Zum Inhalt springen

Rezepte für Rinderbraten

Rinderbraten ist die hohe Kunst der Braten, denn das muskelreiche Fleisch wird schnell zäh. Mit ein paar Tricks und Kniffen gelingt dir aber ein zarter Braten, der alle begeistern wird.

Rezepte für Rinderbraten 1

Die besten Rezepte für Rinderbraten

Welches Fleisch ist das beste?

Klassischerweise wird das Fleisch der Hohen Rippe (Hochrippe) genutzt. Es ist fest und hat eine schöne Form. Weniger verbreitet, aber eine gute Alternative ist das Nackenstück. Es zählt zu den fleischreichsten und gleichzeitig fettärmsten Teilen des Rindes. Es lässt sich sehr gut schmoren, als rosa Roastbeef servieren oder als Rindergulasch verarbeiten.

Wichtig ist, dass das Fleisch gut abgehangen ist. Die Struktur sollte marmoriert sein, also kleine Fettanteile haben.

Omas Tipps für einen leckeren, zarten Rinderbraten.

  • Brate oder koche das Rindfleisch bei niedriger Temperatur. Das gart zwar länger, aber es wird zarter.
  • Lass den Braten vor dem Anschneiden einige Minuten ruhen, damit sich der Bratensaft sammeln kann. Nach dem Schmoren nicht mit Alufolie abdecken, denn Rindfleisch gart darin nach.
  • Schneide den Braten immer quer zur Faser, um ein Austrocknen zu verhindern.
  • Wenn du während des Bratens Wasser zugießt, nimm heißes Wasser und gieße es nie direkt auf das Fleisch. 

Aktualisiert: 27. Jul 2023

Zum Rezepte-Index.

Schlagwörter:

2 Gedanken zu „Rezepte für Rinderbraten“

  1. Klingt einfach. Ein paar genaue Angeben zur Temperatur im Backofen wären gut.
    Ich versuche es jetzt nal mit 120Grad und so ca. 3h bei 1,7kg. Der Tipp mit dem schneider quer zur Faser ist sehr gut. In Deutschland wird das so oft falsch gemacht. In Südamerika gibts das überhaupt nicht anders!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.