Zum Inhalt springen

Küchengardinen: worauf du achten solltest

Du willst deine Küche mit neuen Gardinen verschönern, aber weißt nicht genau, worauf es ankommt? Wir haben hier einige wichtige Punkte zusammengetragen, um dich bei der Wahl der richtigen Küchengardine zu unterstützen.

Küchengardinen: worauf du achten solltest 1

Gardinenarten für die Küche

Es gibt eine Vielzahl von Gardinenarten für die Küche, von klassischen Vorhängen über Raffrollos bis hin zu Jalousien, Gardinenschals oder Plissees. Um sich für die richtige Gardinenart zu entscheiden, solltest du berücksichtigen, welche Art von Fenstern du hast, wie sie sich öffnen lassen und welchen Zweck die Gardinen erfüllen sollen.

Wenn du zum Beispiel viel Licht in der Küche haben möchtest, sind transparente Gardinen oder Gardinenschals eine gute Wahl. Du kannst sie über die gesamte Fensterhöhe anbringen oder nur die Fenster damit halb bedecken (Bistrogardinen).

Wenn es jedoch auch auf Privatsphäre ankommt, sind blickdichte Stoffe angesagt. Jalousien und Raffrollos sind hier eine gute Möglichkeit für den Kücheneinsatz, denn sie sind einfach zu bedienen, sparen Platz und sind in vielen Designs und Muster erhältlich.

kuechengardinen
Bodenlange Gardinen geben Küche und Essecke Eleganz.

Welcher Stoff ist für die Küche geeignet?

Bei der Wahl des richtigen Stoffes gibt es einige Faktoren zu berücksichtigen.

  • Die Reinigung: in der Küche entstehen schnell Gerüche, fettige Dämpfe und anderer Schmutz. Die Gardinen sollten also einfach zu reinigen sein.
    Stoffe, sich gut heiß waschen lassen sind beispielsweise Polyester, Baumwolle oder Leinen. Darüber hinaus sind auch Kunststoffmaterialien eine Überlegung wert, da sie leicht zu reinigen und wasserabweisend sind.
  • Die Haltbarkeit: Küchengardinen müssen oft Hitze, Feuchtigkeit und Dampf standhalten, so dass ein Stoff gewählt werden sollte, der widerstandsfähig ist.
  • Design und Farbe: Selbstverständlich sollten die neuen Vorhänge zum Rest der Küche passen. Orientiere dich also am Design der Küche.
    Dabei gilt: Helle und fröhliche Farben wie Gelb, Orange oder Grün verleihen der Küche eine warme, einladende Atmosphäre. Neutrale Farben wie Weiß oder Beige lassen den Raum heller und luftiger erscheinen.
jalousien-kueche
Jalousien lassen sich einfach abwischen.

Tipps zum richtigen Lüften der Küche.

Vorbereitung des Gardinenkaufs

  1. Nimm die exakten Maße deiner Fenster, damit die Gardinen das Fenster vollständig oder teilweise bedecken und den gewünschten Licht- und Sichtschutz bieten.
  2. Berücksichtige die Überlappung des Stoffes bei Faltenbildung der Gardinen. Du musst dazu mehr Stofflänge einkalkulieren.
  3. Prüfe vor dem Kauf, ob die Gardinen zur gewählten Befestigungsmethode passen.

Wo findet man passende Stoffe?

Für den Kauf von Stoffgardinen gibt es mehrere Möglichkeiten. Gehe in Stoffgeschäfte oder auf Stoffmärkte. Hier findest du nicht nur die größte Auswahl, sondern kannst dich auch von Experten beraten lassen. Aber auch in Online-Shops kannst du viele verschiedene Stoffe kaufen, die direkt zu dir nach Hause geliefert werden.

raffrollo-kueche
Moderne Raffrollos sind praktisch und ansehnlich.

Gardinen an den Fenstern befestigen

Du kannst deine Küchengardinen mit verschiedenen Systemen an den Fenstern befestigen.

  1. Gardinenstangen: Eine Gardinenstange wird über dem Fenster montiert und die Gardinen werden mit Ringen oder -haken an der Stange befestigt.
  2. Gardinenschiene: Eine Gardinenschiene wird ebenfalls über dem Fenster montiert, jedoch werden die Gardinen mit Gleitern oder Haken in die Schiene eingefädelt, um sie zu befestigen.
  3. Klemmstangen: Klemmstangen sind eine praktische Lösung, um Gardinen ohne Bohren oder Schrauben zu befestigen. Sie werden einfach innen in den Fensterrahmen geklemmt und die Gardinen werden daran eingehängt.
  4. Klettband: Klettband wird an der Oberkante der Gardinen befestigt und kann dann an einem passenden Gegenstück, z.B. an einer Klettbandleiste oder einem Klettbandstreifen am Fensterrahmen, angebracht werden. Es gibt weitere Wege, Gardinen ohne Bohren zu befestigen.
  5. Ösen: Gardinen mit Ösen haben Metall- oder Kunststoffringe entlang der oberen Kante, durch die eine Gardinenstange geführt wird, um die Gardinen aufzuhängen.
  6. Schlaufenschals: Schlaufenschals haben Schlaufen entlang der oberen Kante, die direkt über die Gardinenstange gezogen werden, um die Gardinen zu befestigen.
  7. Raffhalter: Raffhalter sind Bänder oder Clips, mit denen die Gardinen in der geöffneten Position zusammengehalten werden, um einen dekorativen Effekt zu erzielen.

Ideen für den Einsatz von Küchengardinen als Designelement

Du kannst deine Küchengardinen als Element deiner Küchengestaltung nutzen. Stimme Farbe und Muster auf Tischdecken, Platzdeckchen, Topflappen, Handtücher und Sitzkissen ab. So erhältst du ein einheitliches Küchenbild, das aufgeräumter wirkt.

Auch Küchenutensilien wie Schneebesen, Kochlöffel oder Küchenrollenhalter können auf die Küchengardinen angepasst werden. Platziere sie auf Arbeitsflächen oder an sichtbaren Stellen in der Küche, um eine stimmige Optik zu erzeugen.

Aktualisiert: 14. Apr 2023

Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.