0 0
Omas gefüllte Walnüsse schmecken nicht nur zu Weihnachten

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
50 g Nougat
40 Stück Walnusshälften
150 g Zucker

Infos zum Nährwert

1670
Kalorien
214
KH
89 g
Fett

Omas gefüllte Walnüsse schmecken nicht nur zu Weihnachten

  • 30 Minuten
  • Serves 20
  • Einfach zum Nachkochen

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Gefüllte #Walnüsse sind etwas ganz Besonderes und sehen sehr dekorativ aus. Die Zubereitung ist einfach. Es erfordert ein bisschen Fingerspitzengefühl, um die Walnusshälften beim Füllen nicht zu zerdrücken. Walnüsse füllen ist auch ein Spaß für Kinder und Erwachsene übernehmen das Karamellisieren. Damit der nicht Nougat schmilzt, muss das Karamellisieren sehr schnell funktionieren. Diese gefüllten Walnüsse habe ich etliche Male zubereitet. Dabei bin auf eine Idee gekommen. Sofort nach dem Karamellisieren greife ich mit einer kleinen Flachzange das Holzstäbchen und stelle die heißen gefüllte Walnüsse so  in das Glas. Die Walnüsse kannst du auch mit Marzipan füllen. Dieses Rezept ergibt 20 Stück.

Zubereitung

1
Fertig

Die Walnusskerne legst du griffbereit auf deine Arbeitsplatte. Anschließend scheide den Nougat in Scheiben. Sie müssen die so groß sein, dass sie auf eine Walnusshälfte passen. Einige kleine Schnapsgläschen und eine Flachzange stellst du neben den Herd. Das brauchst du gleich.

2
Fertig

Nun legst du auf eine Walnusshälfte ein Scheibchen Nougat und deckst es mit einer anderen Walnusshälfte ab. Vorsichtig etwas andrücken und auf ein Holzspießchen stecken. Das kann ein Zahnstocher sein. Nun ist es wichtig, dass die gefüllten Walnusshälften kühl gelagert werden.

3
Fertig

Nimm eine Pfanne, streue den Zucker hinein und lasse den Zucker unter leichtem Rühren hellbraun karamellisieren. Nun muss alles sehr schnell gehen, damit der Nougat beim Karamellisieren nicht schmilzt. Tauche die gefüllten Walnüsse mit leichtem drehen in die Karamellmasse, rausnehmen und mit der Zange zugreifen, um sie zum Trocknen ins Schnapsglas zu stellen.




Alma-Marianne

Jahrgang 1946, aus Herzberg am Harz. Die Kochleidenschaft liegt ihr im Blut: Ihr Vater war ein ungarischer Meisterkoch, sie veröffentlichte bereits mehrere Koch- und Sachbücher und präsentierte ihre Kochkunst im NDR-Fernsehen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, sieben Enkelkinder und fünf Urenkel!

Honigapfel auf einem Teller
zurück
Honigäpfel – süß und lecker
Hochrippe gegart
weiter
So kocht Oma geschmorte Hochrippe
Honigapfel auf einem Teller
zurück
Honigäpfel – süß und lecker
Hochrippe gegart
weiter
So kocht Oma geschmorte Hochrippe

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept