Originales Tzaziki-Rezept – du wirst überrascht sein

0 0
Originales Tzaziki-Rezept – du wirst überrascht sein

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
500 ml Dickmilch
1 Stück Salatgurke
3 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 Bund Dill

Infos zum Nährwert

464
Kalorien
19
KH
36 g
Fett

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Diese originale Tzaziki-Variante aus Griechenland ist nicht dünnflüssig, sondern schön cremig und fest. Für dieses Rezept wird kein herkömmlicher Yoghurt genutzt, sondern Dickmilch, die abgetropft wird. Das ist das Geheimnis eines guten Tzazikis.

Dickmilch ähnelt vom Geschmack her dem Joghurt, hat aber eine cremigere Konsistenz.

Die Art der Zubereitung dürfte in Deutschland kaum bekannt sein und ist mein Favorit, wenn es um Zaziki geht.


Zubereitung

1
Fertig

Die Dickmilch gibst du in ein dünnes Haarsieb, damit die Flüssigkeit ablaufen kann. Lasse die Milch etwa eine Stunde lang durch das Sieb tropfen.

2
Fertig

In der Zwischenzeit schälst du die Salatgurke, halbierst sie der Länge nach und schabst die Kerne mit einem Löffel heraus.

3
Fertig

Jetzt reibe die Gurke fein und drücke sie anschließend gut aus. Schäle und presse den Knoblauch. Du kannst so viel Knoblauch verwenden, wie du möchtest.

4
Fertig

Die ausgedrückte Gurke und den Knoblauch in die abgetropfte Dickmilch geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erst dann das Olivenöl unterrühren.

5
Fertig

Den Dill waschen, die Stängel entsorgen. Den Dill sehr fein hacken und unter den Tzaziki rühren.

Redaktion

Die Oma Kocht-Redaktion besteht aus Alma-Marianne und Susanne, die beide mit Begeisterung kochen und backen. Sieh dir auch unsere Social Media Kanäle an. Wir freuen uns, wenn du uns folgst.

Pasteten -Thunfisch
zurück
Omas heißgeliebte Thunfisch-Pasteten
Kartoffelsuppe in der Schale
weiter
Kartoffelsuppe mit Pilzeinlage
Pasteten -Thunfisch
zurück
Omas heißgeliebte Thunfisch-Pasteten
Kartoffelsuppe in der Schale
weiter
Kartoffelsuppe mit Pilzeinlage

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept