Besser kochen – mit diesen Tipps klappt es!

Kochen gehört ohne Frage zu den schönsten Hobbys überhaupt. Wir geben dir Tipps, wie du deine Kochkünste verbessern kannst und die besten Voraussetzungen für eine tolles Essen schaffst.

Besser kochen – mit diesen Tipps klappt es! 1

Kochen macht nicht nur eine Menge Spaß, sondern hilft uns auch beim Entspannen und macht andere dabei noch glücklich. Nämlich die, die wir bekochen. Im besten Fall! Denn Kochen ist eine tolle Möglichkeit, mit den Menschen in Kontakt zu treten und ihnen deine Liebe zu zeigen!

Gerade Kochlaien haben es oftmals schwer, schmackhafte Gerichte zu zaubern. Du fühlst dich angesprochen? Das ist überhaupt kein Problem, denn mit unseren Tipps wird es bestimmt besser. Wir zeigen dir, worauf es beim Kochen wirklich ankommt.

Nutze hochwertige Zutaten

Unterschätze nie den Einfluss von hochwertigen Zutaten auf das Endergebnis. Beim Kochen ist Geiz nicht geil! In Deutschland haben wir Glück und du musst dafür oft nicht einmal tief in die Tasche greifen. Die Lebensmittelpreise in Deutschland gehören nämlich zu den niedrigsten der Welt im Vergleich zum Einkommen.

  • Nutze saisonale Zutaten: Wie wäre es beispielsweise mit saisonalem Kochen? Es gibt viele saisonale Rezepte, die das Beste aus den Zutaten herausholen. Denn zu ihrer natürlichen Erntezeit sind Obst und Gemüse einfach am aromatischsten. Kaufe hier gleich eine paar mehr und friere einfach etwas ein.
  • Hochwertiges Fleisch und Fisch: Das gilt nicht nur für Obst und Gemüse, sondern auch für Fisch, Fleisch und andere tierische Produkte. Kaufe nicht das billigste Fleisch aus dem Supermarkt, sondern schaue gezielt nach Frische und auch mal beim Fleischer und auf Wochenmärkten.
  • Nutze Lieferdienste: Du bekommst hochwertige Bio-Zutaten neben Anbietern von lokalen Farmboxen inzwischen auch in Online-Supermärkten. Beispielsweise bei Bringmeister, bei denen du hochwertige Zutaten online bestellen kannst, sogar Demeter-zertifiziert, und sie bequem vor die Haustür geliefert bekommst.
regional-kochen

Kleiner Tipp für Fleisch und Fisch:
Kaufe niemals bereits mariniertes Fleisch oder gar Fisch an der Theke oder verpackt im Supermarkt. Dies sind fast immer ältere Stücke, die noch einmal auf diese Art verwendet werden, bevor sie entsorgt werden müssen.

Organisiere dich

Mit Sicherheit hast du schon mal vom Sprichwort „Ordnung ist das halbe Leben gehört“. Das ist gut, denn gerade in der Küche solltest du dich daran halten. Ohne eine gute Organisation wirst du beim Kochen nur unnötige Probleme haben, was sich auch auf das Ergebnis auswirkt.

Habe alle nötigen Hilfsmittel dort, wo du sie auch findest, gut erreichen kannst und auch brauchst.

Nahe an den Herd gehören zum Beispiel:

  • Töpfe, Pfannen
  • Kochbesteck, wie Pfannenwender und Schöpflöffel
  • Öle
  • Topflappen und Geschirrtuch

Oft unterschätzt, aber sehr wichtig: ausreichend Licht! Du willst schließlich sehen, was du zusammenrührst und auch, wenn dein Fleisch in der Pfanne anfängt, anzubrennen.

Stelle dir vor dem Kochen oder Backen alles zurecht, was du brauchst. Wenn du organisiert bleibst, hast du schließlich deutlich weniger Stress. Nimm dir also ruhig etwas Zeit für die Vorbereitung.

kueche-organisation

Gute Ausstattung muss sein

Ohne eine gute Ausstattung mit Hilfsmitteln und Kochutensilien bringen auch die besten Zutaten nichts. Oder fast nichts. Improvisieren kannst du später noch, wenn du deine Lieblingsgerichte im Schlaf beherrschst.

Habe die nötige Grundausstattung da, die sollte umfassen:

  • Schneidebretter
  • Scharfe Messer in verschiedenen Größen, mit und ohne Zacken
  • Bratpfannen
  • Töpfe in verschiedenen Größen, mit Deckel
  • Kochbesteck aus Plastik oder anderem, weichen material (kein Metall, wenn du antihaftbeschichtete Töpfe und Pfannen benutzt!)
  • Vierkantreibe
  • Schüsseln
  • Besteck
  • Messerschleifer (zum Nachschärfen der Messer)
  • Messbecher

Eigne dir Fachwissen an

Bekanntermaßen ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Es ist daher vollkommen in Ordnung, dass du als Laie keine herausragenden Kochkünste vorweisen kannst. Glücklicherweise gibt es inzwischen unzählige Möglichkeiten, um dir Fachwissen anzueignen.

Neben klassischen Kochbüchern kannst du beispielsweise auf leckere Rezepte aus dem Internet, interessante Hörbücher oder sogar Podcasts über das Kochen zurückgreifen. Die Auswahl ist schier überwältigend, weswegen du eigentlich nur etwas Zeit investieren musst, um dein Wissen zu vertiefen. Vergiss dabei jedoch nicht, dein Wissen auch regelmäßig in die Praxis umzusetzen. Nur so wirst du zum Super-Koch.

Lies Rezepte gründlich durch

Bevor du mit dem Kochen beginnst, solltest du dir die benutzten Rezepte schon einmal angesehen haben. Das hilft dir, die Zutaten und die einzelnen Schritte des Gerichts zu verstehen. Miss schon alle Zutaten ab, bevor du mit dem Kochen beginnst. So kannst du Zeit sparen und Fehler beim Kochen vermeiden.

rezepte-lesen

Befolge die Anweisungen beim Kochen genau. Versuche nicht, die Schritte abzukürzen oder sie zu verändern, denn das kann zu einem weniger schmackhaften Resultat führen.

Würze mit Bedacht

Gewürze und Kräuter sind essenziell, um ein Gericht geschmacklich abzurunden. Du solltest daher wissen, wie du sie richtig einsetzt. Würze mit Bedacht und orientiere dich am besten an Rezepten.

Zudem hilft es auch, zu wissen, welche Gewürze und Kräuter zu bestimmten Lebensmitteln passen. Für Rindfleisch eignen sich beispielsweise Knoblauch, Rosmarin und Thymian, während Dill, Petersilie und Schnittlauch sich eher für Fisch anbieten.

Eine Grundregel beim Kochen besagt:
Ein gutes Gericht ist salzig, süß und etwas sauer.
Das heißt, es sollte Salz, Zucker und etwas Säure wie Zitronensaft, Wein oder Essig enthalten. Hausköche geben ihren Gerichten oft nicht genug Säure, also ein extra Spritzer kann nicht schaden.

Schmecke dein Essen unbedingt zwischendurch ab

Es versteht sich eigentlich von selbst, sollte hier aber noch einmal erwähnt werden: Wenn du ein leckeres Gericht zaubern möchtest, solltest du das Essen gelegentlich abschmecken. Auf diese Weise kannst du schnell herausfinden, ob die Zutaten miteinander harmonieren, beziehungsweise ob das Gericht überhaupt schmeckt.

Diese Erkenntnisse lassen sich nutzen, um beispielsweise nachzuwürzen oder durch andere Zutaten zu verfeinern oder zu retten.

Nutze Küchenhacks

Mach dir das Kochen einfach und nutze Dinge, die andere schon für dich entdeckt haben. Beispielsweise Ratschläge, wie man Gemüse am besten schälen kann, wie man Versalzenes oder zu dünne Gerichte retten kann oder auch wie man eingebrannte Reste aus Töpfen entfernen kann.

Einfache Rezepte zum Üben

Mit diesen Rezepten kannst du Grundlagen aufbauen und dich an Raffinesse herantasten.

Perfektes Rührei, so wie du es magst
Zum Rezept
ruhreier-perfekt-rezept-teller
Omas süße Pfannkuchen (Eierkuchen), einfach und schnell
Zum Rezept
Pfannkuchen Rezept einfach und schnell
Omas leckere Waffeln: bei allen beliebt
Zum Rezept
Omas-waffeln-teig-rezept
Omas Gurkensalat mit Dill
Zum Rezept
Gurkensalat-dill
Einfaches Feierabend-Hühnchen (Poulet) aus dem Backofen
Zum Rezept
Schnelles Feierabend Hühnen aus dem Ofen Rezept
Einfache und schnelle Bratkartoffeln
Zum Rezept
bratkartoffeln-wurfel

© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt.Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 759 Artikel
Bei Oma Kocht sorgt unsere 4-köpfige Redaktion dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir auch unseren Pinterest- und Instagram-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*