Omas mürbe Mutzenmandeln (Muuzemändelcher)

Goldgelb ausgebacken, noch warm und mit einem Hauch von feinstem Puderzucker bestäubt schmecken sie einfach am besten: Mutzenmandeln. Mutzenmandeln sind seit langer Zeit eine Köstlichkeit im Winter. Doch du kannst Omas rheinische Mutzenmandeln immer backen.

Omas mürbe Mutzenmandeln (Muuzemändelcher) 1

Nicht zu verwechseln sind Mutzenmandeln mit Mutzen. Im Gegensatz zu Mutzenmandeln sind Mutzen in der Regel aus einem anderen Teig hergestellt und sind auch als ausgebackene flache Teigfladen aus Rührteig erhältlich.

Mutzenmandeln zum Karneval

Vor allem entlang des Rheins und in den Hochburgen des Karnevals gehören die Mutzenmandeln vom Martinstag am 11. November über Silvester bis zum Aschermittwoch zum kulinarischen Beiwerk.

Es gibt regional unterschiedliche Zutaten und Zubereitungsformen. Das fängt beim Teig an und endet mit den Förmchen.

Unsere Mutzenmandeln sind sowohl im rheinischen Gebiet, als auch in Westfalen beliebt und werden aus einem Mürbeteig gemacht.

Mutzenmandeln-rezept
©emmi – stock.adobe.com

Formen für Mutzenmandeln

Omas Mutzenmandeln sind echte Rheinländer und der Teig wird bei uns ganz klassisch mit zwei Teelöffeln zu Mandeln geformt und ausgebacken. Dazu stichst du mit einem Löffel gro´zügig eine Portion ab und drpückst den zweiten Teelöffel darauf.

Du kannst aber auch Mutzenmandel-Formen* nehmen, das erleichtert die Arbeit ernorm.

Abwandlungen der klassischen Variante

Wie bei allen Backrezepten gibt es in Bezug auf die Zutaten und Aromen viele Varianten. Offensichtlich befanden sich die Bäcker und Bäckerinnen im echten Wettstreit um die wohlschmeckendsten Mutzen.

Solange die Konsistenz des Backteigs stimmt, kannst Du also ganz nach Laune und Geschmack mit Marzipan, Zimt oder Rum experimentieren.

Mürbeteig

Die richtige Lagerung

Fettgebäck schmeckt frisch am besten. Wenn Du es kühl, trocken und luftdicht verpackt lagerst, kannst du es aber auch noch nach zwei bis vier Wochen geniessen.

Mutzenmandeln-in-schale

Omas mürbe Mutzenmandeln

No ratings yet
Portionen 100 Stück
Arbeitszeit 50 Min.

Zutaten
 

  • 500 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 125 g gemahlene Mandeln süße
  • 4 Eier
  • 2 Esslöffel Rum alternativ Rumaroma, 2 Tropfen
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Puderzucker
  • Viel Butterschmalz zum Ausbacken oder neutrales Pflanzenöl

Bestelle die Zutaten für das Rezept bequem nach Hause:

Anleitungen
 

  • Gib zuerst die Eier, den Rum/Rumaroma und den Zucker in eine Schüssel. Schlage diese Mischung nun mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen richtig schaumig, je schaumiger desto fluffiger werden die Mandeln. Gib dann die flüssige Butter hinzu. Um Butter flüssig zu bekommen, kannst du sie für ein paar Sekunden (!) in der Mikrowelle erhitzen.
  • Gib nun das Mehl, die geriebenen Mandeln, die prise Salz und das Backpulver in eine andere Schüssel und gieße hier die Ei-Zuckermischung hinzu. Verrühre alles zügig mit der Hand oder einem Teiglöffel. Es soll sich nur verbinden, es muss kein perfekt glatter Teig entstehen.
  • Decke die Schüssel ab und lasse den Teig für 30 Minuten kühl ruhen.
  • Dann rolle ihn auf einer bemehlten Fläche ca. 2 cm dick aus.
  • Nun kannst du mit den Mutzenförmchen „Muuzemändelcher“ ausstechen. Alternativ kannst du die kleinen Mandeln mit zwei Teelöffeln abnehmen und formen.
  • Erhitze nun das Butterschmalz oder Öl in einem weiten Topf bis kleine Blasen aufsteigen. Nun gib die Mutzenmandeln nach und nach hinein. Sie sollen einzeln schwimmen und nicht zusammenkleben.
  • Wende sie einmal. Wenn sie goldgelb gebacken sind, nimm sie mit einer Frittierkelle heraus und lege sie zum Abtropfen auf einen Teller mit Küchenpapier.
  • Bestäube sie mit dem Puderzucker oder wälze sie in Kristallzucker.

Nährwerte

Serving: 100g
Keywords Gebäck, Karnevalsrezept, Silvester
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 497 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*