Blätterteig mit Quark, Grundrezept

Quark-Blätterteig ist bissfest und zugleich saftig. Er ist neben dem klassischen Blätterteig eine Grundlage beim Backen. Du kannst ihn leicht selbst machen und daraus tolles Gebäck, wie zum Beispiel krosse Schweineohren oder Apfeltaschen, zaubern.

Blätterteig mit Quark, Grundrezept 1

Quark-Blätterteig falten: Tourieren

Um rechten Blätterteig zu bekommen, musst du den Blätterteig mit Quark und Butter dünn ausrollen und immer wieder zusammenschlagen.

Blatterteig-quark
  • Rolle den Teig das erste Mal dünn zu einem Viereck aus. Achte auf viel Bewegung, damit er nicht festklebt,
  • Gib nun in die Mitte des Vierecks eine dünne Schicht ausgerollter, kühler Butter auf die gesamte Teigfläche.
  • Schlage die vier Spitzen nach oben um die Butter herum zusammen. Rolle das so entstehende Teigpäckchen sanft flach. Schlage dann den Teig in Dritteln übereinander zusammen, so dass du 3 Schichten hast.
  • Wickele das Teigpäckchen nun in Folie und stelle es für 20 Minuten kühl.
  • Wiederhole den Vorgang 4 weitere Male: Ausrollen und in Dritteln übereinander zusammenschlagen.
  • Nach dem fünften Mal kühlen kannst du den Quark-Blätterteig weiterverarbeiten.

Lagern

Du kannst fertigen Quark-Blätterteig bis zu 4 Tage im Kühlschrank oder auch einfrieren.

Probiere auch unsere Party-Blätterteigrollen mit Tomaten, klassischen Blätterteig, Feines Butter-Spritzgebäck oder Klassische Buchteln.

quark-blatterteig-rezept

Quark-Blätterteig, Grundrezept

Noch keine Bewertung
Portionen 600 g
Kalorien 400
Arbeitszeit 4 Stdn. 15 Min.

Zutaten
 

  • 200 g Magerquark
  • 200 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für süßen Teig:

  • 150 g Zucker

Anleitungen
 

  • Zuerst trennst du ein Ei.
  • Jetzt muss die Feuchtigkeit aus dem Magerquark gepresst werden. Lege dazu ein sauberes Küchentuch in eine Schüssel. Den Quark gibst du auf das Tuch und drehst die Enden so zusammen, dass der Quark umschlossen ist. Auf die gleiche Weise, als würdest du Wäsche auswringen, presst du die Flüssigkeit aus dem Quark jetzt in die Schüssel.
  • Die trockene Quarkmasse gibst du nun in die Schüssel mit dem Eigelb und gibst die weiche Butter dazu. Vermenge alles gut miteinander.
    Das Mehl siebst du mit dem Backpulver zur Quarkmasse und vermischst alles gut miteinander.
  • Jetzt verknetest du den Teig mit den Händen gut, aber nicht zu lange, damit er nicht handwarm wird. Dann wickelst du den Teig Backpapier und lässt ihn 4 Stunden im Kühlschrank gehen.
  • Anschließend rollst du den Teig mit einer kräftig bemehlten Teigrolle auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche aus und verarbeitest ich ihn nach Belieben weiter.
    Wie du ihn faltest, kann du über dem Rezept nachlesen.

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 400kcal
Keywords Teig
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 597 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*