Gründe haben. Checke auf jeden Fall, ob die Hefe noch lebt, die Temperatur während des Gehenlassens konstant und nicht zu warm ist oder die Milch beim Anrühren nicht zu heiss ist. All das schadet der Hefe. Gut ist auch, alles zimmerwarm zu verarbeiten. Die Butter verarbeitest du am besten sogar geschmolzen. Ich habe einen Absatz dazu im Text ergänzt. LG Susanne

    4.94 from 224 votes (223 ratings without comment)

    Hinterlasse uns einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept-Bewertung




    Susanne Queck

    In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.