Zum Inhalt springen

Kokos-Kuchen von Oma (Blondies)

Kokos: Ich mag das weisse Zeug total gern. Wie sieht’s bei Euch aus? Kokos-Blondies ist quasi das kakaofreie Gegenstück der Brownies mit der vollen Dröhnung Kokos. Mein Rezept bringt dir gleich die mehrfache Dosis Kokos, nämlich Kokosraspeln, Kokosöl und Kokosmilch im Teig, Kokosmilch als Sirup, Kokosraspeln on top… wer danach nicht den totalen Kokos-Flash hat, dem ist leider nicht zu helfen.

Kokos-Kuchen von Oma (Blondies) 1
kokoskuchen-glutenfrei-blondies3

Backen mit Kokosmehl

Ich verwende zum Backen dieser köstlichen Kokos Blondies natürliche Zutaten wie Kokosblütenzucker, Mandeln und Kokosmehl. Kokosmehl eigenet sich gut für süsses Gebäck, da es eine angenehme natürliche Süsse hat. Und natürlich glutenfrei ist. Es saugt Flüssigkeit auf und sollte deshalb nur in kleinen Mengen verwendet werden.

Veganer Kokoskuchen

Für die vegane Variante der Kokos-Blondies die Eier durch 2 reife Bananen austauschen und die Milch am besten mit Mandelmilch. Dies verleiht den Blondies ein leichtes Bananenaroma, ist aber auch sehr lecker.

kokoskuchen-glutenfrei-blondies2

Tipp zum Servieren: Nach dem Backen sind die gerösteten Kokosraspeln auf der Oberfläche braun und etwas unansehnlich. Streue vor dem Servieren einfach ein paar frische Kokosraspeln darüber und erhältst eine schöne, weisse Decke.

Probiere auch Omas saftigen Apfelkuchen, leckerer Limettenkuchen, unseren Schoko-Birnen-Kuchen oder den Fantakuchen mit Schmand vom Blech.

kokoskuchen-glutenfrei-blondies

Omas Kokos-Blondies sind der Hit

4.87 von 44 Bewertungen
Portionen 8 Stücke
Kalorien 250 kcal
Gesamtzeit 45 Minuten

Zutaten

  • 130 g Kokosöl
  • 4 Eier
  • 150 ml Milch
  • 90 g Kokosblütenzucker, alternativ: Birkenzucker
  • 70 g Kokosmehl
  • 70 g entöltes Mandelmehl, oder gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g dunkle Choco Chips, optional
  • Kokosraspeln zum Dekorieren

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform mit Kokosöl einfetten oder alternativ mit Backpapier auslegen.
  • Kokosöl zerlassen und abkühlen lassen. Eier in eine Schüssel geben und verquirlen, Milch und Kokosöl dazugeben.
  • Kokosblütenzucker, Kokosmehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und eine Prise Salz in einer Schüssel mischen. Flüssige Zutaten dazugeben und rasch unterheben. Eventuell Choco Chips unterheben und Teig in die vorbereite Form geben, glatt streichen. Die Oberfläche mit den restlichen Choco Chips und ein paar Kokosraspeln (nach Belieben) verzieren.
  • Blondies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • Die gesunden Kokos Blondies schmecken köstlich lauwarm serviert mit einem Klecks Saurer Sahne oder Jogurt.
Kokos-Kuchen von Oma (Blondies) 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Backblech*
  • Backpapier
  • Springform

Aktualisiert: 1. Okt 2023

Wieviele Stücke ergibt dein Kuchen?

2 Gedanken zu „Kokos-Kuchen von Oma (Blondies)“

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.