Großmutters Kirschkuchen mit Streuseln

Omas saftiger Kirschkuchen vom Blech wird mit goldgelben Streuseln so richtig lecker. Dieses Kirschkuchenrezept ist ein Klassiker, den du einfach zu Hause backen kannst. Der luftige Hefeteig, versunkene Kirschen und buttrige Streusel machen diesen Blechkuchen zu etwas ganz Besonderem.

Großmutters Kirschkuchen mit Streuseln 1

So wird der Kirschkuchen saftig

  • Für einen leckeren Kirschkuchen mit Streuseln sollte der Hefeteig fluffig und leicht sein. Du kannst Trockenhefe anstelle von frischer Hefe verwenden, um Zeit zu sparen. Aber nur frische Hefe, wie in unserem Rezept, ergibt einen wirklich luftigen Teig. Du wirst sehen, dass sich der Mehraufwand lohnt!
  • Für einen leckeren Hefeteig müssen die Zutaten alle Zimmertemperatur haben.
  • Benutze ausreichend Butter, sie bringt Geschmack hinein.
  • Um ein zu schnelles Durchweichen des Hefe-Kirschkuchens zu vermeiden, gieße Kirschen aus dem Glas gut ab.
kirschkuchen-blech-streusel
Lecker-lockerer Hefeteig ist die Basis.

Welche Kirschen sind geeignet?

Grundsätzlich kannst du für deinen Kirschkuchen mit Streuseln sowohl Süß- als auch Sauerkirschen nehmen.

Im Gegensatz zu Süßkirschen schmecken Sauerkirschen aber auch noch aromatisch, wenn sie erhitzt werden. Süßkirschen verlieren beim Backen oder Kochen eher ihren Geschmack und werden etwas fade. Du kannst aber beide Sorten verwenden und sie auch mischen.

Einfacher Kirschkuchen vom Blech ist ein Hit im Sommer, aber auch das ganze Jahr über, wenn du einfach Kirschen aus dem Glas nimmst.

kirschkuchen-rund
Du kannst Kirschkuchen mit Hefeteig natürlich auch in einer runden Form backen.

Kirschen clever entsteinen

Du kannst die Steine auf verschiedene Arten aus deinen Kirschen entfernen.

  1. Verwendung eines Kirschentkerners. Das ist ein kleines Werkzeug, das wie ein Kolben aussieht und am Ende eine scharfe Metallspitze hat. Du drückst den Kirschentkerner* einfach nach unten in die Kirsche und er sprengt den Kern heraus.
  2. Mit dem Messer: Eine andere Möglichkeit, Kirschen zu entkernen, ist die Verwendung eines Messers. Schneide die Kirsche in zwei Hälften. Dann drehst du die beiden Hälften in entgegengesetzte Richtungen, um sie zu trennen. Sobald sie getrennt sind, kannst du mit der Spitze deines Messers den Kern aus einer der beiden Hälften herauslösen.
  3. Mit einem Strohhalm: Die dritte Möglichkeit, Kirschen zu entkernen, ist die Verwendung eines Strohhalms und einer Flasche. Mache zuerst einen kleinen Schnitt in die Schale der Kirsche. Dann legst du die Kirsche auf die Flasche und steckst den Strohhalm in den Schnitt. dadurch wird der Kern nach unten herausgedrückt. Achte darauf, dass du nicht zu fest drückst, sonst könnte die Kirsche platzen.

Prüfe auch die Kirschen aus dem Glas auf Kerne, ab und zu verirrt sich doch mal einer hinein.

Die Haltbarkeit deines Kirschkuchens

Der Blechkuchen ist direkt nach dem Backen einfach köstlich. Er kann aber auch zugedeckt ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Beachte aber, dass der Saft der Kirschen den Kuchen aufweicht und seine Konsistenz verändert.

Kirschstreuselkuchen kann auch eingefroren werden. Dazu schneidest du Stücke ab und legst sie in einen gefriersicheren Behälter oder Beutel. Um zu verhindern, dass die Stücke zusammenkleben, verwende Backpapier, um die Schichten zu trennen.

kirschkuchen-blech

Du magst Kirschen? Dann probiere auch mal Käsekuchen mit Kirschen, Donauwelle, Kirsch-Crumble mit Vanillepudding oder Kirsch-Grießbrei mit Kornelkirschen.

kirschkuchen-hefeteig-blech-streusel

Omas Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Noch keine Bewertung
Portionen 12 Stücke
Kalorien 415
Gesamtzeit 2 Stdn.

Zutaten
 

  • 1000 g Kirschen, abgetropft, oder 1,25 kg frisch
  • 500 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker*
  • 75 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Stück Eier
  • 40 g Hefe, frisch
  • 1 TL Zimt

Für die Streusel

  • 150 g Weizenmehl, gesiebt
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 75 g Zucker

Anleitungen
 

Hefeteig:

  • Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung machen. Brösele die frische Hefe mit deinen Händen hinein. Erwärme die Milch auf lauwarm (nicht wärmer) und gieße vorsichtig etwas Milch über die Hefe, bis du einen Brei aus Hefe und Milch zusammenrühren kannst.
  • Sobald sich die Hefe mit der Milch gelöst hat, decke den Behälter mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Am besten geht der Teig in einer Hefeschüssel mit Deckel auf, aber mit einem Geschirrtuch geht es auch. Lasse ihn nun 30 Minuten bei Zimmertemperatur an einem zugfreien Ort ruhen, bevor du weitermachst.
  • Erwärme die Butter kurz, bis sie gerade so schmilzt, sie soll nicht allzu flüssig werden. Füge sie zum Hefegemisch hinzu, ebenso wie das Ei, Zucker und Vanillinzucker. Nun gieße langsam die restliche handwarme Milch hinzu und rühre dabei gleichmäßig mit der Gabel das Mehl von der Mitte der Schüssel zum Rand hinzu. So wird alles nach und nach mit dem Mehl vermischt.
    Forme nun einen schönen, glatten Teig daraus, es soll alles gut vermengt sein.
  • Forme daraus eine Kugel und lege diese in eine Schüssel, die du mit etwas Mehl ausgestreut hast. Lasse den Teig wieder abgedeckt an einem warmen Ort etwa 40 Minuten lang gehen.
  • Nutze die Zwischenzeit und bereite die Kirschen vor: Wenn du frische Kirschen nimmst, wasche sie gut, entferne Stiele und Kerne. Tipps zum Entsteinen von Kirschen findest du oben im Artikel. Wenn du Schattenmorellen aus dem Glas nimmst, gieße sie richtig b, es soll nicht so viel Saft darin bleiben.
  • Heize nun den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze (160° C Umluft) vor. Fette dein Backblech sehr gut ein, auch in den Ecken.
  • Jetzt sollte der Hefeteig aufgegangen sein und das doppelte Volumen haben. Bemehle nun eine größere Arbeitsfläche, knete den Teig nur kurz einmal durch und rolle ihn dann aus. Du kannst ihn auch gleich direkt auf das Backblech drücken. Decke das Blech noch ein letztes Mal mit einem Geschirrtuch ab, der Hefeteig für deinen Kirsch-Blechkuchen muss noch ein letztes Mal für 20 Minuten gehen.

Streusel vorbereiten

  • Jetzt sind die Streusel dran. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verknete sie mit einem Handrührgerät auf hoher Stufe oder der Hand lose zu einem bröseligen Teig. Er soll nicht homogen sein, sondern sich gut mit den Fingern bröseln lassen.
  • Ist die Gehzeit für den Teig um, geht es ans Belegen. Verteile die Kirschen dicht auf dem Hefeteig und drücke sie eventuell etwas ein, sodass sie halb versinken. Du kannst sie aber auch obendrauf lassen.
  • Verteile nun mit den Fingerspitzen einige Prisen Zimt über die Kirschen. Aber nicht zu viel. Brösele jetzt mit den Fingern die Streusel gleichmäßig über die gesamte Oberfläche, sie soll ganz mit Streuseln bedeckt sein. Wenn du weniger Streusel magst, verteile sie gröber.
  • Jetzt wird der Kirschkuchen auf dem Backblech auf der mittleren Schiene für 35 bis 40 Minuten gebacken.
  • Lasse ihn nach dem Backen kurz außerhalb des Ofens abkühlen. Serviere ihn noch am selben Tag, wenn es geht und mit einem Klecks geschlagener Sahne, Eiscreme oder Pudding.

Nährwerte

Serving: 1Stück | Kalorien: 415kcal | Kohlenhydrate: 67g | Eiweiß: 9g | Fett: 14g | Saturated Fat: 8g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 3g | Trans Fat: 0.5g | Cholesterol: 34mg | Sodium: 105mg | Potassium: 311mg | Fiber: 4g | Sugar: 22g | Vitamin A: 453IU | Vitamin C: 6mg | Calcium: 51mg | Iron: 3mg
Keywords Hefeteig, Obst
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht


© Copyright: Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 780 Artikel
Bei Oma Kocht sorgt unsere Redaktion dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir auch unseren Pinterest- und Instagram-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*