Selbst gemachter Senf schmeckt viel besser und intensiver als Industrieware. Du brauchst nur wenige Zutaten, um deinen eigenen Senf zu kreieren.

Wozu passt Kräutersenf?

Mit Omas Kräutersenf kannst du viele Speisen verfeinern, besonders gut passt er zu Eiergerichten und zu Fisch.

Auch die klassische Bratwurst oder das Nackensteak beim Grillen passen natürlich hervorragend.

Sei mutig und probiere mein Rezept aus!

Welche Kräuter für den Kräutersenf?

Nie mehr ohne Hefe!

Hefebüchlein

Mach deine Hefe einfach selbst.
Wir zeigen dir in unserem E-Book in 15 Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie es geht.
Auf 45 Seiten erfährst du alles, um Hefe zu Hause herzustellen.

Die Kräuter kannst du variieren. Nimm, was du im Kräuterbeet, gefroren oder getrocknet hast. Zu Fisch kann du aehr gut Dill nutzen, Rosmarin und Thymian peppen deftiges Fleisch auf.

Achte darauf, ätherische Kräuter zurückhaltend zu verwenden, da diese dem Senf eine leicht unangenehme Note geben können. Dazu gehören zum Beispiel Rosmarin, Thymian und Oregano.

Die Schärfe variieren

Auch den Grad der Schärfe bestimmst du selbst. Nimm einfach mehr oder weniger Zucker oder Senfmehl. So findest du ganz einfach deinen persönlichen Lieblings-Senf.

Milder Senf

Wenn du milden Senf bevorzugt, nimm einfach weißes Senfmehl.

Den Senf abfüllen

Das Senfmehl quillt stark auf. Wenn der Senf am nächsten Tag nach Zubereitung  zu steif geworden ist, verlängere ihn noch mit etwas Essig oder abgekochtem Wasser.

Wenn alles fertig ist, füllst du den Senf in heiß ausgespülte Gläser mit Schraubverschluss.

In den Gläsern muss sich der Kräutersenf zwei Wochen lang entfalten, bevor du ihn probieren kannst.

Hausgemachter Senf mit Kräutern

0 von 0 Bewertungen
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 750 Gramm
Kalorien 155 kcal

Zutaten
  

  • 1 L Weinessig
  • 500 g schwarzes Senfmehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Tassen Kräuter zum Beispiel Thymian, Oregano, Schnittlauch
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 3 Stück Gewürznelken
  • 1 TL Piment
  • 1 EL Pflanzenöl

Anleitungen
 

  • Zuerst kochst du den Weinessig auf. Du kannst auch zu gleichen Teilen Weinessig und trockenen Weißwein nehmen.
  • Dazu kommen der Zucker, alle Gewürze und Kräuter, der Knoblauch und die Zwiebeln. Fünf Minuten kochen, dann abdecken und zwei Stunden lang ziehen lassen.
  • Durch ein Sieb in einen großen Topf abgießen. Das Senfmehl zugeben und unter Rühren noch einmal kurz erhitzen. Anschließend gut verrühren, bis der Senf glatt und cremig wird. Nun muss die Mischung abkühlen. Danach rührst du noch das Öl hinein, damit der Senf schön glänzend wird.
  • Den Senf am nächsten Tag prüfen. Wenn er zu dick geworden ist , fülle mit Essig oder abgekochtem Wasser auf.
  • Fülle den Senf in heiß ausgespülte Gläser mit Schraubverschluss. In den Gläsern muss er zwei Wochen lang ziehen, bevor du ihn nutzen kannst. Guten Appetit!

Nährwerte

Serving: 100gCalories: 155kcalCarbohydrates: 3gFat: 13g
Keyword Mostrich, Senf
Hast du unser Rezept probiert? Teile dein Ergebnis mit uns! Verlinke uns mit @omakocht oder tagge #omakocht!

Written by

Redaktion

Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen.

Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.