Zum Inhalt springen

Knuspriger Apfelkuchen mit Rosinen und Nüssen

Dieser tolle Apfelkuchen hat Streusel und eine knackige Grieß-Nuss-Füllung. Fruchtige Rosinen und Zimt sorgen für ein tolles Kuchenaroma. Probiere ihn gleich aus.

Knuspriger Apfelkuchen mit Rosinen und Nüssen 1

Grießfüllung

Die leckere Grießfüllung wird mit aufgeschlagenem Eiweiß gelockert und bildet eine saftige Zwischenschicht für die Müslilage und die krossen Streusel. Du kannst der Grießfüllung auch Sahne hinzufügen.

Apfelkuchen-nuesse-rosinen

Aufbewahren

Du kannst den fertigen Kuchen ohne Probleme für mehrere Tage im Kühlschrank aufheben. Er lässt sich auch ohne Probleme einfrieren. Schneide ihn dafür vorher am besten schon in Stücke und friere diese einzeln ein.

Probiere auch unsere Apfelmarmelade und das Quittengelee.

Probiere auch Omas saftiger Apfelkuchen, Quarkkuchen ohne Boden oder Klassischer Nusskuchen.

apfelnusskuchen-rosinen-zimt

Knuspriger Apfelkuchen mit Nüssen und Rosinen

4.67 von 9 Bewertungen
Portionen 8 Stücke
Kalorien 701 kcal
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten

Zutaten

Für den Rührteigboden

  • 250 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Zucker
  • 125 g Margarine, Butter
  • 3 Eier
  • 1 kg Äpfel, z.B. Boskop

Für die Grießmasse

  • ½ Liter Milch
  • 50 g Grieß
  • 2 EL Mandeln, gehackt
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei

Für die Müslimasse

  • 1 Zitrone, Saft
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Korinthen
  • 1 EL gehackte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Zucker
  • 1 Schuss Rum

Für die Streusel

  • 100 g Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Mehl

Anleitungen
 

  • Heize den Backofen auf 160° C Ober-/Unterhitze vor.
  • Zuerst bereitest du die Müslimasse zu, damit sie durchziehen kann.
    Eine Zitrone auspressen und den Saft auffangen. Gib den Zitronensaft, Rosinen, Korinthen, gehackte Mandeln, Zimt, Zucker und einen Schuss Rum in einer Schüssel, mischst alles gut durch und stellst sie zur Seite.
  • Für die Streusel mischst du ⅔ des Mehls mit dem Backpulver.
    Dann gibst du zimmerwarme Butter in eine Schüssel und rührst sie mit einem Schneebesen des Handrührgeräts schaumig. Dabei rührst du nach und nach Zucker, Vanillezucker, Zimt, eine Prise Salz und esslöffelweise die Mehl-/Backpulvermischung ein.
    Zum Schluss fügst du das restliche Mehl hinzu und arbeitest es mit den Händen unter die Zutaten, bis eine krümelige Masse entsteht.
  • Für den Rührteigboden trennst du 3 zimmerwarme Eier. Dafür die Eier jeweils an der Kante einer Schüssel aufschlagen und das Eiweiß in der einen Eihälfte jeweils in eine Schüssel geben.
    Darüber das Eigelb mehrmals vorsichtig von der einen Hälfte der Eierschale in die andere Hälfte geben, sodass das Eiweiß über den Eierschalenrand läuft, bis das Eigelb sauber getrennt in einer Eierschale liegt. Die Schüssel mit dem Eiweiß für die Grießmasse zur Seite stellen.
  • Eine Springform (26 Zentimeter Durchmesser) mit Margarine oder Butter einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
  • Dann gibst du zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillinzucker, 3 Eigelb, 1 Prise Salz, Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel und vermischst die Zutaten mit dem Schneebesen eines Handrührgeräts. Fange dabei auf der niedrigsten an und erhöhe nach 2 Minuten auf die höchste Geschwindigkeitsstufe. Halte dabei die Rührschüssel schräg.
    Wenn der Teig eine cremig-sahnige Konsistenz hat, ist er fertig. Den Teig füllst du in die Springform und bedeckst ihn eventuell mit Obstoblaten, um ein Durchweichen zu verhindern.
  • Für die Grießmasse gibst du die Milch in einen Topf und bringst sie zum Kochen. Jetzt streust du Grieß, gehackte Mandeln und Zucker ein und lässt alles darin leicht quellen.
    Dann trennst du ein weiteres Ei, gibst das Eigelb hinzu und rührst es unter. Das Eiweiß schlägst du zusammen mit dem bereits beiseite gestellten Eiweiß mit einem Handrührgerät steif. Den Eischnee ziehst du unter die Grießmasse.
  • Die Äpfel unter fließendem Wasser waschen.
    Jetzt schälst du die Äpfel mit einem Sparschäler, viertelst und entkernst sie und schneidest sie in dünne Scheiben. Die Hälfte der Apfelscheiben legst du auf den Teig.
    Darauf verteilst du die Grießmasse und dann jeweils nacheinander die restlichen Apfelscheiben, die Müslimasse und zum Schluss die Streusel.
  • Die Apfeltorte backst du ca. 90 Minuten im vorgeheizten Backofen.
    Falls die Streusel schon eher eine braune Farbe annehmen, decke sie mit Butterbrotpapier ab.
Knuspriger Apfelkuchen mit Rosinen und Nüssen 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Springform
  • Sparschäler

Aktualisiert: 21. Sep 2023

Wieviele Stücke ergibt dein Kuchen?

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.