Zum Inhalt springen

Fruchtige Orangenplätzchen

Unser Rezept für mürbe Orangenplätzchen ist ganz einfach und schnell gemacht. In nur 20 Minuten hast du warme Orangenkekse, frisch aus dem Ofen. Probiere es gleich mal aus. Omas Orangenplätzchen sind nicht nur an Weihnachten der Hit. Sie sind das ganze Jahr über beliebt. Du kannst sie in allen erdenklichen Formen ausstechen.

Fruchtige Orangenplätzchen 1

Tipps für saftige Orangenkekse

  • Gemahlene Mandeln: Dies macht deine Mürbekekse besonders weich und saftig. So sind sie außen kross, innen noch weich und haben außerdem ein feines Marzipanaroma. Für echt weihnachtliche Orangenplätzchen. 🙂
  • Benutze unbedingt Bio-Orange. Da wir den Schalenabrieb benutzen, sollte dieser rückstandsfrei sein. Die Orange sollte auch nicht zu alt sein, sonst fängt die Schale an, leicht bitter zu schmecken.
  • Backpulver: Du kannst Backpulver bei mürben Keksen theoretisch auch weglassen. Es sorgt aber für einen größeren Auftrieb deiner Plätzchen.
orangenpleatzchen-dunkel

Variationen

Du kannst deine Orangenkekse ohne Weiteres nach Geschmack abwandeln. Gib zum Beispiel gehackte Nüsse in den Teig, Orangeat oder gehackte Schokolade. Auch mit einem Zuckerguss schmecken sie toll!

Richtig lagern

Damit deine Orangenkekse lange mürbe und zart bleiben, musst du sie luftdicht lagern. Denn wenn sie Feuchtigkeit aus der Luft ziehen, werden sie matschig. Am besten bewahrst du sie in Metalldosen auf.

orangenkekse-frucht
Auch sehr lecker mit gehackten, getrockneten Früchten.

Backe auch mal unser Spitzbuben-Rezept oder die leckeren Eierplätzchen. Alle Plätzchen-Rezepte.

orangenplaetzchen-rezept

Omas mürbe Orangenplätzchen

4.85 von 38 Bewertungen
Portionen 30 Plätzchen
Kalorien 70 kcal
Gesamtzeit 20 Minuten

Zutaten

  • 350 g Weizenmehl, Type 405
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 220 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillinzucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, mittelgroß
  • 1 Bio-Orange, fein abgeriebene Schale

Für den Zuckerguss:

  • 150 g Puderzucker
  • Esslöffel Orangensaft, frisch gepresst

Anleitungen
 

  • Heize den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vor und lege Backpapier auf ein Backblech.
  • Gib die flüssige Butter zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel. Rühre alles nun mit dem Handrührgerät schaumig, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Schlage nun die Eier einzeln hinein und verrühre alles gut.
  • In einer anderen Schüssel vermische das gesiebte Mehl mit dem Salz, Vanillinzucker, dem Backpulver und dem feinen Orangenabrieb. Gib das dann löffelweise in die Ei-Buttermischung und hebe es nur so lange unter, bis sich alles lose verbunden hat. Es soll ein lockerer Teig werden.
  • Gib nun mit einem Esslöffel den Teig in Klecksen in ausreichendem Abstand auf das Backpapier.
  • Backe die Orangenplätzchen für 7 Minuten. Sie sollen nicht bräunen.
    Nimm sie rechtzeitig aus dem Ofen (sie sollen noch ein wenig weich sein) und lasse sie auf einem Gitter auskühlen.
  • Rühre dann den Zuckerguss an und verziere die abgekühlten Plätzchen damit nach Belieben.
Fruchtige Orangenplätzchen 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Handmixer
  • Rührschüssel
  • Teigschaber

Aktualisiert: 20. Nov 2023

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.