Das Veilchen als Heilpflanze – Anwendung, Wirkung und Inhaltsstoffe

Wer echte Veilchen (Viola odorata) im Garten sein Eigen nennt, kann sich glücklich schätzen, um diese kleine, bescheidene Blume. Veilchen blühen von März bis April und verbreiten sich Jahr zu Jahr auf schattigen Wiesen oder unter Hecken. Das wohlriechende Veilchen ist in der Küche, mit seinen raffinierten Rezepten und in der Naturheilkunde wenig bekannt. 

Das Veilchen als Heilpflanze - Anwendung, Wirkung und Inhaltsstoffe 1

Ein beliebter Spruch zur Zeit der Poesiealben:

Sei wie das Veilchen im Moose, bescheiden sittsam und rein. Und nicht wie die stolze Rose, die immer bewundert, will sein.

Das bescheidene Veilchen hat viel mehr Aufmerksamkeit verdient, als im Schatten zu stehen. 

Veilchen in der Heilkunde 

Die ätherischen Öle des Veilchens helfen schleimlösend bei Atemwegserkrankungen, Libidoschwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen, bei Entzündungen und ist schmerzhemmend. Das Veilchen unterstützt das Immun -und Verdauungssystem. Auch sehr gut anzuwenden mit Umschlägen bei Hautunreinheiten.

Veilchen werden seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet, und neuere Studien haben gezeigt, dass sie tatsächlich einige medizinische Eigenschaften haben können. Veilchen enthalten eine Verbindung namens Violin, die nachweislich antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Außerdem sind Veilchen eine gute Quelle für die Vitamine A und C sowie für Antioxidantien. All diese Nährstoffe können das Immunsystem stärken und dem Körper helfen, Infektionen abzuwehren. Veilchen können auf verschiedene Art und Weise als Hausmittel verwendet werden.

Die Blüten können zu einem Tee aufgebrüht , oder die Blätter zerkleinert und auf die Haut aufgetragen werden. Veilchen können auch ins Badewasser gegeben werden, um ein beruhigendes und entspannendes Gefühl zu erzeugen.

Inhaltsstoffe der Duftveilchen und Wirkung

  • Saponine – sind Nährstoffe in den Pflanzen und wirken antibiotisch
  • Bitterstoffe – unterstützen das Verdauungssystem
  • Eugenol – wirkt antiseptisch und schmerzstillend
  • Flavonoide – Unterstützen das Immunsystem. Antibakteriell, entzündungshemmend und schmerzlindernd
  • Glykoside – bindet Enzyme
  • Salicylsäure – hilfreich bei Hauterkrankungen 

Vom Veilchen können die Wurzeln, Blätter und Blüten verwendet werden. Die Blätter und Blüten werden im Schatten getrocknet. Die Wurzeln werden im getrockneten Zustand gerieben oder fein geschnitten zubereitet.

Einsatz als Hausmittel

Tee aus Veilchenwurzel

Das ätherische Öl in der getrockneten Veilchenwurzel wirkt schleimlösend bei hartnäckigem Husten. Dazu nimmst du 1 EL kleingeschnittene Wurzel mit ¼ L kaltem Wasser ansetzen und über Nacht stehen lassen. Anschließend kurz aufkochen, fünf Minuten ruhen lassen und abseihen.

Aufpassen: Wird der Tee aus der Wurzel zu stark gekocht, wirkt es als Brechmittel.

Veilchen-Tee aus Blüten und Blätter

Veilchen-Tee wirkt beruhigend bei Nervosität und gegen Kopfschmerzen. 1 EL Veilchen mit ¼ L kochendem Wasser übergießen. Fünf Minuten ziehen lasen und und abseihen. Über den Tag verteilt trinken.

Als Umschläge bei Schmerzen, Artrose, als Gesichtskompresse und Hautunreinheiten.  Und bei Halsentzündung auch zum Gurgeln geeignet.

Veilchen-Sirup für Kinder mit hartnäckigen Husten

Für Veilchen-Sirup werden die Blüten ohne Blätter verwendet. Die einzelnen blauen Blüten abzupfen und in ein fest verschließbares Gefäß aus Steingut, Porzellan oder Glasschüssel geben. Kein Plastik! Kochendes Wasser über Blüten gießen, bis diese knapp bedeckt sind. Über Nacht verschlossen stehen lassen. Am nächsten Tag durch ein Sieb oder Tuch abseihen, ausdrücken und die Flüssigkeit abmessen. Zu gleichen Teilen, die Flüssigkeit und feinen Zucker langsam erhitzen, um den Saft zu Sirup einzudicken. Nicht kochen. Noch heiß in kleine Gläser füllen und verschließen.

Dosierung: Mehrmals täglich 1 TL

Weitere Rezepte mit Veilchen findest du hier.


© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt und wird rechtlich verfolgt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 703 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*