Kaltschale auf dem Teller

Eine Weinkaltschale ist als Vorspeise oder Dessert stets eine willkommene sommerliche Erfrischung. Allerdings nichts für Kinder. Wenn Obstsorten harmonieren, kannst du deine Weinkaltschale auch mit anderen Früchten zubereiten.

Weinkaltschale mit pürierten Früchten

0 von 0 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 121 kcal

Zutaten
  

  • 750 ml Weißwein lieblich
  • 40 g Perlsago
  • 500 ml Traubensaft weißer
  • 2 Stück Pfirsiche
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Himbeersaft
  • 40 g Zucker

Anleitungen
 

  • In einem Topf erhitze 500 ml Weißwein. Rühre den Sago hinein und lasse ihn bei mäßiger Hitze etwa 30 Minuten quellen. Der Sago ist gar, wenn sich die glasigen Perlen aufgelöst haben. Vergiss nicht zwischendurch umzurühren.
  • Ziehe den Topf vom Herd und gib den Traubensaft dazu. Gut vermischen und kalt stellen.
  • in der Zwischenzeit bereite die Früchte vor. Lege die Pfirsiche 10 Minuten in kochendes Wasser. Gib sie anschließend in ein Sieb und brause sie kurz unter kaltem Wasser ab. So kannst du anschließend die Haut leichter abziehen. Halbiere die Pfirsiche, entfernen die Kerne und schneide sie in kleine Stücke. Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und entstielen. Nun kannst du die Pfirsiche und Erdbeeren in einer Schüssel fein pürieren.
  • Gib den restlichen Wein, Zitronensaft und das pürierte Obst in die gekühlte Kaltschale. Mit Himbeersaft und Zucker abschmecken und wenn du möchtest, garniere die Kaltschale mit kleine Sahnetupfer oder Suppenmakronen.

Notizen

Nur für Erwachsene!

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 121kcal | Kohlenhydrate: 13g | Fett: 1g
Keywords Fest, Kaltschale, sommer
Hast du unser Rezept probiert? Teile dein Ergebnis mit uns! Verlinke uns mit @omakocht oder tagge #omakocht!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Verfasst von

Redaktion

Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen.

Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.