Omas Quarkbällchen mit Öl sind die Besten

Quarkbällchen sind nicht nur zum Karneval oder Fasching ein Genuss. Du kannst sie mit unserem Rezept locker das ganze Jahr über zubereiten. Unsere Quarkbällchen mit Öl werden aus einem leichten Knetteig gemacht. Sie sind unglaublich saftig und weich.

Omas Quarkbällchen mit Öl sind die Besten 1

Schneller Teig für Quarkbällchen

Der Teig ist schnell gemacht. Er ist bei der Herstellung weich und locker, aber er klebt kaum an den Händen.

Das Ausbacken in Fett dauert etwas länger, weil die Temperatur des Fettes nur 140° beträgt und die Bällchen in Portionen gebacken werden. Dafür wirst du mit sehr knusprigen Quarkbällchen belohnt.

Achte darauf, dass das Fett wirklich heiß ist, wenn du die Bällchen frittierst. Mache mit einem Holzstäbchen eine Perlprobe. Wenn du es hineinhältst, sollen Bläschen an ihm emporsteigen.

frische-quarkbaellchen
Am leckersten sind die frisch ausgebacken und mit Puderzucker bestreut.

Tipps für ein tolles Ergebnis

  • Nimm fettreichen Quark ab 20% Fettanteil. Magerquark geht auch, besonders gut schmeckt es aber nur mit genug Fettanteil.
  • Nimm einen großen Topf, die Bällchen müssen schwimmen.
  • Gib die Teigbällchen erst in das Fett, wenn es richtig heiß ist.
  • Frittiere nur wenige auf ein einmal. Gibst du zur gleichen Zeit hinein, kühlt das Fett zu sehr herunter und das Ergebnis wird fettig-vollgesogen statt kross.

Reste aufheben

Die Quarkbällchen schmecken frisch gebacken am besten. Übergebliebene Quarkbällchen kannst du prima einfrieren oder in Folie verpackt am nächsten Tag kurz in der Mikrowelle oder im Backofen auffrischen. Einfach lecker!

Probiere auch Schmalznüsse, gefüllte Krapfen oder mürbe Mutzenmandeln (Muuzemändelcher).

Quarkbällchen Rezept

Omas Quarkbällchen mit Öl sind die Besten

4.78 von 70 Bewertungen
Portionen 6 Personen
Kalorien 352
Gesamtzeit 45 Min.

Zutaten
 

  • 400 g Mehl
  • 400 g Quark
  • 120 g Zucker
  • 8 EL Milch
  • 1 EL Rum
  • 1 Päckchen Backpulver*
  • 1 Päckchen Vanillinzucker*
  • 1 Prise Salz
  • 10 EL Öl
  • Frittieröl

Anleitungen
 

  • Vermische das Mehl mit einer Packung Backpulver. Das kommt zum Schluss zu den Zutaten.
  • Gib nun den Quark in eine Rührschüssel, vermische ihn mit den anderen Zutaten und gib das Mehl zum Schluss dazu. Nun verknete den Teig grob mit bemehlten Händen. Lasse ihn 15 Minuten stehen.
    Quarkbällchenteig fertig
  • Erhitze das Frittierfett auf 170°. Benutze zur Kontrolle ein Bratthermometer. Ich benutze keine Fritteuse. In einem Topf oder geeigneten Pfanne kann ich den Garvorgang viel besser kontrollieren. Du kannst die Quarkbällchen aber auch ohne Probleme in der Fritteuse backen.
  • Wird das Fett zu heiß, sind die Quarkbällchen außen dunkel und innen nicht durch. Damit alles gelingt, lege erst ein Test-Quarkbällchen ins heiße Fett. Nimm dazu einen Schaumlöffel, damit du dich nicht verbrennst.
  • Die Quarkbällchen müssen schwimmend ausgebacken werden, nur etwa 2 Minuten pro Seite. Nach 2 Minuten wenden. Sind sie gar, mit der Schaumkelle aus dem Fett nehmen, auf einen Teller legen und mit Zucker bestreuen.
    Quarkbällchen fertig

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 352kcal | Kohlenhydrate: 53g | Fett: 10g
Keywords Weihnachten
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht
Hefe und Sauerteige selber machenEntdecke unser E-Book auf Amazon oder in unserem Shop als ePub und PDF.


Copyright © by Susanne Queck und Wunderlander Verlag LLC. Original auf www.oma-kocht.de. Ungenehmigte Veröffentlichungen der Texte ganz oder in Teilen ist untersagt.
Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 801 Artikel
Bei Oma Kocht sorgt unsere Redaktion dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir auch unseren Pinterest- und Instagram-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

3 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo und danke für dieses geniale Rezept.
    Ich habe schon diverse Quarkbällchen Rezepte getestet, leider waren die nicht zu gebrauchen. Hier passt alles und ich kann die Kugeln mit den Händen formen.
    Ich kann dieses Rezept nur weiter empfehlen, auf die Themperatur zu achten ist das Wichtigste. Bei 140° bis 155° ist alles im grünen Bereich.

  2. 5 stars
    Mhhh, ich liebe Quarkbällchen. Ich wusste gar nicht das sie doch so einfach sind und vorallem mit wenig Zutaten auskommen. Welches Öl empfiehlst du zum ausbraten? Das sollte ja ziemlich neutral schmecken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*