Zum Inhalt springen

Tolle Holunderbeeren-Eiscreme

Eine unvergleichlich leckere Eiscremesorte ist Holunderbeereis. Die dunklen Beeren haben ein säuerliches Aroma, dass deiner Eiscreme eine geschmackliche Tiefe verleiht. Probiere es mal aus!

Tolle Holunderbeeren-Eiscreme 1

Saison für Holunderbeeren ist August bis Oktober. Die frühen Beeren sind noch recht herb, das volle Aroma erreichen sie zu späterer Erntezeit. Verarbeite sie möglichst zeitnah nach dem Pflücken, denn sie verlieren schnell ihre Form.

Varianten

Du kannst dein Holunderbeereneis mit anderen Früchten aufpeppen. Besonders gut passen Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren oder Grapefruit.

Probiere auch Holunderbeersaft, Holunderblütengelee mit Orange oder Fruchtiger Holunderlikör mit Rum.

holunderbeereneiscreme

Holunderbeeren-Eiscreme

Noch keine Bewertung
Portionen 1 kg
Kalorien 220 kcal
Gesamtzeit 5 Stunden 20 Minuten

Zutaten

  • 400 g Holunderbeeren
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 500 ml Sahne
  • 4 Eigelb

Anleitungen
 

  • Die Holunderbeeren in einem Topf mit 100 ml Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Zuckersorten hinzufügen und die Beeren bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Die Beeren durch ein feines Sieb passieren und die Flüssigkeit in eine Schüssel geben.
  • Die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie fast kocht.
  • Die Eigelbe in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Die warme Sahne langsam unter ständigem Rühren zu den Eigelben geben.
    Die Mischung in den Topf zurück geben und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren erhitzen, bis sie eindickt.
  • Die Holunderbeeren hinzufügen und gut mischen. Lasse alles abkühlen.
  • Die Mischung in eine Eismaschine geben und nach den Anweisungen des Herstellers verarbeiten.
  • In einen Behälter geben und für mindestens 4 Stunden im Gefrierschrank gefrieren lassen. Rühre sie zwischendurch mal mit einer Gabel durch.
Tolle Holunderbeeren-Eiscreme 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Topf*
  • Eismaschine

Aktualisiert: 25. Jul 2023

Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.