Wildmenü

In der Weihnachtszeit, wenn Gäste erwartet werden, wachsen viele Köche und Köchinnen über sich hinaus. Der Jahreszeit angemessene Gerichte kommen auf den Tisch, je kompliziertes desto besser.

Doch es muß nicht immer 3-Sterne-Küche sein. Mit ein paar einfachen tricks und Kniffen kannst du handfeste Wintergerichte in kulinarische Gaumenfreuden verwandeln.

  • Schwierigkeit: einfach/mittel
  • Kosten: mittel
  • Zeitaufwand:
  • Mit Fleisch
  • Mit Alkohol
  • 4 Gänge

Abfolge für ein einfaches Weihnachtsmenü mit Wild

In einem klassischen Weihnachtsmenü gibt es üblicherweise bis zu 6 Gänge, danach einen Kaffee oder einen Digestif (der bekannte Verdauungsschnaps :-)).

Wer nicht ganz so üppig speichen möchte, kommt mit unserem Weihnachtsmenü mit Wild auf seine Kosten. Die Zubereitung der Gerichte hat einen mittleren Schweregrad, also auch für relative Kochanfänger geeignet.

Die passenden Getränke

Zu Wild passen hervorrangend aromatische Rotweine.

Die 4 Gänge unsere Menüs:

  1. Kalte Vorspeise
  2. Warme Suppe
  3. Hauptgang
  4. Dessert

Kalte Vorspeise

Eine kleine Portion pro Person.

Vorsuppe

Eine kleine Schüssel pro Person.

Hauptgang

Hirschbraten in Rotweinsauce mit Kartoffelgratin und Röstgemüse.

Weihnachtliches Dessert

Ideen für einen Digestif (Absacker)

Menüplan mit Einkaufsliste zum Ausdrucken

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.