Omas Gulaschsuppe mit Kartoffeln

Das Originalrezept für Gulaschsuppe kommt aus Ungarn und ist dort eine dünnflüssige Rindersuppe mit Paprikapulver und Zwiebeln. Unser Rezept macht daraus eine tolle Mahlzeit mit Paprikaschoten und Kartoffeln. Probiere unser beliebtes Partyrezept gleich aus.

Omas Gulaschsuppe mit Kartoffeln 1

Unser einfaches Rezept für Gulaschsuppe ist mit wenigen Handgriffen gemacht. Die Suppe köchelt langsam vor sich hin, damit das Rindfleisch zart und weich wird und du kannst dich anderen Dingen widmen.

Du kannst die Suppe so dickflüssig machen, wie du es magst. Die Kartoffeln dicken die Gulaschsuppe schon gut an, wenn du sie dennoch sämiger magst, rühre etwas Speisestärke oder Mehlschwitze ein.

Tipp:
Wie fast alle deftigen Suppen schmeckt Gulaschsuppe noch besser, wenn sie über Nacht ziehen konnte.

laschsuppe-rezept
Serviere deine Gulaschsuppe mal stilecht in einem ausgehöhlten Brot.

Die perfekte Partysuppe

Ungarische Gulaschsuppe ist eine beliebte Partysuppe. Du kannst sie auf dem Herd über längere Zeit ohne Probleme warm halten. Serviere sie mit Baguette und du hast ein tolles Partyessen.

Reste aufbewahren

Die fertige Gulaschsuppe (ohne Saure Sahne) kannst du für mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie eignet sich auch hervorragend zum Einfrieren. Fülle sie dazu am besten schon in Portionen ab und taue sie dann einfach in der Mikrowelle oder auf dem Herd auf.

Probiere auch das Ungarische Gulasch, Szegediner Gulasch oder Gentse waterzooi: Belgische Hühnersuppe.

Gulaschsuppe-paprika-kartoffeln

Deftige Gulaschsuppe mit Paprika

5 von 3 Bewertungen
Portionen 6 Personen
Kalorien 590
Gesamtzeit 2 Stdn. 30 Min.

Zutaten
 

  • 1000 g Rindfleisch
  • 50 g Schmalz
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 100 ml Rotwein, optional
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver*
  • 1 Blatt Lorbeerblätter
  • 2 Stück Gewürznelken, ganz
  • 2 Stück Sternanis, ganz
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 500 g Kartoffeln, festkochend, optional
  • Saure Sahne

Anleitungen
 

  • Schneide das entsehnte Rindfleisch in kleine, mundgerechte Würfel. Schäle die Zwiebel und schneide sie ebenfalls klein. Wasche und entkerne die Paprikaschoten und schneide diese ebenfalls in kleine Würfel.
  • Das Schmalz oder Öl in einem Topf erhitzen und die Fleischstücke darin portionsweise bei hoher Hitze anbraten. Das dient für ein schönes Röstaroma. Heutzutage verliert Fleisch, vor allem aus dem Supermarkt, aber oft zu viel Wasser. Für die Gulaschsuppe kannst du es auch ohne Anbraten benutzen.
    Die angebratenen Fleischstück aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  • Dann kommt wieder ein wenig Öl oder Schmalz in den Topf und die Hitze wird kleiner gestellt. Gib die Zwiebel hinein und lasse sie andünsten.
    Gib nach etwa 4 Minuten das Tomatenmark in den Topf und lasse es unter Rühren für einige Minuten anrösten. Es kann ruhig ein klein wenig anbrennen, aber wirklich nur leicht.
  • Jetzt kommen das Paprikapulver, Salz und Pfeffer dazu und rühre gut um. Gib das Fleisch in den Topf und gieße 2 Liter Wasser und eventuell den Rotwein an. Gib nun den Lorbeer dazu, sowie Sternanis und die Gewürznelken.
  • Die Gulaschsuppe muss nun für 1,5 h auf kleiner Flamme mit Deckel vor sich hin köcheln. Schäle in der Zwischenzeit die Kartoffeln und schneide sie in kleine Stücke. Gib nach der ersten Kochzeit die Paprikastücke zusammen mit den Kartoffelstücken hinein und lasse alles eine weitere Stunde kochen. Gieße eventuell etwas mehr Wasser an, wenn viel verdunstet ist.
  • Nach der Kochzeit entnimm die Gewürze und gib nach Bedarf noch mehr heißes Wasser hinein. Gib nun die Prise Zucker dazu und würze deine Gulaschsuppe nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nach.
    Wenn sie nicht sämig genug ist, kannst du sie mit etwas Stärke andicken.
  • Serviere die Gulaschsuppe mit einem Klecks saurer Sahne auf dem Teller.

Nährwerte

Serving: 1Portion | Kalorien: 590kcal | Kohlenhydrate: 18g | Eiweiß: 31g | Fett: 42g | Saturated Fat: 16g | Polyunsaturated Fat: 2g | Monounsaturated Fat: 19g | Trans Fat: 2g | Cholesterol: 127mg | Sodium: 124mg | Potassium: 928mg | Fiber: 3g | Sugar: 3g | Vitamin A: 1428IU | Vitamin C: 67mg | Calcium: 51mg | Iron: 4mg
Keywords Partyfood
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht


© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 759 Artikel
Bei Oma Kocht sorgt unsere 4-köpfige Redaktion dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir auch unseren Pinterest- und Instagram-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*