Zum Inhalt springen

Feine, weihnachtliche Elisenlebkuchen

Nürnberger Elisenlebkuchen sind die Königin der Lebkuchen: unbeschreiblich saftig, würzig und einfach lecker. Du kannst dieses tolle Weihnachtsgebäck kaufen oder einfach selber machen. Probiere unser Rezept für saftige Elisenlebkuchen gleich aus. Das Geheimnis ist, sie ohne Mehl und komplett oder zumindest mit einem hohen Nussanteil zu backen.

Feine, weihnachtliche Elisenlebkuchen 1

Was ist das Besondere an Elisenlebkuchen?

Die Lebkuchen mit der Oblate sind in vielen Varianten erhältlich. Die beliebteste ist die mit Zuckerguss und Schokoüberzug. Aber auch pur sind sie ein Genuss. Als Elisenlebkuchen dürfen nur Lebkuchen bezeichnet werden, die weniger als 10% Mehl enthalten und mindestens 25 % Mandeln, Haselnuss- oder Walnusskerne, aber keine anderen Ölsamen.

Daher sind sie ganz besonders saftig und weniger fest als andere Lebkuchen, die eine eher dichte Konsistenz haben.

Lebkuchen schmecken besser, wenn sie ein paar Wochen durchziehen durften. Backe also am besten schon im November, um im Dezember perfekte Nürnberger Lebkuchen zu haben.

Elisenlebkuchen-rezept (2)

Glutenfreie Elisenlebkuchen

In unserem Rezept backen wir Elisenlebkuchen wie vom Chefkoch ganz ohne Mehl. Wenn du glutenfreie Oblaten benutzt, hast du tolle glutenfreie Lebkuchen.

.

Passende Glasurideen

Du kannst deine Lebkuchen je nach Geschmack glasieren. Probiere doch mal folgende Ideen aus:

  1. Zuckerguss: Einfach Puderzucker, Wasser und etwas Zitronensaft verrühren und die Lebkuchen damit bestreichen oder hineintunken.
  2. Punschglasur: Verrühre die 130 g Puderzucker aus unserem Rezept statt mit Wasser mit 2 EL Rum und 2 EL trockenem Rotwein.

Wenn du Marzipanfan bist, kannst du 200 g Marzipan-Rohmasse zum Teig hinzufügen. Du wirst die Extra-Ladung Aroma lieben!

Tipp: Besonders aromatisch werden die Lebkuchen, wenn du Orangeat, Ingwer und Zitronat sehr fein zerkleinert. Du kannst dies in einem Küchenmixer machen, in den du etwas gemahlene Haselnüsse oder Mandeln hinzugibst. Alternativ hacke sie mit einem breiten Messer oder Wiegemesser händisch klein.

elisenlebkuchen-ge,mischt

Hirschhornsalz oder Backpulver?

Früher, bevor es Backpulver gab, wurde Hirschhornsalz als Triebmittel benutzt. Dieses hat einen typischen Nebengeschmack, der altem Gebäck einen unverwechselbaren Geschmack gab. Ein bekanntes Beispiel sind gebackene Amerikaner. Heutzutage wird Hirschhornsalz oft ersetzt, aber wenn du den originalen Geschmack von Lebkuchen haben willst, benutze es.

nuernberger-lebkuchen

Die richtige Lagerung

Zum Schluss legst du die Elisenlebkuchen zur Aufbewahrung in eine Blechdose, deckst sie mit einem Stück Pergamentpapier ab und legst einige Apfelschalen darauf. So bleiben sie lange weich und saftig. Sie bleiben auf diese Weise für etwa 8 Wochen frisch. Sie sind länger haltbar, aber fangen dann an, trocken zu werden.

Du kannst auch ein Lebkuchenhäuschen bauen.

Backe auch unsere anderen Leckereien, wie beispielsweise Dominosteine, Gewürz-Lebkuchen, weihnachtliche Honigkuchen, Marzipanbrote oder klassische Weihnachtskekse.

Elisenlebkuchen

Omas feinste Elisenlebkuchen

4.90 von 39 Bewertungen
Portionen 80 Stück
Kalorien 69 kcal
Gesamtzeit 1 day 1 Stunde

Zutaten

  • 300 g Zucker
  • 4 Eier, mittelgroß
  • 1 TL Vanillinzucker
  • 240 g gehackte Haselnüsse
  • 240 g Gemahlene Haselnüsse, oder gemahlene Mandeln
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 100 g Orangeat, gehackt
  • 100 g Zitronat, gehackt
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange
  • 1 EL kandierter Ingwer, gehackt
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • ½ TL Gewürznelke, gemahlen
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • ½ TL Piment, gemahlen
  • ½ TL Macis / Muskatblüten, gemahlen
  • ½ TL Kardamom, gemahlen
  • ½ TL Muskatnuss, gemahlen
  • ½ TL Hirschhornsalz, oder 1 TL Backpulver
  • 80 Backoblaten, (70 mm Durchmesser)
  • 50 ganze Mandeln

Für die Zuckerglasur:

  • 130 g Puderzucker
  • 4 EL Wasser
  • 1 Schuss Zitronensaft

Für Schokoüberzug:

  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre

Anleitungen
 

  • Für den Lebkuchenteig gibst du Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlägst alles mit dem Handmixer so lange schaumig, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Wenn du Hirschhornsalz verwendest, löse es in ein klein wenig Wasser oder Milch auf und gib es dann zur Masse.
  • Dann rührst du die gemahlenen Haselnüsse, grob gehackten Walnüsse, das klein geschnittene Zitronat und Orangeat, die abgeriebene Schale von Zitrone und Orange, den fein gehackten, kandierten Ingwer, Zimt, Gewürznelke, Koriander, Piment, Muskatblüte, Kardamom und Muskatnuss unter den Teig und lässt ihn abgedeckt 24 Stunden an einem kühlen Ort ruhen.
  • Am nächsten Tag legst du ein oder mehrere Backbleche mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Lege zuerst die Oblaten mit etwas Abstand auf dem Blech aus.
  • Gib jetzt jeweils ein Häufchen Lebkuchenteig auf jede Oblate. Dazu eignet sich ein Esslöffel oder ein Eisportionierer gut. Halte dein Hilfsmittel feucht, damit der Teig nicht daran kleben bleibt. Drücke das Häufchen etwas platt.
    Da die Elisenlebkuchen beim Backen noch etwas aufgehen, kannst du einen 3 bis 5 mm breiten Rand lassen.
  • Die Lebkuchen backst du 12 bis 15 Minuten, bis sie außen leicht hellbraun und innen noch nicht ganz gar sind. Wenn du darauf drückt, müssen sie sich noch weich anfühlen. Sie werden beim Trocknen noch härter, bleiben dafür aber schön saftig.
  • Gib auch die ganzen Mandeln auf einer Schiene darunter mit in den Ofen. Diese werden so schön geröstet und werden später als Dekoration auf die fertigen Lebkuchen gegeben. Anschließend lässt du die Lebkuchen auf einem Kuchengitter auskühlen.
  • Backe jetzt die zweite Fuhre Elisenlebkuchen und verfahre so weiter, bis du alle Plätzchen gebacken hast.
  • Für die Glasur rührst du in einer breiten Schüssel Puderzucker mit dem Wasser und Zitronensaft glatt.
    Die Kuvertüre schmilzt du im Wasserbad und rührst sie dabei, bis sie glänzend ist.
  • Jetzt tauchst du die Lebkuchen einzeln mit der Oberseite in die Glasur oder in die Schokolade und lässt sie trocknen. Solange die Glasur noch weich ist, kannst du sie nach Belieben mit Nüssen und/oder kandierten Früchten verzieren.
Feine, weihnachtliche Elisenlebkuchen 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Backblech
  • Backpapier

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 24. Dez 2023

Wieviele Stücke ergibt dein Kuchen?

6 Gedanken zu „Feine, weihnachtliche Elisenlebkuchen“

  1. 5 Sterne
    Plus: Verwendet nur Nussmehl. Das sind sonst auch keine feinsten Elisen.

    Minus: Zu flüssig, zu viel Ei, Mengenangaben ganz verkehrt.

    Zucker hälftig durch flüssigen Honig ersetzt. Der Teig war extrem weich, auch nach einer langen Nacht Ruhen auf dem Backpapier war die Oberfläche der Kuchen noch viel zu klebrig. Statt 48 Lebkuchen wurden es nur 12! Beides kein Wunder bei drei Eiern und ca 300g Nüssen… Die Oberfläche war sehr rau wegen der vielen gehackten Zutaten.

    Ich werde wieder andere Rezepte verwenden, ohne Ei und mit Honig. Da muss der Teig zwar länger ruhen, aber das Resultat wird gut und die Mengenangaben stimmen. Sonst sind die guten Zutaten schlecht genutzt.

    1. Hallo Chris, es tut mir mir leid, dass deine Lebkuchen nichts geworden sind. Wenn du trockene Zutaten (Zucker) durch flüssige (Honig) ersetzt, wird natürlich der Teig viel flüssiger. Rezepte funktionieren nur balanciert durch die Zutaten die angegeben sind. Trotzdem frohe Weihnachten! LG
      Susanne

  2. 4 Sterne
    Die Lebkuchen sind bei mir nicht zerlaufen. Das Rezept ist super. Ich werde nur beim nächsten Mal weniger Zucker rein machen. Sie waren mir etwas zu süß.

  3. 5 Sterne
    Ich bin begeistert wie lebkuchchen geworden ist und schmeckt bombastisc
    Habe über Nacht den Teig in Kühlschrank rein getan dadurch war er fester und kompakter.
    Da ja mein Mann mag die Oblaten nicht habe direkt aufs backpapier draufgesetzt nichts ist verlaufen
    Vielen Dank für ein tolles Rezept.

    1. Hallo Barbara, zerlaufene Lebkuchen haben verschiedene Ursachen. Grundsätzlich war der Teig zu feucht und hat evtl. nicht lange genug gelagert? Ich drücke die Daumen, dass die nächste Fuhre besser gelingt. 🙂

4.90 from 39 votes (36 ratings without comment)

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.