Zum Inhalt springen

Low-Carb Leinsamenbrot mit Quark

Das leckere Low-Carb Brot mit Leinsamen und Quark ist super saftig mit dem Crunch gerösteter Sonnenblumenkerne. Das beliebte Eiweißbrot besticht mit einem ausgewogenen Geschmack, der perfekt zu süßen und salzigen Aufstrichen oder Auflagen passt. Lasse den Teig für etwa 30 Minuten quellen, damit die Konsistenz perfekt wird.

Low-Carb Leinsamenbrot mit Quark 1

Wertvoller Leinsamen

Das Leinsamen-Quark-Brot wird mit geschrotetem Leinsamen gebacken und bleibt lange frisch. Leinsamen ist sehr gesund und quillt gut auf. Das kannst du in vielen Gerichten für die Low-Carb-Küche ausnutzen. Er verleiht dem Brot seine Konsistenz. Geschroteter Leinsamen verdirbt jedoch er schneller, als ganzer Leinsamen. Am besten ist es, ihn ganz frisch vor dem Backen erst im Mörser zu zerstoßen.

leinsamen-geschrotet
Geschroteter Leinsamen

Richtige Lagerung

Das fertige Leinsamenbrot ist sehr saftig. Damit das so bleibt, solltest du es bei Zimmertemperatur in einer locker verschlossenen Tüte aufbewahren. So hält es sich etwa 4–5 Tage. Du kannst es auch gut einfrieren und dann zum Beispiel im Ofen aufbacken. Schneide es vorher am besten schon im Scheiben, diese kannst du dann ganz einfach in den Toaster stecken.

Probiere auch mal das Knackige Low Carb -Frühstücksbrötchen mit Körnern und lies mehr über Tipps zum Brotbacken.

Bildnachweis: shutterstock.com/P-Kheawtasang

.
leinsamen-lowcarb-brot

Low-Carb-Brot mit Leinsamen und Quark

4.84 von 12 Bewertungen
Portionen 1 Brot
Kalorien 240 kcal
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten

Zutaten

  • 300 g Magerquark
  • 8 Eier, mittelgroß
  • 1 Packung Backpulver
  • 100 g Gemahlene Mandeln, oder Haselnüsse gemahlen
  • 100 g gemahlene Leinsamen, geschrotet
  • 5 EL Haferkleie, für festeres Brot 7 EL
  • 2 EL Mehl, oder Sojamehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • Pflanzenöl, für die Form

Anleitungen
 

  • Zuerst den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze (160° C Umluft) vorheizen. Die Temperatur soll voll erreicht sein, wenn das Brot gebacken wird.
  • Schlage die Eier in eine Schüssel und gib das Backpulver und den Quark hinzu und mit dem Handmixer gut verrühren. Anschließend die restlichen Mehle und Samen hinzufügen und noch einmal gut mixen.
    Wenn du ein festeres Brot möchtest, füge noch 2 Esslöffel Kleie mehr hinzu.
  • Fette eine hohe Auflaufform (zwischen 25 – 30 cm) oder Kastenform ein und streue die Sonnenblumenkerne gleichmäßig hinein. Den Teig in die Form füllen und für etwa 60 Minuten backen.
    Herausnehmen und abkühlen lassen.

Notizen

Anstatt einer Auflaufform kannst du eine Kastenform oder eine Brotbackform nehmen. Am besten backen Brote in dickwandigen Formen, zum Beispiel aus Keramik. 
Wichtig ist das Einhalten der Backzeit. Diese fängt an, wenn der Ofen richtig vorgeheizt ist. Das kann ja nach Modell bis zu 30 Minuten dauern, stelle ihn also rechtzeitig an. 
Low-Carb Leinsamenbrot mit Quark 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Handmixer
  • Brotbackform, oval

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 5. Jul 2022

Schlagwörter:
4.84 from 12 votes (12 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.