Rumtopf

Rumtopf ist ein Klassiker und besonders im Winter und der Adventszeit rund um Weihnachten beliebt. Du kannst deinen Rumtopf einfach selbst ansetzen und dazu allerlei Früchte der Saison benutzen. Unser weihnachtliches Rezept benutzt überwiegend Trockenfrüchte, deshalb kannst du diesen weihnachtlichen Rumtopf jederzeit, auch quasi Last-Minute ansetzen.

Achtung: Nur für Erwachsene, da Alkohol enthalten.

Welcher Rum ist der beste?

Du kannst jede Art von Rum nehmen, die du magst. Am aromatischsten schmeckt jedoch brauner Rum, weißer Rum ist eher geschmacksneutraler. Wichtig ist ein Alkoholgehalt ab 54%.

Die besten Datteln

Das Geheimnis unseres Weihnachts-Rumtopfes sind die Datteln. Es ist wichtig, gute und süße Datteln zu nehmen. Es gibt verschiedene Arten von Datteln, kaufe nicht die billigsten.

Nimm dicke, runde Datteln, nicht die schmalen länglichen mit der festen Schale. Wenn du auf die Dattel drückst, soll die saftig nachgeben. Am besten schmecken Medjool oder Deglet Nour.

Datteln

Das richtige Rumtopf-Gefäß

Du kannst jedes Gefäß nutzen, dass eine undurchlässige Überfläche hat und gut verschließbar ist. traditionell werden glasierte Steingutgefäße dazu verwendet. Du kanst kannst aber auch große Bügelgläser oder Einweckgläser nutzen.

Wichtig ist, dass diese vor dem Ansatzen gut gereinigt sind und keine Reste vom Vorherigen enthalten. Fülle sie nach der Reinigung am besten mit kochendem Wasser auf und lasse alles ein paar Minuten lang stehen. Das tötet letzte Bakterien.

Rumtopf_datteln-weihnachten

Wie lange ist der Rumtopf haltbar?

Richtig eingelegt, das heißt dass alle Früchte immer von Rum bedeckt sind, kann ein Rumtopf mehrere Monate halten. Wichtig ist eine kühle Lagerung, jedoch nicht zu kalt, also nicht im Kühlschrank oder im Winter bei Minusgraden draussen.

Beschrifte ihn am besten mit einem Etikett von außen und notiere, an welchem Datum oder Monat du ihn angesetzt hast.

Wozu passt Rumtopf?

Eingelegte Früchte passen super über süße Desserts, in Bowle, Punsch, aber auch in Kuchen eingebacken. Beachte, dass die eingelegten Früchte einen hohen Alkoholgehalt mitbringen und der Zucker dies noch verstärkt.

Omas weihnachtlicher Rumtopf mit Datteln

0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 d
Arbeitszeit 30 d 30 Min.
Portionen 10 Portionen
Kalorien 180 kcal

Das brauchst du:

Zutaten
  

  • 700 ml Rum braun, 54 % Vol.
  • 200 g Rohrzucker* oder brauner Zucker
  • 3 Orangen
  • 100 g Backpflaumen ohne Stein
  • 100 g Datteln große, dicke, am besten Medjool, Deglet Nour etc.
  • 1 Handvoll Mandeln geschält

Bestelle die Zutaten für das Rezept bequem nach Hause:

Anleitungen
 

  • Schäle zuerst die Orangen und entferne die weiße Haut sorgfältig (bitter). Schneide sie dann längs in Scheiben.
  • Schneide dann die Datteln auf und nimm den Kern heraus. Lege in jede Dattel eine Mandel und drücke die Dattel gut zusammen.
  • Vermische die geschnittenen Orangen mit dem Zucker und drücke einmal alles mit einem Stössel oder Glas kurz an (damit etwas Saft entsteht). Lasse alles für 30 Minuten stehen.
  • Fülle danach alles wie folgt in ein gereinigtes Keramikgefäß für Rumtopf: Schichte die zuckerigen Orangenscheiben samt Saft, die Backpflaumen und die gefüllten Datteln übereinander in das Gefäß.
  • Gieße den Rum darüber. Die Früchte müssen etwa zwei fingerbreit mit Rum bedeckt sein. Wenn die Früchte zu sehr nachoben treiben, beschere sie mit einem kleinen, sauberen Teller. Es ist sehr wichtig, dass alles zu jeder Zeit mit Rum bedeckt ist, da die Früchte sonst vergammeln und du den ganzen Topf wegwerfen kannst.
  • Lasse nun den Rumtopf abgedeckt für mindestens 3-4 Wochen an ienem kühlen Ort stehen. Schaue ab und zu mal nach, ob noch genug Rum drauf ist. Wenn nicht, gieße Rum nach.
  • Nach dieser Zeit ist er fertig zum Genießen.

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 180kcal | Kohlenhydrate: 25g
Keywords Bowle, Weihnachten
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.