Zum Inhalt springen

Ein Plätzchen im Garten: Versteckte Gasgrill-Lösungen

Zum Sommer gehört das Grillen, wie der Gänsebraten zu Weihnachten. Wenn du gerne alles Mögliche auf den Grill wirfst, Gäste einlädst und einen Garten hast, stellt sich oft die Platzfrage für den Kohlegrill oder Gasgrill. Wohin mit dem guten Stück, so dass er bereit ist, wenn er gebraucht wird, aber nicht im Weg steht.

Ein Plätzchen im Garten: Versteckte Gasgrill-Lösungen 1

Wir stellen dir einige Ideen vor, wie du deinen Grill unauffällig in deine Gartenarchitektur einbauen kannst.

Grundlegende Überlegungen

Für einen festen Platz sind ein paar Voraussetzungen zu bedenken:

  • Genug Fläche zur Verfügung
  • Passende Platzierung, auch hinsichtlich der Begrünung
  • Sicherheit der Grillstelle, vor allem bei Kohlegrills auch den Funkenflug beachten
  • Keine zu langen Laufwege vom Haus
  • Ausreichend Platz zum Sitzen und Aufhalten in der Nähe des Grills

Kohlegrills brauchen in der Regel mehr Platz um sich herum, als Gasgrills. Hochwertige Gasgrills mit passendem Zubehör brauchen dazu noch ausreichenden Stauraum.

Wenn du einen gepflegten Garten haben möchtest, solltest du den Platz optimal nutzen. Mit einer versteckten Gasgrill-Lösung hast du deinen Grill immer zur Stelle und noch ein praktisches Stilelement in deinem Grün.

aussenkueche
Eine geschmackvolle Außenküche wertet den Garten auf.

1. Integrierte Außenküche

Vor allem die mediterranen Länder machen es vor: Ganze Außen-Küchenzeilen werden im Sommer zum Zentrum von Familientreffen und Grillevents. Dabei sind sie nicht nur praktisch und luftig, sondern halten auch das Haus geruchsfrei und geordnet.

Außenküchen sind in verschiedenen Größen möglich und bieten von Arbeitsflächen über einen integrierten Grill und Kühlschrank bis hin zu Stauraum alles in direkter Reichweite. Meist verfügen sie auch über ein Waschbecken und eine weitere Kochstelle.

Der richtige Standorts ist für eine Außenküche von entscheidender Bedeutung. Faktoren wie verfügbarer Platz, die Nähe zu anderen Baustrukturen, wie Mauern oder Gebäuden, aber auch natürliche Dinge wie Schatten oder Windrichtung sind zu berücksichtigen. Das Letzte, was du willst, ist , dass eine Windböe den Grillrauch direkt in dein Wohnzimmer bläst.

Lasse deine Außenküche fachmännisch installieren und beachte Vorschriften in Bezug auf Elektroinstallationen, Fluchtwege und Brandschutzvorschriften. Bei der Auswahl des Gasgrills hast du die Wahl zwischen herkömmlichen, meist rollbaren Grills oder sogenannten Drop-in-Grills, welche direkt in die Möbel eingebaut werden.

Mit einer Außenküche steht auch einem Wintergrillen nichts mehr im Weg.

aussen-grill-kueche

2. Einbaugrill in einer Theke

Wer sich keine ganze Außenküche installieren will, kann auch eine Grillplatte in eine Theke einlassen. Du kannst das auch mit einer Bar kombinieren. Diese Methode eignet sich besonders für Gasgrills.

Es gibt viele Arten von Einbaugrillplatten, bei denen die Gasflasche darunter gelagert wird und deren Grillfläche verschiedene Hitze-Abschnitte hat. Achte auf ausreichend Ablagefläche, um dein Grillgut und Zubehör aufzubewahren.

3. Versteckter Grill im Schrank

Du kannst den Grill auch in einem dekorativen Schrank platzieren. So hast du ihn immer in Reichweite, wenn du ihn brauchst, aber er nimmt keinen Platz weg, wenn er nicht in Verwendung ist. Der Schrank kann sowohl draußen im Garten stehen, direkt an der Sitzecke oder innen, zum Beispiel in der Garage.

Diese Methode eignet sich für rollbare Grills. In einem extra Fach oder Regal über dem Grill kannst du das Zubehör, wie Zangen, Körbe und Gitter verstauen. Achte darauf, wetterfeste Möbel zu verwenden.

4. Abgetrennter Grillbereich

Wenn du einen besonders großen Garten hast, kannst du deinen Grillbereich auch einfach vom Rest des Gartens abtrennen. Dazu kannst du begrünte Wände, Zäune, Gitter oder Mauern zweckentfremden. Benutze die vorhandene Begrünung durch Büsche und Bäume, um einen natürlichen Sichtschutz zu herzustellen.

Bögen, Spaliere und andere Holzelemente lassen sich mit rankenden Pflanzen wunderbar begrünen. Auch ein Pavillon über deinem Grill ist eine schnelle Lösung. Das eignet sich natürlich nur für geschlossene Gasgrills. Der Vorteil hier ist, dass Pavillons relativ preiswert im Baumarkt zu haben sind.

verseckt-grill
So schön eingebaut wird der Grillplatz sogar zum Hingucker!

5. Natürliche Barrieren durch Bepflanzung

Büsche, Bäume und Kübelpflanzen geben tolle natürliche Abgrenzungen im Garten ab. In Winkeln gepflanzt, ergeben Hecken tolle Nischen und Sitzecken, in denen auch der Grill Platz findet. So hast du eine natürliche Grillecke, die vom Rest des Gartens aus nicht sichtbar ist.

Lasse deiner Fantasie freien Lauf um deinen Grill zu verstecken, denn nur du kennst deinen Geschmack, wenn es um die Optik deines Gartens geht.

Tipps für dein Grillevent gibt es hier. Wenn du gerne große Gartenpartys veranstaltest, sind hier weitere Tipps für deine sommerliche Gartenparty.

Aktualisiert: 5. Feb 2023

Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.