Zum Inhalt springen

Markklößchen selbst machen

Markklößchen sind eine tolle Suppeneinlage. Du kannst sie nach unserem Rezept einfach selber machen. Sie sind so, wie Oma sie früher gemacht hat. Probiere es aus.

Markklößchen selbst machen 1

Wozu passen Markklößchen?

Markklößchen sind eine typische Einlage in klaren Brühen und Suppen, wie Beef Tea, Ochsenschwanzsuppe, Hühnersuppe oder gemischter Fleischbrühe. Dazu werden sie als kleine Klößchen geformt.

Du kannst sie aber auch größer machen und wie Leberknödel in nur ein wenig Brühe servieren. Garniere sie mit feinem Julienne-Gemüse oder serviere sie einfach so Snack.

suppe-markklösschen

Hilfe, die Klößchen fallen auseinander

Wenn deine Markklößchen im Wasser oder der Brühe auseinanderfallen, kann dies verschiedene Gründe haben. Mach am besten immer erst einmal einen Probekloss und arbeite deinen Teig dann ggf. noch nach.

  • Das Garwasser/Brühe kocht, statt zu sieden. Markklößchen müssen bei neidriger Hitze garziehen, nicht kochen.
  • Die Eier waren zu groß. Das Rezept ist für Größe M-Eier ausgelegt. Gib in dem Fall noch eine kleine Menge an Semmelbrösel oder Mehl zum Teig und verknete alles gut.
  • Du hast eingeweichtes Brötchen statt Paniermehl verwendet. Dies erhöht ebenfalls die Flüssigkeitsmenge, gib hier ebenfalls noch etwas Mehl oder Semmelbrösel zur Masse.
  • Kloßmasse nicht lange genug stehenlassen. Nach dem Vermischen muss die Masse noch ein wenig kühl gestellt werden, damit sie richtig fest wird. Nur so erhalten die fertigen Markklößchen ihre Konsistenz.
markkloesschen-haufen

Wie bekommt man das Mark aus den Knochen?

Du kannst das Knochenmark auf verschiedenen Wegen aus dem Knochen entfernen. Generell gilt: Roh verarbeitetes Knochenmark hat mehr Geschmack als länger gekochtes. Du kannst Markknochen entweder quer in Scheiben geschnitten kaufen, oder längs geöffnet.

Entferne das rohe Knochenmark vorsichtig mit einem kleinen, scharfen Messer aus den Öffnungen. Achte darauf, nicht zu sehr am Knochen zu kratzen. Einfacher lässt es sich jedoch lösen, wenn du die Knochen vorher entweder im Ofen für etwa 20 Minuten röstest oder in Wasser etwa 30 Minuten lang kochst.

Dadurch wird das Fett weich und lässt sich dann einfach aus den Knochen herausklopfen. Wenn du sie in Wasser kochst erhältst du nebenbei auch noch eine feine Knochenbrühe, die du als Ansatz für weitere Suppen nehmen kannst.

markknochen-stuecke
Frische Markknochen.

Markklößchen einfrieren

Du kannst rohe Markklößchen ohne Probleme einfrieren und so für mehrere Monate aufheben. Wälze sie dazu nach dem Formen kurz in etwas Mehl und lege sie auf Backpapier auf einem kleinem Backblech aus. Friere sie so ein.

Wenn sie angefroren sind, kannst du sie in einen Beutel oder eine Dose umfüllen. Zum Verzehr kannst du sie einzeln entnehmen und in Suppe oder Brühe gar ziehen lassen. Du musst sie vorher nicht auftauen lassen.

Markklosschen-suppe-kelle

Probiere auch Eierstich, Grießklösschen, Kartoffel-Mohnnocken oder Kürbis-Grießnocken.

markkloesschen-rezept-oma

Markklößchen selbst machen

4.78 von 9 Bewertungen
Portionen 40 Stück
Kalorien 23 kcal
Gesamtzeit 29 Minuten

Zutaten

  • 150 g Rindermark, 7-8 Markknochenscheiben
  • 175 g Semmelbrösel
  • 2 Eier, Größe M
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1 Messerspitze Backpulver, optional für fluffige Klöße

Anleitungen
 

  • Lege die Markknochen für 45 Minuten in reichlich kaltes Wasser ein.
  • Löse das Rindermark mit einem spitzen Messer aus den Markknochen. Gib es in einen Topf und lasse es rösten bis es komplett geschmolzen ist.
    Alternativ kannst du die Knochen auch mit einer offenen Seite nach unten auf Backpapier im Ofen bei 200° C für 20 Minuten rösten. Dann lässt es sich einfach herausklopfen.
  • Streiche das Knochenmark durch ein feinmaschiges Küchensieb um kleine Knochensplitter herauszufiltern.
  • Gib es dann auf einen Teller, gib die Eier, Semmelbrösel, Petersilie, etwas Salz und Pfeffer und Muskat hinzu. Sei mit dem Salz vorsichtig, es braucht nicht viel.
    Wenn du besonders fluffige Markklößchen willst, gib ein klein wenig Backpulver in den Teig.
    Mische mit den Händen eine homogene Masse für die Markklößchen.
  • Stelle den Teller für 20 Minuten in den Kühlschrank und lasse die Masse etwas durchziehen. Sie wird dann relativ fest.
  • Erhitze dann Suppe, Brühe oder Wasser bis zum Siedepunkt.
  • Forme mit der Hand kleine oder größere Klößchen nach Belieben. Du kannst auch mehrere zugleich in einem feinen Sieb rollen.
    Gib diese ins leicht siedende Wasser und stelle die Hitze dann herunter, sodass die Brühe nicht mehr kocht.
    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, gib einen Probekloss ins Wasser. Wenn er zu weich ist, gib ggf. noch etwas Paniermehl zum Teig.
    Die Markklößchen nun in etwa 5 Minuten gar ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen sind sie fertig.
Markklößchen selbst machen 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Topf*
  • Kartoffelmesser*
  • Feines Sieb

Aktualisiert: 22. Jun 2023

Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.